Netzwerkvirtualisierung

Wie bereits bei der Servervirtualisierung wird auch für die Netzwerkvirtualisierung eine transformative Architektur von VMware verwendet. Diese überwindet frühere Begrenzungen, um eine einzigartige Performance, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit zu bieten.

Im Gegensatz zum „Software-Defined Networking“, das noch überwiegend auf Hardware basiert, werden mit der VMware-Technologie die Netzwerkressourcen tatsächlich von der zugrunde liegenden Hardware getrennt. Die Grundsätze der Virtualisierung werden auf die physische Netzwerkinfrastruktur angewendet. Dabei werden Netzwerkservices abstrahiert, um einen flexiblen Pool von Transportkapazität zu erstellen, der nach Bedarf zugewiesen, genutzt und für neue Zwecke eingesetzt werden kann.

Ähnlich der virtuellen Maschine ist auch ein virtuelles Netzwerk ein Softwarecontainer, der den verbundenen Workloads logische Netzwerkkomponenten zur Verfügung stellt, wie etwa logische Switches, Router, Firewalls und VPNs sowie einen logischen Lastausgleich. Diese virtuellen Netzwerke werden programmatisch erstellt, bereitgestellt und verwaltet. Dabei wird das zugrunde liegende physische Netzwerk als einfache Backplane zur Weiterleitung von Paketen genutzt. Netzwerk- und Sicherheitsservices werden den VMs nach Bedarf zugewiesen. Sie bleiben mit der jeweiligen VM verbunden, während diese in der dynamischen, virtualisierten Umgebung zwischen Hosts verschoben wird.

NSX-Netzwerkvirtualisierung – Übersicht

NSX-Netzwerkvirtualisierung – Übersicht

NSX™. Transformationsvorteile der unterbrechungsfreien Bereitstellung

Die Netzwerkvirtualisierungsplattform von VMware, NSX, wird zusätzlich zur bestehenden physischen Netzwerkhardware bereitgestellt. Sie unterstützt die neuesten Fabrics und Geometrien aller Anbieter. Vorhandene Anwendungen und Überwachungstools arbeiten ohne jegliche Änderungen nahtlos mit NXS zusammen.

NSX reduziert die Lieferzeit für Netzwerktopologien und Sicherheitsservices von Wochen auf Sekunden und reduziert dadurch die Investitions- und Betriebskosten erheblich. Die Lösung kann auf beliebigen Hypervisors ausgeführt werden und ist mit jeglicher Netzwerkhardware kompatibel. Die Plattform wird bereits in der Produktion von einigen der weltweit größten Cloud-Serviceanbieter, globalen Finanzdienstleister und Enterprise-Rechenzentren eingesetzt.

WestJet-Video

WestJet-Video

Produkte für die Netzwerkvirtualisierung

Soziale Communitys

ReThink IT – Blog
Hier veröffentlicht das VMware-Team Einsichten und Ausblicke zu den Themen Virtualisierung, Umstrukturierung von Rechenzentren und den Umstieg auf die Cloud.
Weitere Informationen

VMware auf Twitter folgen
Nehmen Sie an den Diskussionen teil und folgen Sie uns @vmwaresddc
VMware folgen