VMware stellt VMware vCenter Log Insight 2.0 vor

Weiterentwicklung für den intelligenten Betrieb und Log-Management in virtuellen und hybriden Cloud-Umgebungen

Neue Version von VMware vCenter Log Insight bietet 6-mal höhere Abfragegeschwindigkeit als die marktführende Log-Analyse, vereinfacht die Ursachenanalyse und behebt IT-Probleme proaktiv


München, 23. Mai 2014 – VMware hat heute VMware vCenter Log Insight 2.0 vorgestellt. Die VMware-Software für automatisiertes Log-Management und Analytics wurde durch neue Analyse-Funktionen für den intelligenten Cloud-Betrieb in der Mobile Cloud-Ära erweitert. Die neue Version von VMware vCenter Log Insight integriert Machine Learning-Technologien und verfügt über eine deutlich verbesserte Performance bei der Abfrage und Erfassung von Daten. Dadurch können Kunden ihr Performance-Problem deutlich schneller bewältigen und den IT-Betrieb in physischen, virtuellen und Hybrid Cloud-Umgebungen weiter automatisieren.

„IT-Abteilungen werden zusehends von großen Mengen unstrukturierter Log-Daten aus virtuellen und Hybrid Cloud-Umgebungen überschwemmt“, sagt Ramin Sayar, Senior Vice President und General Manager, Cloud Management Business Unit bei VMware. „Mit VMware vCenter Log Insight 2.0 erweitern wir unseren auf Vorhersage-Analysen basierenden Ansatz des Log-Managements. Anwender von VMware vSphere – IT-Teams für den allgemeinen IT-Betrieb, Security, Applications Management und DevOps – profitieren von den deutlichen Vorteilen, die VMware vCenter Log Insight 2.0 bei der Analyse von Maschinendaten bietet. So werden nützliche Erkenntnisse gewonnen und Systemausfälle verhindert.“

Neue Funktionen, verbesserte Performance und Skalierbarkeit steigern Produktivität des IT-Betriebs
VMware vCenter Log Insight hilft Kunden, IT-Probleme 25 Prozent schneller zu identifizieren, 50 Prozent schneller zu lösen und die Dauer der Log-Analyse um bis zu 80 Prozent zu reduzieren.(1) Um Kunden zudem bei der Einhaltung von Service-Levels und der Verbesserung der betrieblichen Effizienz zu unterstützen, bietet VMware vCenter Log Insight 2.0 folgende neue Funktionen:

  • Intelligentes Gruppieren: eine neue Technologie, die auf Machine Learning basiert und verwandte Daten automatisch gruppiert, so dass Administratoren Probleme schneller erkennen und lösen können.
  • Geschwindigkeit der Datenabfrage: Mit einer 6-mal höheren Abfragegeschwindigkeit als die marktführende Lösung wird die Produktivität von Administratoren und IT Operations-Teams deutlich erhöht.(2)
  • Datenerfassung: Die 8-mal schnellere Datenerfassung als mit VMware vCenter Log Insight 1.5 beschleunigt den Einblick in weitere physische, virtuelle und Cloud-Umgebungen von Kunden.(3)
  • Datenvisualisierung: Die neuen Funktionen der Datenvisualisierung in Form von Tabellen und Diagrammen bieten Administratoren mehr Möglichkeiten zur Analyse von unstrukturierten Log-Daten.
  • Erweiterungsmöglichkeit: Ein neuer nativer Microsoft Windows-Agent sammelt Logs von Windows-basierten Desktops und Servern, sodass Kunden jetzt Log-Daten über alle wichtigen Umgebungen erfassen und analysieren können.

Unstrukturiertes maschinengeneriertes Big Data enthält wertvolle operative Details über die IT-Infrastruktur, die zur Ermittlung und Behebung von IT-Problemen genutzt werden können. VMware vCenter Log Insight bietet Einblicke in Echtzeit und Monitoring von Daten aus Anwendungen, virtualisierten Infrastrukturen und physikalischer Hardware, um die operative Effizienz durch Automatisierung zu verbessern und die IT-Fehlerbehebung zu vereinfachen. VMware vCenter Log Insight bietet die Performance und Skalierbarkeit, die IT-Abteilungen zur Visualisierung und Analyse von Multi Terabyte-Datensätzen benötigen. Durch die Integration von VMware vCenter Log Insight und der VMware vCenter Operations Management Suite können Kunden strukturierte und unstrukturierte Daten für ein umfassendes End-to-End Operations Management kombinieren und analysieren.

