VMware mit maßgeschneidertem Virtualisierungsangebot für kleine und mittelständische Unternehmen

Zentralisiertes Management, schnelle Server-Bereitstellung und Senkung der Hardware-Kosten


München, 5. Februar 2007 — VMware, weltweit führender Anbieter virtueller Infrastruktur-Software für Industriestandard-Computersysteme, bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) ein neues Angebot. Mit der neuen Kombination aus kostenlosem VMware Server, VirtualCenter for VMware Server und professionellem Support können KMU ihre virtuelle Infrastruktur effektiv und kostengünstig verwalten. Das Angebot ist für 1.500 US-Dollar — empfohlener Verkaufspreis - voraussichtlich noch im Laufe dieser Woche über VMware-Vertriebspartner verfügbar.

KMU bauen ihre Nutzung der Virtualisierungstechnik zur Zeit rapide aus, vor allem um die Gesamtbetriebskosten ihrer IT-Infrastrukturen zu reduzieren und ein wesentlich höheres Maß an Flexibilität zu erreichen. In der Studie „SMB Infrastructure Goes Virtual“ der Yankee Group heißt es: „Mit dem Ansteigen der Hardware-Leistung wird Virtualisierung zum Muss — selbst für Firmen, die nur eine Handvoll Server betreiben.“

KMU, die VMware Server einsetzen, können VMware VirtualCenter for VMware Server nutzen, um das Management für ihre virtuelle Infrastruktur zu zentralisieren. Das Management-Tool bietet Anwendern des VMware Server eine Reihe hilfreicher Funktionen:

  • Zentralisiertes Management: Ãœberwachung virtueller Maschinen und Host-Rechner von einer einzigen Schnittstelle aus. Mit dem Management-Tool können Anwender u.a. Warnmeldungen per E-Mail einrichten oder vordefinierte Aktionen für das Erreichen bestimmter Grenzwerte, z.B. für die CPU-Auslastung, definieren.
  • Schnelle Server-Bereitstellung: VMware VirtualCenter for VMware Server verkürzt die benötigte Zeit für die Bereitstellung eines Servers von Stunden oder Tagen auf Minuten und liefert vorkonfigurierte Templates. Bei einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen, wird die Zeitersparnis rasch zu einem nennenswerten Faktor.
  • Senkung der Hardware-Kosten: Durch den Betrieb virtueller Maschinen anstelle physischer Server müssen Kunden nicht jedes Mal einen neuen physischen Server kaufen, wenn sie eine neue Arbeitslast oder einen neuen Server installieren wollen. Dies kann im Jahresverlauf zu drastisch reduzierten Gesamt-Hardware-Kosten führen.

VMware Server bietet KMU einen idealen Einstieg. Das funktionsreiche Virtualisierungsprodukt für Linux- und Windows-Server ermöglicht Anwendern, einen physischen Server in viele virtuelle Maschinen zu partitionieren. VMware Server wurde seit seiner allgemeinen Verfügbarkeit im Juli 2006 1,2 Millionen mal herunter geladen, wovon 70 Prozent auf KMU entfallen. VMware Server steht zum kostenlosen Download unter www.vmware.com/de/products/serverzur Verfügung. Für den schnellen Umstieg in die virtuelle Welt können KMU den kostenlosen VMware Converter Starter verwenden, ein Migrationstool, das die leichte und schnelle Umwandlung physischer Systeme in eine virtuelle Infrastruktur ermöglicht. VMware Converter Starter ist unter www.vmware.com/converterals Download erhältlich.

„Für unsere Strategie der Serverkonsolidierung suchten wir 2005 nach der Möglichkeit der Virtualisierung. Wir reduzierten unsere Umgebung physischer Server von 15 auf drei, die 25 virtuelle Maschinen mit allen Programmen betreiben, vom internen Fakturierungssystem über die E-Mail-Software für die Kunden bis zu den Web-Hosting-Diensten“, berichtet Jim Jones, Network Administrator bei WTC Communications, einem kleinen Telekommunikationsunternehmen in Kansas. &„Die Kombination aus VMware VirtualCenter for VMware Server und dem Unternehmens-Support von VMware ermöglicht uns, unseren Kunden durchgehend die besten Services zu liefern. Zugleich können wir parallel zu unserem geschäftlichen Wachstum die Budget-Grenzen eines Unternehmens mit insgesamt 25 Mitarbeitern und lediglich zwei IT-Spezialisten weiterhin einhalten.“

„Dieses neue Bundle ist für KMU ideal, da sie die reichhaltigen Funktionen des VMware Server dank der robusten Verwaltungsfunktionen von VMware VirtualCenter auf preiswerte Weise besser nutzen können. Dies ermöglicht den üblicherweise kleinen IT-Belegschaften solcher Firmen, sich auf strategische Projekte zu konzentrieren, ihre langfristigen Hardware-Investitionen zu optimieren und die Kosten zu senken“, erklärt John Dolan, Berater für KMU-Firmen, die Virtualisierung nutzen wollen. „KMU können hiermit zudem ihre Infrastruktur entsprechend dem Unternehmenswachstum skalieren, denn virtuelle Maschinen können leicht ergänzt werden, ohne dass weitere physische Hardware nötig ist. Die virtuelle Infrastruktur kann nach Bedarf ausgebaut werden.“

Weitere Informationen zu dem neuen Angebotspaket für das Virtualisierungs-Management finden sich unter www.vmware.com/smbvirtualization.

 

Preise und Verfügbarkeit

VMware VirtualCenter for VMware Server ist ausschließlich für den Einsatz mit VMware Server konzipiert und zugelassen. Das neue Virtualisierungs-Management-Paket beinhaltet einen VirtualCenter Management Server für VMware Server mit drei Agents sowie den speziellen Unternehmens-Support inklusive 30 Tage Support mit unbegrenzten Vorfällen. Es wird zum Listenpreis von 1.500 US-Dollar angeboten und voraussichtlich noch in dieser Woche von VMware und VMware-Resellern erhältlich sein. Weitere Agents werden zum Listenpreis von 400 US-Dollar pro physischem Server, der verwaltet wird, angeboten.

 

Informationen zu VMware, Inc.

VMware, ein EMC Unternehmen (NYSE: EMC), ist der international führende Software-Anbieter für virtuelle Infrastrukturen auf standardisierten Systemen. Die weltgrößten Unternehmen nutzen VMware Lösungen zur Vereinfachung ihrer EDV und zur optimalen Nutzung bestehender Computeranlagen und um schneller auf neue Unternehmensanforderungen reagieren zu können. VMware hat seinen Firmensitz in Palo Alto, Kalifornien, USA. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.vmware.com. Alternativ können Sie sich auch gern telefonisch unter der folgenden Rufnummer mit uns in Verbindung setzen: 650-475-5000 (nur in den USA)

# # #

Weitere Informationen

VMware Global, Inc.

Zweigniederlassung Deutschland

Sonja Reindl–Hager

Freisinger Straße 3

 

85716 Unterschleißheim/Lohhof

Tel.: 089/ 371 564 020

Fax: 089/ 371 564 098

eMail: sonja@vmware.com

 

Pressekontakt

 

AxiCom GmbH

Marcus Birke

Junkersstr.1

82178 Puchheim

Tel.: 089/800908–27

Fax: 089/800908–10

 

eMail: marcus.birke@axicom.de

www.axicom.de