Storage Awareness

Mit vSphere API for Storage Awareness (VASA) können Storage-Anbieter in vSphere Informationen zu bestimmten Festplatten-Arrays zur Verfügung stellen und eine engere Integration von Storage und virtueller Infrastruktur erreichen. Die bereitgestellten Informationen enthalten Details zur Storage-Virtualisierung, einschließlich Systemstatus, Konfiguration, Kapazität und Thin Provisioning. Diese Details sind jetzt über vCenter Server auch für den Anwender sichtbar.

  • Erfassen Sie Informationen zu bestimmten Festplatten-Array-Funktionen (Snapshot, Deduplizierung, Replikationsstatus, RAID-Level, Thin bzw. Thick Provisioning usw.) und Status (Systemstatus, Fehlerbehebung usw.)
  • Bei der Erstellung einer virtuellen Maschine können Administratoren auf Basis allgemeiner Informationen zu Kapazität, Performance und Merkmalen der zugrunde liegenden Festplatte problemlos die am besten geeigneten Storage-Ressourcen auswählen.
  • Eine Integration mit anderen vSphere-Funktionen, wie Storage DRS und Profile-Driven Storage, ist ebenfalls möglich.
  • Die Array Integration APIs sind in der VMware vSphere Enterprise Plus Edition enthalten.

Array-Integration

vSphere stellt eine API bereit, um spezifische Storage-Prozesse an unterstützte Festplatten-Arrays auszulagern, um eine unerreichte Performance und Effizienz zu gewährleisten. Mit vSphere API for Array Integration (VAAI) kann vSphere wichtige Prozesse schneller durchführen und benötigt weniger CPU, RAM und Storage-Bandbreite.

  • Lagern Sie Blockkopien und Block Zeroing in das Array aus.
  • Unterstützen Sie die Wiedergewinnung von ungenutztem Speicherplatz und Out-of-Space-Warnungen für Thin Provisioned-Arrays.
  • Unterstützen Sie NAS sowie blockbasierten Storage vollständig.
  • Die APIs sind in den VMware vSphere Enterprise und Enterprise Plus Editions enthalten.

Multipathing

Verbessern Sie die Storage-E/A-Performance und -Zuverlässigkeit, indem Sie Multipathing-Softwarefunktionen anderer Storage-Anbieter integrieren.

  • Die modulare Storage-Architektur ermöglicht es Storage-Partnern, Plug-Ins für ihre spezifischen Funktionen zu schreiben.
  • Plug-Ins kommunizieren mit den intelligenten Funktionen im Storage-Array, um die optimale Pfadauswahl festzulegen. Außerdem nutzen sie parallele Pfade zur Erhöhung der E/A-Performance und -Zuverlässigkeit vom vSphere-Host zum Storage-Array.
  • Die APIs sind in den VMware vSphere Enterprise und Enterprise Plus Editions enthalten.

Data Protection

Mit spezieller Backup-Software, die von vSphere APIs for Data Protection (VADP) bereitgestellt wird, können Sie skalierbare Backups ohne Beeinträchtigung von Anwendungen und Anwendern erstellen. Mit VADP können Sie über Backup-Software zentrale VM-Backups durchführen – ohne die Unterbrechungen und den Overhead bei der Durchführung von Backup-Aufgaben auf jeder virtuellen Maschine.

  • Führen Sie vollständige, differenzielle und inkrementelle VM-Image-Backup- und Wiederherstellungsvorgänge aus.
  • Führen Sie Backups virtueller Maschinen auf Dateiebene mit unterstützten Windows- und Linux-Betriebssystemen aus.
  • Stellen Sie die Datenkonsistenz mit Microsoft Volume Shadow Copy Services (VSS) für virtuelle Maschinen unter unterstützten Microsoft Windows-Betriebssystemen sicher.
  • vSphere API for Data Protection ist in allen VMware vSphere-Editions und -Kits enthalten.