Neue Content Packs bieten bessere Sichtbarkeit über physische und virtuelle Umgebungen hinaus
Neben der Bereitstellung von integriertem Know-how und dem nativen Support für VMware vSphere, können Kunden von VMware vCenter Log Insight die Log-Analyse-Funktionen auf Infrastruktursoftware und -hardware ausweiten, die häufig in virtuellen und Hybrid Cloud-Umgebungen eingesetzt wird. In Verbindung mit VMware vCenter Log Insight 2.0 stellt VMware vier neue Content Packs für Brocade Fibre Channel Storage Area Networks (SANs) sowie für Microsoft Active Directory, Microsoft Exchange und Microsoft Windows zur Verfügung.

Das Brocade SAN Content Pack setzt die Brocade Fabric Vision-Technologie ein, um die innovative Machine Learning-Funktionalität auszubauen und um die Abfrage und Erfassung von Daten zu verbessern, die VMware vCenter Log Insight 2.0 bietet. Dadurch erhalten Administratoren eine vollständige Übersicht über den Zustand des SAN über physische, virtuelle und Hybrid Cloud-Umgebungen hinaus. Das Windows Content Pack bietet ein detailliertes Monitoring der Windows-Infrastruktur, einschließlich wichtiger Windows-Kategorien wie Events, Anwendungen und Log-ons.

Die Content Packs wurden ohne Kodierung mit VMware vCenter Log Insight hergestellt. Sie beinhalten vordefinierte Log-Abfragen, extrahierte Felder, vorgefertigte Dashboards und produktspezifische Warnungen, so dass Kunden IT-Probleme direkt lokalisieren und die Fehlerbehebung vereinfachen können.

Die Content Packs sind kostenlos erhältlich und können über den „Log Insight Marketplace“ heruntergeladen werden: https://solutionexchange.vmware.com/store/loginsight

Neues Upgrade bietet erweiterte Funktionen für VMware vSphere with Operations Management
VMware hat heute zudem ein Software-Upgrade für VMware vSphere with Operations Management auf die VMware vCenter Operations Management Suite Advanced angekündigt. Kunden von VMware vSphere with Operations Management profitieren von zusätzlichen Management- und Monitoringfunktionen. Die Advanced Edition bietet ein erweitertes, einheitliches Management von VMware vSphere und zugehöriger Speicher-Infrastruktur sowie Konfigurationsmanagement, Auto-Discovery von Anwendungen und Dependency Mapping. Neben weiteren Funktionen können Kunden ein Ressourcen-Monitoring von virtuellen Linux und Windows-Maschinen durchführen.

Kosten und Verfügbarkeit

VMware vCenter Operations Management Suite Advanced für VMware vSphere with Operations Management ist voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2014 erhältlich.

Weiterführende Informationen

(1) Dimensional Research, “VMware vCenter Log Insight Delivers Immediate Value to IT Operations”, Mai 2014.

(2) Third-party Abfragegeschwindigkeitstest vergleicht marktführende Log-Analyse-Lösung mit VMware vCenter Log Insight 2.0 auf 100 Millionen sowie einer Milliarde Datensätze, Februar 2014.

(3) VMware vCenter Log Insight 2.0 ermöglicht ein Cluster von bis zu sechs Nodes bei gleichzeitiger Verbesserung der Leistung der Datenerfassung von bis zu 30 Prozent, was eine 8-mal schnellere Datenerfassung bedeutet.

Über VMware

VMware, der weltweit führende Anbieter von Virtualisierungs- und Cloud-Infrastruktur-Lösungen, ermöglicht Unternehmen jeder Größe, im Cloud-Zeitalter größtmögliche Erfolge zu erzielen. Dank der Technologien von VMware können Kunden IT-Ressourcen ihren Bedürfnissen entsprechend verschlanken und deren Management deutlich vereinfachen. Mit einem Umsatz von 5,21 Milliarden US-Dollar im Jahr 2013 verfügt VMware über 500.000 Kunden und über ein globales Partnernetzwerk aus 75.000 Partnern. Das IT-Unternehmen hat seinen Firmenhauptsitz im kalifornischen Silicon Valley mit Niederlassungen über den ganzen Globus. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München-Unterschleißheim. Weitere Informationen finden Sie unter www.vmware.com/de.

VMware, VMware vCenter, vCenter Log Insight, Operations Management Suite and VMware vSphere are registered trademarks or trademarks of VMware, Inc. in the United States and other jurisdictions. All other marks and names mentioned herein may be trademarks of their respective companies. The use of the word “partner” or “partnership” does not imply a legal partnership relationship between VMware and any other company.

Pressekontakt

Maisberger GmbH

Bernadette Erwig
Account Director
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 71
Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 12
Mail: vmware@maisberger.com