Oracle-Virtualisierung: Ausführung von Datenbanken, Middleware und Anwendungen auf VMware

Virtualisieren Sie Ihre geschäftskritische Oracle-Software, einschließlich Datenbank, Middleware und Anwendungen, und erzielen Sie messbare Vorteile bei Time-to-Market und TCO. Dank einer vereinfachten IT-Umgebung sind Ihre für Oracle zuständigen IT- und Anwendungsadministratoren in der Lage, Storage-, Netzwerk- und Computing-Ressourcen besser zu nutzen, die Kosten zu kontrollieren und schneller auf sich ändernde Geschäftsanforderungen zu reagieren.

Professional Services unterstützen Sie bei der Virtualisierung von Oracle-Datenbanken, -Middleware und -Anwendungen.

(4:03)

Marcus Collins von Gartner: Vorbehalte gegenüber der Virtualisierung von Datenbanken

Lernen Sie die Vorteile einer virtualisierten Oracle RAC-Umgebung in Unternehmen kennen sowie Argumente, um Vorbehalte in Bezug auf Support und Lizenzierung auszuräumen.

Schnellere Reaktion auf sich ändernde Geschäftsanforderungen

Installieren Sie Oracle-Datenbanken, -Middleware und -Anwendungen auf der zuverlässigsten Virtualisierungsplattform und profitieren Sie von einer erheblich vereinfachten Cloud-Infrastruktur, die Ihnen hilft, Ihre vorhandenen Ressourcen optimal zu nutzen.

 

Senkung der Lizenzkosten bei gleichzeitiger Einhaltung der Lizenzierungsrichtlinien von Oracle

Profitieren Sie von Lizenzkonsolidierung, indem Sie Oracle-Datenbanken auf VMware vSphere-Clustern bereitstellen. Weitere Informationen zur Zertifizierung, Unterstützung und Lizenzierung von Oracle für VMware-Umgebungen

Voller Support von Oracle

Oracle unterstützt uneingeschränkt die Virtualisierung von Oracle-Datenbanken auf VMware. Als Ergänzung zum Support-Dokument von Oracle verfolgt VMware außerdem eine Total Ownership-Strategie für Kunden mit Oracle-Problemen. Der VMware-Support übernimmt die Verantwortung für Probleme in Verbindung mit Oracle, die vom Kunden gemeldet werden. Auf diese Weise sorgt der VMware-Support dafür, dass das Problem gelöst wird – unabhängig davon, welcher Anbieter (VMware, Oracle oder andere) zur Problemlösung verpflichtet ist. In den meisten Fällen können die gemeldeten Probleme von einem der beteiligten Anbieter durch Konfigurationsänderungen, Bugfixes oder Funktionserweiterungen behoben werden.

(4:13)

Erfahren Sie mehr über die Unterstützung und Lizenzierung von Oracle in einer Demo von vMotion und Hot-Add.

DATENBANK

Verbesserung von Skalierbarkeit, Verfügbarkeit und Performance durch Oracle-Virtualisierung

Die Ausführung von Oracle-Datenbanken auf VMware vSphere bietet erhebliche Vorteile bei Skalierbarkeit, Verfügbarkeit und Performance. Die direkten Hardwarekosten können durch die Virtualisierung von Datenbank-Workloads um bis zu 50 Prozent gesenkt werden. Darüber hinaus werden Sie beträchtliche Betriebskosteneinsparungen feststellen, da Sie weniger Stellfläche, Strom und Kühlung benötigen, ohne dass dadurch Performance oder Verwaltbarkeit beeinträchtigt werden.

Speichermehrfachvergabe ermöglicht eine effizientere Nutzung des physischen RAM.

Ein Leistungsstarker „Gang“-Scheduler weist den virtuellen Maschinen dynamisch Ressourcen zu.

Dynamic Resource Scheduler (DRS) für den Lastausgleich von virtuellen Maschinen über einen Cluster.

Direkttreibermodell mit sehr hohem E/A-Durchsatz.

Unterstützung von großen Arbeitsspeicherseiten und verschachtelten/erweiterten Seitentabellen.

Performance-Highlights

„Die zehn wichtigsten Gründe, warum Oracle-Datenbanken am besten auf VMware Infrastructure ausgeführt werden“

Voller Support von Oracle

Oracle unterstützt uneingeschränkt die Virtualisierung von Oracle-Datenbanken auf VMware. Als Ergänzung zum Support-Dokument von Oracle verfolgt VMware außerdem eine Total Ownership-Strategie für Kunden mit Oracle-Problemen. Der VMware-Support übernimmt die Verantwortung für Probleme in Verbindung mit Oracle, die vom Kunden gemeldet werden. Auf diese Weise sorgt der VMware-Support dafür, dass das Problem gelöst wird – unabhängig davon, welcher Anbieter (VMware, Oracle oder andere) zur Problemlösung verpflichtet ist. In den meisten Fällen können die gemeldeten Probleme von einem der beteiligten Anbieter durch Konfigurationsänderungen, Bugfixes oder Funktionserweiterungen behoben werden. 

 

Senkung der Lizenzkosten bei gleichzeitiger Einhaltung der Lizenzierungsrichtlinien von Oracle

Profitieren Sie von Lizenzkonsolidierung, indem Sie Oracle-Datenbanken auf VMware vSphere-Clustern bereitstellen. 

Weitere Informationen zur Zertifizierung, Unterstützung und Lizenzierung von Oracle für VMware-Umgebungen

Ressourcen