VMware und Lenovo schließen OEM-Vertrag für den chinesischen Markt

Lenovo bietet für den wachstumsträchtigen chinesischen Markt ab sofort VMware Infrastructure 3 auf Servern an

 

München, 28. April 2008– VMware und Lenovo haben eine Vereinbarung getroffen, die den breiten Einsatz von Virtualisierung auf Basis von VMware in China ermöglicht. Ab sofort bietet Lenovo die VMware Infrastructure 3-Plattform auf Lenovo-Serversystemen an. Daneben nimmt der Hersteller die Lösung in die Distribution auf und stellt den Support dafür bereit. Durch diese neue Partnerschaft können Unternehmen und andere Organisationen in China jetzt die Leistung und Skalierbarkeit der Lenovo-Server in Zusammenhang mit VMware-Virtualisierung nutzen, um die Betriebsausgaben zu senken, die Business Continuity zu verbessern, die Sicherheit zu stärken und den Stromverbrauch sowie den CO2-Ausstoß zu reduzieren.

„Virtualisierte Architekturen gewinnen in China als bessere Alternative für den Betrieb von Rechenzentren an Boden“, erklärt Diane Greene, President and Chief Executive Officer von VMware. „Durch unsere neue Geschäftsbeziehung und die Qualität der Marke Lenovo wird VMware-Virtualisierung auf dem chinesischen Markt für eine breitere Zielgruppe verfügbar. Lenovo-Kunden werden schnell von VMware-Virtualisierung profitieren. Sie werden um bis zu 50 Prozent geringere Betriebs- und Kapitalkosten erreichen und können die schnellere und zuverlässigere Auslieferung von Applikationen in virtuellen Maschinen bewerkstelligen. Hinzu kommt die erhöhte Sicherheit im gesamten Rechenzentrum sowie auf dem Desktop.“

„Gemeinsam mit VMware bieten wir unseren Kunden Zugriff auf eine wandlungsfähige Technologie, die in China und auf der ganzen Welt die Transformation der IT in virtualisierte Infrastrukturen erleichtert“, so William J. Ameilio, President and Chief Executive Officer von Lenovo. „Die Verbindung der führenden Serverprodukte von Lenovo mit der Vielzahl preisgekrönter Virtualisierungslösungen von VMware wird Kunden angesichts des rapiden Wachstums der Rechenzentren helfen, das sich in Unternehmen in ganz China vollzieht.“

Kunden können Lenovo-Server ab sofort vorinstalliert mit VMware Infrastructure 3 bestellen, der marktführenden Plattform von VMware zur Virtualisierung und Administration des Rechenzentrums. Lenovo bietet hierfür vollständigen Support. VMware Infrastructure 3 ermöglicht automatisches Load Balancing, Business Continuity und Stromversorgungs-Management sowie die Möglichkeit, virtuelle Maschinen über physische Maschinen zu schleusen, um die Service-Unterbrechungen zu minimieren. VMware Infrastructure 3 ist zu den VMware-Lösungen für Desktop-Virtualisierung und –Management kompatibel.

Verfügbarkeit VMware Infrastructure 3 ist ab sofort auf Lenovo-Servern verfügbar und wird durch vollständigen Support von Lenovo unterstützt.

 

Lenovo

Lenovo (HKSE: 992) (ADR: LNVGY) entwickelt, produziert und vertreibt weltweit sichere und einfach zu nutzende Technologieprodukte und Services in hoher Qualität. Hervorgegangen aus der Übernahme der IBM PC-Division durch Lenovo, ist das Unternehmen heute einer der größten PC-Hersteller und steht für das Geschäftsmodell einer New World Company. Dieses stellt flexibel Ideen, Ressourcen und Arbeitsprozesse über Ländergrenzen hinweg bereit. Lenovo besitzt operative Zentren in Peking (China), Raleigh (USA), Singapur und Paris, sowie ein Marketingzentrum in Bangalore (Indien). Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen befinden sich in Yamato (Japan), Peking, Shanghai, Shenzhen (China) und Raleigh. Weitere Informationen sind auf www.lenovo.comverfügbar.

VMware

VMware (NYSE: VMW) ist der weltweit führende Anbieter von Virtualisierungslösungen, die eine Spannweite vom Desktop bis zum Rechenzentrum erfassen. Kunden jeden Formats reduzieren ihre Kapital- und Betriebskosten, gewährleisten Business Continuity, stärken die Sicherheit und werden „grün“ – mittels VMware. Mit einem Umsatz von 1,3 Milliarden US-Dollar für 2007, mehr als 100.000 Kunden und über 10.000 Partnern ist VMware eine der am rasantest wachsenden Softwarefirmen öffentlichen Rechts. VMware hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien. Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden sich auf www.vmware.de.

###

Weitere Informationen
VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Sonja Reindl-Hager
Freisinger Straße 3
85716 Unterschleißheim/Lohhof
Tel.: 089/ 371 564 020
Fax: 089/ 371 564 098
eMail: sonja@vmware.com
www.vmware.de

Pressekontakt
AxiCom GmbH
Sascha Smid
Junkersstr.1
82178 Puchheim
Tel.: 089/800908-27
Fax: 089/800908-10
eMail: sascha.smid@axicom.de
www.axicom.de