VMware präsentiert nächste Generation des VMware Server

VMware Server 2: kostenloser, leichter Einstieg in die Virtualisierung


München, 13. November 2007 – VMware präsentiert mit der Betaversion des VMware Server 2 die nächste Generation seiner leicht bedienbaren Virtualisierungslösung. Wie auch der Vorgänger ist die aktuelle Version kostenlos erhältlich. VMware Server 2 basiert auf VMwares bewährter und zuverlässiger Technologie und ermöglicht Unternehmen und auch Privatnutzern, mittels Partitionierung physischer Server in virtuelle Maschinen bei Bedarf schnell neue Serverkapazitäten bereit zu stellen. Dies resultiert in einer besseren Ausnutzung der IT-Ausstattung und vereinfacht die IT-Verwaltung. VMware Server 2 steht als öffentliche Beta-Version unter www.vmware.com/go/server2_beta zum Download bereit.

VMware Server 2 bietet Kunden eine einfache und doch leistungsstarke Erfahrung für den Einstieg in die Virtualisierung. Das Produkt führt eine neue intuitive Management-Schnittstelle auf Webbasis ein, die Linux- und Windows-Nutzern eine konsistente Oberfläche für die Verwaltung bietet. Zudem unterstützt die neue VMware Server-Version ein weites Spektrum an Hardware und mehr als 30 Varianten von Gastbetriebssystemen, darunter verschiedene Linux-Distributionen, Windows Server 2003, Windows Server 2008 (Beta) und Windows Vista.

„VMware Server eignet sich besonders für Unternehmen, die schnell und leicht Erfahrung mit der Virtualisierung und ihren Vorteilen gewinnen wollen“, erklärt Dan Chu, Vice President of Emerging Products and Markets bei VMware. „Bis heute wurde der VMware Server mehr als drei Millionen Mal herunter geladen. Annähernd 70 Prozent dieser Downloads entfallen auf Unternehmen der Kategorie „klein“ und „mittel“ (KMU). VMware Server hat sich für neue Kunden als populärer Einstieg in die Evaluierung und den Einsatz von VMware-Software erwiesen. Dieses Produkt ermöglicht ihnen einen leichten Umstieg auf VMware Infrastructure, die führende Virtualisierungsplattform der Unternehmenskategorie von VMware. Die Einführung von VMware Server 2 wird voraussichtlich auch vielen neuen Kunden die Option verschaffen, ihre IT-Ressourcen optimaler zu verwalten.“

„Wir haben verschiedene Lösungen ausprobiert, aber keine reicht an die Stabilität und Bedienerfreundlichkeit des VMware Server heran“, so Justin Patten, Technical Analyst bei Api Software, inc., einem Anbieter von Laborressourcen-Managementlösungen für Organisationen im Gesundheitswesen. „Die Software hat unserer Organisation bei minimalen Investitionen bereits enormen Wertzuwachs gebracht. Die in dieser Version neue Management-Schnittstelle und die APIs auf Webbasis erleichtern es uns nochmals, die Effizienz unseres gesamten IT-Betriebs zu steigern.“

VMware Server 2 Beta ist mit den folgenden neuen Möglichkeiten ausgestattet:

  • Intuitive Verwaltungsoberfläche auf Webbasis: VMware Server 2 bietet eine einfache, flexible, intuitive und produktive Verwaltung. Zu den
  • Funktionen gehören eine eingebettete Konsole für virtuelle Maschinen, vollständige Verwaltungsfunktionalität und die Fähigkeit, kundenspezifische URLs für den Fernzugriff von Anwendern virtueller Maschinen auf die Konsole zu erstellen.
  • Erweiterte Betriebssystem-Unterstützung: VMware Server 2 unterstützt jetzt mehr als 30 Varianten an Gastbetriebssystemen, darunter Windows Vista, Windows Server 2008 (Beta), Red Hat Enterprise Linux 5 und Ubuntu 7.10.
  • Unterstützung des Virtual Machine Interface (VMI): VMware Server 2 beinhaltet Unterstützung für transparente Paravirtualisierung mittels VMI. Dies ermöglicht eine erweiterte Kommunikation zwischen virtualisierten Betriebssystemen und der Virtualisierungsebene.
  • Unterstützung der Hochgeschwindigkeitsspezifikation USB 2.0: Die USB 2.0-Unterstützung in VMware Server 2 ermöglicht Kunden, die Peripheriegeräte in virtualisierten Umgebungen einsetzen, erhöhte Flexibilität.
  • Erweiterte Arbeitsspeicher- und Prozessor-Unterstützung: VMware Server 2 unterstützt bis zu 8 GB RAM pro virtueller Maschine und bis zu zwei virtuellen SMP-Prozessoren. Für höhere Leistung und Skalierbarkeit verfügt das Produkt zudem über Unterstützung von 64-bit-Gastbetriebssystemen auf 64-bit-kompatiblen Prozessoren.

„VMware Server ist leicht zu handhaben, sehr intuitiv und sehr geeignet für das Testen neuer Produkte, die wir implementieren wollen, sowie für Problembehebungen bei Produkten, die wir verkaufen“, begeistert sich Jaime Diaz, Senior Analyst bei Novared Argentina S.A., einem Entwickler von Internetlösungen für Unternehmen, die auf digitale Geschäftsformen wechseln. „Im Vergleich zu den konkurrierenden Produkten, die wir geprüft haben, nimmt VMware Server hinsichtlich der Flexibilität eine Spitzenposition ein, speziell wenn es um Networking geht.“

Preise und Verfügbarkeit

VMware Server 2 Beta für Linux und Windows Hosts kann ab sofort von www.vmware.com/go/server2_betaheruntergeladen werden. Die finale Version von VMware Server 2 soll im kommenden Jahr erscheinen. Mit dem Erscheinen der finalen Version soll auch der Enterprise-Class-Support für VMware Server 2 den Betrieb aufnehmen.

 

VMware
VMware (NYSE: VMW) ist der weltweit führende Anbieter virtueller Infrastruktur-Software für Industriestandard-Computersysteme. Unternehmen und Behörden jeder Größe setzen die Lösungen von VMware ein, um ihre IT-Infrastruktur zu vereinfachen, ihre Investitionen bestmöglich zu nutzen und schneller auf geänderte Geschäftsanforderungen reagieren zu können. VMware hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien. Die EMC Corporation (NYSE: EMC) hält die meisten Anteile an dem Unternehmen. Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden sich auf www.vmware.de.

###

 

Weitere Informationen
VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Sonja Reindl-Hager
Freisinger Straße 3
85716 Unterschleißheim/Lohhof
Tel.: 089/ 371 564 020
Fax: 089/ 371 564 098
eMail: sonja@vmware.com
www.vmware.de

 

Pressekontakt
AxiCom GmbH
Sascha Smid
Junkersstr.1
82178 Puchheim
Tel.: 089/800908-27
Fax: 089/800908-10
eMail: sascha.smid@axicom.de
www.axicom.de