Mehr Effizienz, höhere Verfügbarkeit und geringere Kosten durch Virtualisierung

Virtualisierung ist bei weitem der effektivste Weg zur Reduzierung der IT-Ausgaben bei gleichzeitiger Steigerung der Effizienz und Agilität – nicht nur für Großunternehmen, sondern auch für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Virtualisierungslösungen von VMware bieten Ihnen folgende Vorteile:

  • Gleichzeitige Ausführung mehrerer Betriebssysteme und Anwendungen auf einem einzelnen Computer
  • Konsolidierung der Hardware und damit eine deutlich höhere Produktivität bei weniger Servern (Grundlagen des Software as a Service)
  • Einsparungen von 50% oder mehr bei den IT-Gesamtkosten
  • Beschleunigung und Vereinfachung von IT-Management, Wartung und Bereitstellung neuer Anwendungen

Grundlagen der Virtualisierung: Wie funktioniert die Virtualisierung? Was ist Software as a Service?

Grundlagen der Virtualisierung: Wie funktioniert die Virtualisierung? Was ist Software as a Service?

Grundlagen der Virtualisierung: Wie funktioniert die Virtualisierung? Was ist Software as a Service?

2:57

Was ist Virtualisierung?

Durch Virtualisierung lässt sich die größte Herausforderung der IT meistern: der Wildwuchs in der Infrastruktur, der IT-Abteilungen dazu zwingt, 70% ihres Budgets in die Wartung zu investieren und kaum Ressourcen für geschäftsfördernde Innovationen übrig lässt.

Die Schwierigkeiten ergeben sich aus der Architektur der heutigen x86-Computer: Diese sind auf die Ausführung nur eines Betriebssystems und einer Anwendung ausgelegt. So müssen selbst kleine Rechenzentren viele Server bereitstellen, die jeweils mit einer Kapazität von nur 5-15% arbeiten und damit hochgradig ineffizient sind.

Virtualisierungssoftware löst das Problem, indem mehrere Betriebssysteme und Anwendungen auf einem einzigen physischen Server oder „Host“ ausgeführt werden können. Jede eigenständige „virtuelle Maschine“ bleibt von den anderen isoliert und nutzt so viele Rechenressourcen des Hosts, wie sie benötigt.

Hardwareanforderungen

Hardwareanforderungen

Was ist SaaS, PaaS et IaaS?

Software as a Service (SaaS) ist wahrscheinlich der bekannteste Aspekt von Cloud Computing, bei dem Software über das Internet bereitgestellt wird, statt diese auf dem Computer des Kunden zu installieren.

Platform as a Service (PaaS) bietet der Softwareentwicklung die Vorzüge von SaaS, indem es die Entwicklung, Tests und die Bereitstellung sowie das Hosting von Anwendungen innerhalb einer einzigen integrierten Umgebung ermöglicht.

Infrastructure as a Service (IaaS) liefert eine Cloud Computing-Infrastruktur als On-Demand-Service. Virtualisierung ist der Schlüssel für die Bereitstellung von IaaS.

Vorteile der Servervirtualisierung

Die Vorteile der Virtualisierung sind enorm:

  • Bis zu 80% höhere Auslastung bei jedem Server
  • Reduzierung der Hardwareanforderungen im Verhältnis 10:1 oder höher
  • Halbierung der Investitions- und Betriebsausgaben, bei jährlichen Einsparungen von über 1.500 USD für jeden virtualisierten Server
  • Robuste, kostengünstige Hochverfügbarkeit

Virtualisierung von Netzwerkservices

Mit Software-Defined Networking werden die Virtualisierungsprinzipien auch auf die Netzwerkressourcen angewendet. Sie werden abstrahiert, in Pools zusammengefasst und automatisiert, um die Beschränkungen starrer physischer Architekturen zu überwinden. Netzwerkservices werden jeder einzelnen Anwendung zugewiesen und bleiben dieser zugewiesen. Dabei passen sie sich flexibel an die sich ändernden Anforderungen der Anwendung an. Netzwerkvirtualisierung vereinfacht die Bereitstellung, erhöht die Skalierbarkeit, vereinfacht das Management und senkt die Betriebskosten.

Bereitstellen von Sicherheit in virtualisierten Umgebungen

Sicherheit kann auch als effizienter, Software-Defined Service bereitgestellt werden – entkoppelt von physischen Geräten, aggregiert und bedarfsorientiert angewendet, ohne dass Hardware-Upgrades erforderlich sind. Virtuelle Workloads können ohne Sicherheitseinschränkungen und ohne Erfordernis spezieller Appliances verschoben und skaliert werden.

Integrierte Firewalls und optimierte Gateway-Services schützen auch den Rand des Netzwerks. Und dank der offenen Architektur von VMware können Sie Ihre vorhandenen Sicherheitsinvestitionen ebenso wie die neuesten Innovationen von Drittanbietern integrieren.