VMware kündigt allgemeine Verfügbarkeit von VMware View 4.5 an

VMware View 4.5 ist die erste Desktop-Virtualisierungs-Lösung mit Online- und Offline-Modus

München, 13. September 2010 — Mit VMware View 4.5 sind virtuelle Desktops erstmals auch offline einsetzbar. Unternehmen können mit VMware View 4.5 die Sicherheit ihrer Desktops verbessern, Betriebskosten senken sowie Desktop-Administration und –Management durch eine moderne End User Computing-Architektur vereinfachen.

„VMware View 4.5 ebnet den Weg hin zu modernen Desktop-Umgebungen und trägt unserer Vision eines Nutzer-zentrierten Anwendungs- und Datenzugriffsmodells Rechnung“, sagt Jürgen Dick, Senior Manager, EMEA Product Marketing Desktop Solutions bei VMware. „VMware View 4.5 entspricht den Anforderungen der Endanwender an die Mobilität und der IT-Verantwortlichen an das Desktop-Management. Die Offline-Option erweitert die Einsatzmöglichkeiten für virtuelle Desktops. Die Endanwender können ihre virtuellen Desktops aus dem Rechenzentrum auschecken und unterwegs offline einsetzen.“

Funktionen und Vorteile:
VMware View 4.5 bietet neue Funktionen, die Desktop-Virtualisierung für Unternehmen noch wertvoller machen:

  • Offline Desktop Access – VMware View Client mit Local Mode ist die erste virtuelle Offline-Desktop-Lösung. Anwender können auf ihren virtuellen Desktop zugreifen, auch wenn sie gar nicht mit ihrem Netzwerk verbunden sind. Außerdem unterstützt die Offline-Option Modelle wie Bring Your Own PC (BYOPC) oder IT-Outsourcing. Innovative Management-Funktionen sorgen für die konsequente Umsetzung von Sicherheits- und Compliance-Richtlinien – sowohl im Online- als auch im Offline-Einsatz.
  • Schnelle, kosteneffektive Windows 7-Migration – VMware View 4.5 unterstützt Microsoft Windows 7 und verringert den Zeit- und Kostenaufwand bei der Migration von älteren Betriebssystemen. Kunden, die VMware View 4.5 mit VMware ThinApp für Anwendungsvirtualisierung kombinieren, reduzieren Kosten und Zeit für die Windows 7-Migration um bis zu 50 Prozent. Mit dem VMware ROI-Rechner lassen sich die zu erwartenden Kosteneinsparungen berechnen.
  • Erweiterte Verwaltungsfunktionen –Der VMware View Administrator wurde erweitert, um, Management, Skalierbarkeit und Effizienz in den IT-Abteilungen zu verbessern. Durch eine einzige Administrationsschnittstelle, die sowohl rollenbasierte Administration, Monitoring- Instrumente, vereinfachtes Reporting und Anwendungen von Drittanbietern unterstützt, macht VMware View Administrator das Management von virtuellen Desktops noch einfacher.
  • Integrierte Anwendungszuordnung –
    Durch die Integration einer Anwendungszuordnung mit der VMware View-Konsole vereinfacht VMware View 4.5 die Bereitstellung von virtuellen Anwendungen für Endnutzer. Die Integration ermöglicht die zentrale Verwaltung von VMware ThinApp-Anwendungen und deren Bereitstellung in Pools oder individuellen Desktops.
  • Verbesserte Einsatzmöglichkeiten – Durch die Ausdehnung der Bereitstellung virtueller Desktops für Endanwender auf LANs und WANs, verbessert VMware View 4.5 die Einsatzmöglichkeiten der Desktops für die Endanwender. Die Erweiterungen des PCoIP Display-Protokolls in VMware View 4.5 haben die breitere Unterstützung für Authentifizierungs-Mechanismen zur Folge, verbessern die Zero-Client-Fähigkeiten und optimieren die Interaktion für Anwender über Wide Area Links.
  • Verringerte Kosten – Durch die Einführung von Tiered Storage hilft VMware View 4.5 Speicherkosten zu senken und ermöglicht es, alle Speicherebenen – einschließlich Hochleistungs- und lokalem Speicher – zu nutzen. Durch die Zusammenarbeit mit Partnern wie Dell, HP, Cisco, NetAppp und EMC, kann VMware eine skalierbare und kosteneffiziente Referenzarchitektur bereitstellen. Die Integration von VMware vSphere 4.1 erhöht zudem die Desktop-VM-Konsolidierung und verbessert sowohl die Server-Auslastung als auch den Kostenaufwand.
  • Erweiterte Sicherheitsfunktionen – Verbessertes Sicherheitsmanagement und Security Card- Unterstützung in VMware View 4.5 erweitern den sicheren Zugang zu virtualisierten Desktops und den Schutz sensibler Daten. Unternehmen können jetzt sichere und einheitliche Desktop-Umgebungen für alle Außenstellen, mobilen Mitarbeiter und ausgelagerten Geschäftseinheiten zur Verfügung stellen.
  • Flexibler Endgeräteeinsatz – View ermöglicht den personalisierten Desktop-Einsatz auf nahezu allen Endgeräten: Microsoft Windows- und Mac-Endgeräte, Zero Clients, Thin Clients und moderne Computing-Plattformen wie zum Beispiel Apple iPhone, iPad und Android-Geräte. Diese Fähigkeiten erlauben flexible Desktop-Modelle und die Unterstützung von Mitarbeiter-eigenen Endgeräten. Unternehmen können ihren Mitarbeitern so eine höhere Flexibilität im Bezug auf neue Gerätetypen bieten und zudem sicherstellen, das alle Systeme einfach verwaltbar und sicher bleiben. Eine komplette Liste aller VMware View-fähigen Clients finden Sie unter http://www.vmware.com/resources/compatibility/view
  • Optimierter Anti-Viren-Schutz – Die Integration von VMware vShield Endpoint ermöglicht die Zentralisierung von Anti-Virus- und Malware-Scannings, um die Performance der virtuellen Umgebung zu optimieren, das AV-Management zu vereinfachen und die Sicherheit von Desktops insgesamt zu verbessern.

