VMware Fusion 1.1 – Update ab sofort erhältlich

Unterstützung weiterer Sprachen und VMware Importer


München, 12. November 2007 – Der Marktführer für Virtualisierungssoftware VMware hat jetzt VMware Fusion 1.1 veröffentlicht, ein Update seiner preisgekrönten Desktop-Virtualisierungssoftware VMware Fusion für Macs auf Intel-Basis. VMware Fusion ermöglicht Mac-Anwendern, auf ein und demselben Mac-Rechner simultan und nahtlos Mac OS X, Windows und andere PC-basierte Applikationen einzusetzen.

VMware Fusion 1.1 ist ab sofort für VMware Fusion 1.0-Kunden als kostenlose Aktualisierung erhältlich. Zu den insgesamt 25 Neuerungen und Verbesserungen gehören:

  • Support für Mac OS X Leopard
  • Verbesserte 3D-Grafik mit experimenteller Unterstützung von DirectX 9.0-Applikationen
  • Verbesserungen der Unity-Funktion in VMware Fusion
  • Unterstützung von Partitionen des Microsoft Vista Boot Camp als virtuelle
  • Maschinen
  • Unterstützung für Deutsch, Französisch und Japanisch
  • Verbesserungen der Gesamtleistung

„Wir sind begeistert über den Erfolg von VMware Fusion“, so Dan Chu, Vice President of Emerging Products and Markets bei VMware. „Mac-Kunden haben die Software VMware Fusion aufgrund ihrer intuitiven Benutzeroberfläche, ihrer Stabilität und hohen Leistungsfähigkeit mit Begeisterung angenommen. Wir erwarten, dass unsere Kunden über die neuen Verbesserungen in dem heute vorgestellten Update genauso erfreut sein werden.“

Zugleich stellte VMware heute eine Beta-Version von VMware Importer für VMware Fusion vor. Mit VMware Importer können VMware Fusion-Kunden virtuelle Maschinen, die mittels Mac-Virtualisierungssoftware Dritter erstellt wurden, leicht und schnell in ihre VMware Fusion-Umgebung importieren.

„Viele unserer VMware Fusion-Kunden suchten Unterstützung für den Einsatz virtueller Maschinen, die mit Software von Dritt-Anbietern aufgesetzt wurden“, fährt Chu fort. „Mit VMware Importer können Kunden, die andere Mac-Virtualisierungsprodukte einsetzen, vorhandene virtuelle Maschinen leicht und nahtlos in VMware Fusion übertragen. So können sie den Vorteil unserer intuitiven Oberfläche und der stabilen, fortschrittlichen Hochleistungs-Virtualisierungsplattform nutzen.“

Preise, Kombination und Verfügbarkeit

VMware Fusion 1.1 ist für bestehende VMware Fusion 1.0-Kunden kostenlos erhältlich. Die Beta-Version von VMware Importer ist ebenfalls kostenfrei erhältlich. Beide Produkte stehen unter vmware.com/mac zum Download bereit. VMware Fusion kann online unter vmware.com/mac herunter geladen und über autorisierte Online- und Einzelhandelsgeschäfte weltweit bezogen werden. Hierzu gehören Apple Store (apple.com), Amazon.com, Buy.com, Fry’s (frys.com), Microcenter (microcenter.com), CompUSA (compusa.com), MacMail, MacZones, MacConnection und CDW.

VMware Fusion 1.1 ist ab sofort in den Sprachen Englisch, Japanisch, Deutsch und Französisch als Download erhältlich oder kann über www.vmware.com/mac bestellt werden. Lokalisierte Versionen der Software werden voraussichtlich kurzfristig in führenden Online- und Einzelhandelsniederlassungen in Frankreich, Deutschland und Japan verfügbar sein.

###

VMware

VMware (NYSE: VMW) ist der weltweit führende Anbieter virtueller Infrastruktur-Software für Industriestandard-Computersysteme. Unternehmen und Behörden jeder Größe setzen die Lösungen von VMware ein, um ihre IT-Infrastruktur zu vereinfachen, ihre Investitionen bestmöglich zu nutzen und schneller auf geänderte Geschäftsanforderungen reagieren zu können. VMware hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien. Die EMC Corporation (NYSE: EMC) hält die meisten Anteile an dem Unternehmen. Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden sich auf www.vmware.de.

 

Weitere Informationen

VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Sonja Reindl-Hager
Freisinger Straße 3
85716 Unterschleißheim/Lohhof
Tel.: 089/ 371 564 020
Fax: 089/ 371 564 098
eMail: sonja@vmware.com
www.vmware.de

 

Pressekontakt

AxiCom GmbH
Sascha Smid
Junkersstr.1
82178 Puchheim
Tel.: 089/800908-27
Fax: 089/800908-10
eMail: sascha.smid@axicom.de
www.axicom.de