Folgen Sie diesen Best Practices unserer Kunden, um Ihre virtuelle Horizon (mit View)-Umgebung für virtuelle Desktops und Anwendungen erfolgreich zu migrieren.

Bewertung der Lösung

  • Informieren Sie sich über die Erwartungen der Anwender. Sammeln Sie Basisdaten zur Performance in Ihrer Anwenderumgebung. Bestimmen Sie die Kriterien, die für Ihre Anwender wichtig sind. Anwendungsstartzeiten, Anmeldezeiten und Zugangsverfügbarkeit sind wichtige Performance-Benchmarks, die berücksichtigt werden müssen. Prüfen Sie im Vorfeld, ob eine lokal bereitgestellte Lösung wie Horizon (mit View) oder ein in der Cloud gehosteter Desktop-Service wie VMware Horizon Air Desktops (nur USA) oder die VMware Horizon DaaS Platform for Service Providers (weltweit) für Sie besser geeignet ist.
  • Gehen Sie dem Zustand der aktuellen Umgebung auf den Grund. Diese Analyse befasst sich mit verschiedenen Komponenten der technischen Infrastruktur und den internen IT-Kenntnissen für eine Projekteignung. Nach dieser Analyse sind Sie besser in der Lage, einen betrieblichen Prototyp zu entwerfen und Lücken in Technologie und Kenntnissen sowie Risiken aufzudecken.
Desktop-Management mit Horizon View

Desktop-Management mit Horizon View

Durchführung eines Pilotprojekts

Berücksichtigen Sie die Anforderungen und Erwartungen in Bezug auf Technologie wie auch auf Unternehmen und Anwender. Das Testen und Optimieren der Umgebung ist äußerst wichtig für die Simulation des Verhaltens von Anwender-Desktops in der Praxis.

  • Verbessern Sie den Prototyp. Überwachen Sie während der Pilotphase die Performance der Umgebung, holen Sie die Meinung der Anwender aus dem Pilotprojekt ein und passen Sie die erforderlichen architektonischen Elemente an, um die gewünschte Performance zu bieten.
  • Definieren Sie Kennzahlen. Identifizieren Sie die lösungsrelevanten Kennzahlen, von den Investitionskosten über die Betriebskosten bis hin zur Anwenderproduktivität, und beginnen Sie damit, diese nachzuverfolgen, sobald Sie von der Pilot- zur Produktionsphase übergehen. Damit werden die Rahmenbedingungen für die Ermittlung des Nutzens der Lösung geschaffen.

Evaluierung

Die folgenden drei Methoden erleichtern Ihnen den Einstieg. Wählen Sie die Methode, die für Ihre Anforderungen und Ressourcen am besten geeignet ist.

  • Installations- und Bereitstellungsvideos – Sehen Sie sich diese Anleitungsvideos an und testen Sie den Prozess anschließend selbst.
  • Hands-on Labs Online – Testen Sie Horizon kostenlos und ohne Installation in unseren Hands-on Labs, einer Live-Umgebung, die auf virtuellen Maschinen in der Cloud ausgeführt wird.
  • Do It Yourself – Laden Sie die Horizon (mit View)-Testversion jetzt herunter.

Bereitstellung in der Produktionsumgebung

Fahren Sie mit der Überwachung und Optimierung der Umgebung hinsichtlich der Skalierung fort. Informieren Sie die Anwender über die Änderung und setzen Sie die am Pilotprojekt beteiligten Anwender als Ansprechpartner und Experten innerhalb des Unternehmens ein.

  • Übergeben Sie die neue Architektur an Betriebsteams. Sobald das neue Design bereitgestellt wurde, sollte es an Betriebsteams zur Unterstützung, Überwachung und Feineinstellung übergeben werden, um so eine optimierte Performance zu erzielen. Überarbeiten Sie die IT-Prozesse für virtuelle Desktops, damit diese auch in der Produktionsumgebung effizient bleiben.
  • Ermitteln Sie den Nutzen. Sammeln Sie die zuvor ermittelten Kennzahlen und geben Sie diese als Nachweis des Nutzens im Unternehmen weiter. Verweisen Sie auf den ermittelten Nutzen, um Investitionen in zukünftige Innovationen zu fördern.
  • Einfache und kostengünstige Virtual Desktop Infrastructure Machen Sie leistungsstarke virtuelle Desktops in kürzester Zeit betriebsbereit. EVO:RAIL mit Horizon macht dies über eine hyperkonvergierte Infrastruktur möglich.