Die VMware-Technologie ist fester Bestandteil des virtualisierungsbasierten Lösungsportfolios von T-Systems. Rund 200 ICT-Experten von T-Systems wurden jetzt von VMware zertifiziert und werden kontinuierlich zu den neuen Lösungen geschult. So ist VMware beispielsweise in folgende Lösungen eingebettet worden:

  • Dynamic Services for Infrastructure mit VMware vCloud Data Center Services ist eine zertifizierte Lösung, mit der Unternehmen ihre internen IT-Ressourcen schnell und einfach um Cloud-Kapazitäten von T-Systems erweitern können – ohne Verlust von vorherigen Investitionen oder Erhöhung der Fixkosten. Dank der Nutzung von VMware-Cloud-Technologien kann T-Systems Cloud-Services mit denselben Branchenstandards anbieten, die Unternehmen weltweit nutzen. Dadurch profitieren Unternehmen von der Agilität und Flexibilität der Cloud-Services sowie von der Portabilität, Kompatibilität, Sicherheit und Kontrolle, die für große Unternehmen unerlässlich sind – beispielsweise, wenn große Mengen an IT-Ressourcen oder Servern zu bestimmten Zeitpunkten für Projekte eingesetzt werden müssen.
  • Application Management & Modernization (AMM) ist die eingebettete Outsourcing-Lösung für das Management und die weitere Entwicklung von Anwendungen, die vom Kunden oder von T-Systems betrieben werden. AMM ist eine vollständige Service-Suite aus Analysen, Planung, Übergang, regulärem Betrieb und Aktualisierung in Zusammenhang mit Support, Wartung und der Weiterentwicklung der Unternehmensanwendungen über deren gesamten Lebenszyklus hinweg. Mit AMM können Unternehmen im Durchschnitt 25% ihrer bisherigen Kosten einsparen und die erforderlichen Ressourcen schnell und flexibel anpassen. Dadurch gewinnen sie an Agilität und verbessern ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit mithilfe von Modernisierung und Innovation.
  • Cloud Readiness Services (CRS) ermöglichen die sichere und stabile Migration zur Cloud-Lösung. Sie beinhalten unabhängige Beratungsservices sowie Migrations- und Systemintegrationslösungen für den Umstieg auf das Cloud Computing. T-Systems verfügt über die Kapazitäten und die erforderlichen Fachkenntnisse, um Unternehmen einen umfassenden Support für den Umstieg auf eine Cloud-basierte Lösung bereitzustellen – von der Planung bis hin zur Implementierung. Auf diese Weise können Unternehmen die Vorteile des Cloud Computings schnell und nachhaltig ausschöpfen und gleichzeitig Kosten senken und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern.
  • Application Operations for SAP® Solutions basiert auf dem Modell des klassischen Betriebs dedizierter Hardware bzw. auf dynamischen Services (Cloud Computing) und ist eine weltweit verfügbare, virtualisierte Lösung. Rund 80% seines SAP-Neukundengeschäfts wickelt T-Systems über die Dynamic Services-Plattform ab. Bei der dynamischen Version können Kunden die standardisierten und industrialisierten SAP-Services über eine Private Cloud nutzen. Entsprechend dem nutzungsbasierten Zahlungsmodell zahlen sie nur für die tatsächlich bereitgestellten Ressourcen. Systemleistung, Anwenderanzahl, Funktionsumfang und Service lassen sich jederzeit an die individuellen Anforderungen des Unternehmens anpassen. Spitzenauslastungen können also problemlos und in der Regel ohne Zeitverlust verwaltet werden.