Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Was ist Cloud oder Utility Computing?

Cloud Computing ist ein Ansatz, bei dem die Ressourcen durch effizientes Pooling in einer bedarfsorientierten, automatisch verwalteten virtuellen Infrastruktur als Service bereitgestellt werden. Clouds stellen eine Reihe von in der Regel virtualisierten Computern zur Verfügung, mit denen Anwender Server starten und stoppen oder Rechenkapazität bedarfsorientiert nutzen können, wobei häufig nach der tatsächlichen Nutzung abgerechnet wird. Dieser Vorgang wird gelegentlich auch als Utility Computing bezeichnet.

Welche zugrunde liegende Technologie wird von den VMware vCloud Air Network Service-Anbietern verwendet?

VMware vCloud Air Network Service-Anbieter nutzen dieselbe Plattform mit integrierten und verbundenen Managementlösungen zur nahtlosen Ausdehnung des Rechenzentrums in die Cloud, die auch VMware-Kunden in ihren Rechenzentren einsetzen – VMware vSphere®. Und weil vSphere unseren Serviceanbietern dieselbe Zuverlässigkeit und Sicherheit wie für die kundeninternen IT-Umgebungen bietet, können Sie durch die Zusammenarbeit mit einem VMware vCloud Air Network Service-Anbieter sowohl das Risiko als auch die Kosten senken, ohne in zusätzliche Managementtools investieren, Ihre Prozesse neu gestalten oder Ihre Mitarbeiter neu schulen zu müssen.

vCloud-Services ermöglichen den Kunden die Nutzung der branchenführenden Serviceanbieter, Softwarehändler und fortschrittlichen VMware-Technologie, um Private Clouds zu erstellen und je nach Bedarf nahtlos Testlabore, Disaster Recovery oder einfache, flexible Kapazität für die Cloud extern bereitzustellen. Außerdem genießt man das beruhigende Gefühl, dass die von Hosting- und Serviceanbietern nach Bedarf für Disaster Recovery, Test und Entwicklung oder lediglich für Infrastruktur bereitgestellten Services von VMware zertifiziert und somit zuverlässig und flexibel sind.

Wie unterscheidet sich Cloud Computing von Hosting oder Grid Computing oder anderen in der Branche üblichen Begriffen?

Um die Fähigkeit zu beschreiben, internetbasierte Ressourcen zu nutzen, mit denen nach Bedarf Computing-Aufgaben erledigt werden können, werden verschiedene Begriffe (z.B. Cloud Computing, Elastic Computing, Grid Computing, Mesh Computing) verwendet.

Was ist der Unterschied zwischen „intern“, „gehostet“ und „Cloud“?

Interne bzw. Private Clouds erfreuen sich bei Unternehmen nach wie vor großer Beliebtheit. Die Unternehmen erkennen allmählich die Chance, die Ressourcenpools und die vereinfachte Bereitstellung bieten, um die Rechenleistung zu zentralisieren und dadurch verteilte Geschäftsbereiche besser versorgen zu können. Gleichzeitig sind sie sich der Herausforderungen hinsichtlich Abrechnung und SLAs bewusst, die zum Erreichen dieser Ziele erforderlich sind. Für „Cloud“ existieren mehrere Definitionen. Gemeinhin wird sie jedoch als elastische, automatisch bereitgestellte Methode mit nutzungsbasierter Abrechnung zur Erfüllung von Datenverarbeitungsanforderungen definiert. Die Bereitstellung kann privat (intern), öffentlich (außerhalb des Standorts gehostet) oder hybrid (sowohl intern als auch extern) erfolgen. Im Gegensatz zur Cloud bedeutet eine gehostete Lösung in der Regel, dass eine feste Gebühr anfällt, zum Beispiel pro Monat oder pro Server, und dass die Infrastruktur nicht nach Bedarf skaliert werden kann. Normalerweise wird bei gehosteten Services ein festes Kontingent von Computerressourcen zur Verfügung gestellt.

Wo finde ich weitere Informationen zum vCloud Air Network?

Im Rahmen des VMware vCloud Air Network bietet VMware VMware vCloud® Air™an, eine Public oder Hybrid Cloud, die von VMware bereitgestellt und betrieben wird. Auf http://vcloudproviders.vmware.com können Kunden den perfekten VMware vCloud Air Network Service-Anbieter-Partner finden.

Warum sollte ich mich zur Erstellung einer Cloud für VMware entscheiden und nicht für andere Alternativen?

Die VMware Cloud-Plattform definiert eine neue Technologieklasse, die eine zuverlässige, erweiterbare und verwaltbare Cloud-Infrastruktur bietet.

  • Mit dieser Lösung werden alle Anwendungen kostengünstig und zuverlässig in einer gemeinsam genutzten internen oder externen Infrastruktur-Cloud ausgeführt.

  • x86-Systeme, Storage und Netzwerke, die dem Branchenstandard entsprechen, werden in einheitlichen logischen Ressourcenpools zusammengefasst, um Anwendungen auf die zuverlässigste und kostengünstigste Weise ausführen zu können.

  • Außerdem können Anwender ihre Anwendungen gemäß vordefinierten SLAs automatisch anhand von integrierten Verfügbarkeits-, Sicherheits- und Performance-Richtlinien verwalten.

Sind meine Anwendungen und Daten in der vCloud wirklich sicher?

VMware-basierte vClouds (Private, Public oder Hybrid Clouds) bieten dieselbe Sicherheit, Zuverlässigkeit und Performance wie zurzeit VMware vSphere. Die Compliance-Zertifizierungen variieren je nach VMware vCloud Air Network Service-Anbieter-Partner und können unter http://vcloudproviders.vmware.com eingesehen werden.

Kann ich meine Anwendungen aus meiner internen VMware Virtualized vCloud in das VMware vCloud Air Network verschieben?

Ja. Die Cloud Computing-Plattform mit Services, die in allen VMware vCloud Air Network Services sowohl in Ihrem Rechenzentrum als auch bei Drittanbietern gleich sind, ermöglicht die Migration von Anwendungen mit minimalen Unterbrechungen. VMware bietet eine breite Palette von Containern zur Unterstützung von Cloud Computing an, u.a. virtuelle Maschinen, VMware Ready™ Virtual Appliances und vApps.

Welches Betriebssystem wird von vCloud unterstützt?

VMware kapselt das Betriebssystem Ihrer Wahl innerhalb der virtuellen Maschine ein und isoliert es von der Hardware. So können Anwender das Betriebssystem und die Anwendung innerhalb dieser virtuellen Maschine auf beliebiger Hardware bereitstellen. In Kombination mit dem umfassenden Angebot an VMware Ready vClouds mit Unterstützung für alle Betriebssysteme haben Sie also die freie Wahl.

Ist vCloud ein Produkt oder ein Service?

Weder noch. Es handelt sich um eine Reihe von Technologien, einschließlich VMware vSphere, der vCloud-API und zusätzlichen, noch nicht erhältlichen Cloud Computing-Services. Diese werden Endkunden sowohl über auf VMware basierende Private Clouds als auch über die Partnerlandschaft der vCloud-Serviceanbieter zur Verfügung gestellt.