VMware® vRealize™ Infrastructure Navigator™ ist eine Komponente der vRealize Operations. Die Komponente erkennt Anwendungsservices, visualisiert Beziehungen und ordnet Abhängigkeiten der Anwendungen von virtualisierten Computing- Storage- und Netzwerkressourcen zu – und alles automatisch.

Erkennen und Zuordnen von Anwendungen

Intelligente Betriebsgruppen

Mit vRealize Infrastructure Navigator können Sie den Kontext von Anwendungsabhängigkeiten nutzen, um die virtuelle Infrastruktur proaktiv zu verwalten. Dank der Integration von intelligenten Betriebsgruppen und vRealize Operations Manager können Anwender die Leistungs- und Kapazitätsprobleme sowie Optimierungsmöglichkeiten schnell innerhalb des gegebenen Kontexts ermitteln, da sie gruppierte Objekte nach geschäftlicher oder betrieblicher Relevanz zuordnen können.

  • Strukturieren Sie den IT-Betrieb nach Geschäftsbereichen, Produktions-Workloads oder Konfigurationstypen und erstellen Sie Gruppenrichtlinien, um Benachrichtigungen, Schwellwerte und Gruppenmitgliedschaften zu priorisieren.
  • Anzeige von Systemzustand, Risiko und Effizienz auf Gruppen- und Komponentenebene

Erstellen von Anwendungsmustern und -zuordnungen

Mit vRealize Infrastructure Navigator können Sie Services zuordnen, die in Ihrer virtuellen Umgebung ausgeführt werden, den Status der Anwendungserkennung überprüfen und die Abhängigkeiten anzeigen und analysieren. Die Anwendung stellt eine zentralisierte Ansicht Ihrer Anwendungsumgebung bereit.

  • Virtuelle Infrastrukturressourcen, z.B. virtuelle Maschinen, Web-, E-Mail-, Datenbank-, Anwendungs-, Cache- und Messaging-Server sowie Server für das Anwendungs- und Virtualisierungsmanagement, lassen sich problemlos zuordnen.
  • Erkennen Sie Abweichungen von der Norm und beheben Sie Fehler.

Definieren von Schutzgruppen und Recovery-Plänen

Administratoren können mithilfe von vRealize Infrastructure Navigator ermitteln, wie sich die einzelnen Änderungen in der virtuellen Umgebung auf die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit ihrer Anwendungsinfrastruktur auswirken. Dies ermöglicht die proaktive Risikobewertung anhand von SLAs.

  • Verbessern Sie die Planung für Business Continuity und Disaster Recovery mittels automatisierter Erkennung und Zuordnung von Anwendungen.
  • Verwalten Sie (geplante und ungeplante) Änderungen durch die Messung der Auswirkungen auf Anwendungen.