Eine vollständige Liste aller neuen VMware View 4.5-Funktionen ist in der Produkt-Broschüre zu finden.

Preise und Verfügbarkeit:

Die VMware View 4.5-Produktfamilie umfasst folgende Versionen:

  • VMware View 4.5, Enterprise Editionbeinhaltet VMware vSphere 4.1 für Desktops, VMware vCenter 4.1 und VMware View Manager 4.5, einen flexiblen Desktop-Management-Server, der IT-Administratoren die schnelle Bereitstellung und strenge Zugriffskontrollen ermöglicht.
  • VMware View 4.5, Premier Editionbeinhaltet VMware vSphere 4.1 für Desktops, VMware vCenter 4.1, VMware View Manager 4.5, VMware Client mit Local Mode, VMware ThinApp 4.6, VMware View Composer und VMware vShield Endpoint 1.0. Damit sind die Integration von Offline-Funktionalität, Image-Management-Optimierung, Anwendungsvirtualisierung und zentralisierter Anti-Virus-Schutz im Rahmen der virtuellen Desktop-Bereitstellung möglich.

Die VMware View 4.5 Enterprise Edition kostet 150 US-Dollar pro zeitgleicher Desktop-Anwendung, die VMware View 4.5 Premier Edition 250 US-Dollar pro zeitgleicher Desktop-Anwendung. Kunden können sich eine kostenlose 60-Tage-Testversion von VMware View 4.5 runterladen. VMware-Kunden mit aktivem SnS-Vertrag erhalten ein kostenloses VMware View 4.5-Update.

Ãœber VMware
VMware bildet mit seinen Lösungen für die Virtualisierung von Unternehmensinfrastrukturen die Basis für das Computing von morgen. Unternehmen jeder Größe haben mit Virtualisierungslösungen von VMware die Möglichkeit, ihre IT zu verschlanken und im Management zu vereinfachen sowie im Hinblick auf Prozesse und künftige Geschäftsentwicklungen flexibel und hochverfügbar zu gestalten – egal ob auf externen oder eigenen Plattformen. Kunden vertrauen der führenden Virtualisierungsplattform VMware vSphere, um Investitionen und laufende Ausgaben einzusparen, Business Continuity zu garantieren, ein höheres Sicherheitsniveau zu erreichen und ökologische Ziele wie Energieeinsparung umzusetzen. Mit mehr als 170.000 Kunden, über 25.000 Partnern und einem Umsatz von 2,0 Milliarden US-Dollar in 2009 ist VMware weltweiter Marktführer für Virtualisierung, das Thema mit fortwährend oberster Priorität für CIOs.
VMware hat seinen Firmenhauptsitz in Palo Alto, Kalifornien. Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden Sie unter www.vmware.de.

Weitere Informationen

Pressekontakt

VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
PR Manager, Central & Eastern Europe
Mathias Raeck
Freisinger Straße 3
85716 Unterschleißheim
Tel.: 089/ 370 617 322
eMail: mraeck@vmware.com
www.vmware.de

Maisberger GmbH
Christine Wildgruber / Michaela Holzer
Kirchenstraße 15
81675 München
089 / 41 95 99 - 27 / - 23 / - 85
089 / 41 95 99 - 12
vmware@maisberger.com
www.maisberger.com