VMware Fellow

Pratap Subrahmanyam ist seit 2000 bei VMware und spielt eine wichtige Rolle in der Virtual Machine Monitor-Gruppe des Unternehmens. In Anerkennung seines führenden technischen Fachwissens und seiner wichtigen Beiträge zur Unternehmensentwicklung wurde Pratap Subrahmanyam 2013 zum VMware Fellow ernannt. In seiner vorherigen Position als technischer Leiter bei VMware war Pratap Subrahmanyam unter anderem an der Entwicklung von MMU Virtualization, Performance-Steigerungen, Design-Prinzipien von Paravirtualisierungsschnittstellen und zuletzt der Fehlertoleranz von Symmetric Multiprocessing für virtuelle Maschinen beteiligt. Es wurden ihm 26 Patente erteilt, von denen 21 in seine Zeit bei VMware fallen.

Bevor er bei VMware anfing, arbeitete Subrahmanyam an der Codegenerierung und an Optimierungsverfahren auf niedriger Ebene für die PA-RISC- und IA-64-Prozessorarchitekturen im California Language Lab bei Hewlett Packard. Er hat sein Studium am Indian Institute of Technology in Madras, Indien, mit dem Bachelor abgeschlossen und hat einen Master in Informatik der University at Buffalo, Teil der State University of New York.