VMware ACE 2 Enterprise Edition verfügbar

 

Verwaltung und Steuerung virtueller Desktops auf jedem PC

 

 

München, 16. Mai 2007 — VMware, weltweit führender Anbieter virtueller Infrastruktur-Software für Industriestandard-Computersysteme, hat die finale Version der VMware ACE 2 Enterprise Edition auf den Markt gebracht. VMware ACE ist ein bahnbrechendes Produkt, das IT-Administratoren ermöglicht, auf Desktop PCs eine Standard-Umgebung inklusive Betriebssystem, Daten und Applikationen zu erstellen. Diese können zudem zum Schutz der Inhalte mit IT-Sicherheitsrichtlinien ausgestattet werden und in eine virtuelle Maschine transferiert sowie auf jedem verwalteten oder nicht verwalteten lizenzierten PC-Client in Betrieb genommen werden.

 

Die zweite Generation von VMware ACE Enterprise Edition ist das einzige, derart umfassend steuerbare und leicht verwaltbare Virtualisierungsprodukt für Unternehmen, das den Betrieb von virtuellen Desktops auf jedem PC erlaubt. Es bietet Endanwendern eine komfortable virtuelle Desktop-Umgebung, bei der die vollständige Kontrolle erhalten bleibt, die für die federführende IT-Organisation erforderlich ist. Das Produkt verfügt außerdem über Pocket ACE, das den Betrieb einer mit allen Funktionen ausgestatteten, virtuellen Desktop-Maschine auf tragbaren Speichermedien wie USB Flash-Laufwerken, tragbaren Festplatten oder Apple iPods ermöglicht. Somit können Endanwender von nahezu jedem anderen Client-Gerät aus sicher auf ihren Standard-Unternehmensdesktop zugreifen. Die Möglichkeiten reichen vom Laptop Zuhause bis hin zu PCs in Geschäftszentren.

 

„VMware ACE 2 Enterprise Edition bedeutet für IT-Organisationen einen Wertzuwachs, weil sie Desktop-Administratoren erlaubt, die wachsende Zahl an Mitarbeitern zu versorgen, die persönliche Computer für arbeitsbezogene Zwecke nutzen“, erklärt Jerry Chen, Director of Enterprise Desktop Platforms and Solution bei VMware. „Da sie verwaltete und kontrollierte „virtuelle Laptops“ darstellen können, die überall einsetzbar sind, ermöglicht VMware ACE Administratoren, Investitionen in neue Hardware zu vermeiden, während sie gleichzeitig mit einer Belegschaft Schritt halten können, die sich zunehmend außerhalb traditionell verwalteter IT-Umgebungen bewegt.“

 

VMware ACE 2 Enterprise Edition verfügt über den kürzlich eingeführten VMware ACE Management Server. Dieser erlaubt IT-Administratoren, von einer einzigen Konsole aus Tausende von VMware ACE Desktops zentral zu verfolgen, zu verwalten und die Standard-Sicherheitsrichtlinien darauf auszuführen. Als erste virtuelle VMware-Applikation, die für den Produktiveinsatz bereit ist, ist der VMware ACE Management Server vorinstalliert, vorkonfiguriert und betriebsbereit erhältlich. Außerdem nutzt VMware ACE 2 Enterprise Edition die neueste VMware Virtualisierungsplattform. Diese ermöglicht IT-Administratoren den Einsatz von VMware Workstation 6 mit ACE Option Pack, um für Endanwender virtuelle VMware ACE-Maschinen zu erstellen, sicher zu verpacken und sie dann auf jedem lizenzierten PC oder Laptop laufen lassen können.

 

Die Vorzüge der VMware ACE 2 Enterprise Edition beinhalten unter anderen:

 

  • Rationalisierte Verwaltung der Unternehmensdesktops:
    Die Unterstützung von Anwendern mit nicht verwalteter Hardware erfordert von IT-Administratoren den Aufbau, das Testen, die Bereitstellung und die Migration eines gesonderten Desktop-Images für jede zu unterstützende PC-Hardware-Variante. Administratoren können jetzt Standard-Desktop-Images mittels VMware Workstation 6 erstellen, diese dann mit dem VMware ACE Management Server in Betrieb nehmen und verwalten. Dadurch lassen sich zahlreiche virtuelle Maschinen leicht verwalten, während die Zahl der zu erstellenden Images sinkt und die Desktops schneller betriebsfertig sind.
  • Vereinfachte Kontrolle der Sicherheitsrichtlinien:
    Eine einzige Management-Schnittstelle bietet zentralisiertes Policy-Management auf virtuellen Desktop-Maschinen, die auf vorhandenen PCs eingesetzt werden. Der VMware ACE Management Server unterstützt dynamische Aktualisierungen der IT-Sicherheitsrichtlinien und verwaltet die Verfallsdaten der Lizenzen virtueller Maschinen, Konfigurationen von Geräten und Netzwerkzugang sowie Aktivierung oder Deaktivierung von VMware ACE-Clients lückenlos.
  • Isolierte Umgebungen:
    IT-Administratoren können sichere und isolierte VMware ACE Desktop-Umgebungen für den Einsatz auf vorhandenen PCs erzeugen, die von den persönlichen Einstellungen eines Anwenders getrennt sind. Somit können Administratoren den VMware ACE Desktop verwalten und kontrollieren, ohne dem Anwender die Möglichkeit zu nehmen, PC-Funktionen zu nutzen, die innerhalb der VMware ACE-Umgebung nicht zugänglich sind.
  • Leichte Datensicherung und Wiederherstellung:
    IT-Administratoren können Momentaufnahmen stabiler Konfigurationen der virtuellen Maschinen erstellen und den vorherigen Status schnell und leicht wieder aktivieren.
  • Einfache Handhabung für den Endanwender:
    VMware ACE 2 Enterprise Edition verfügt über eine treiberlose Druckfunktion, indem sie die ‚print technology‘ von ThinPrint nutzt.
  • Erweiterte Betriebssystem-Unterstützung:
    Neben der Unterstützung für Windows Vista bietet VMware ACE 2 Enterprise Edition Unterstützung für Linux als Host-Betriebssystem für Mandriva, Novell, Red Hat und Ubuntu.
  • Erweiterte Arbeitsspeicher-Unterstützung:
    VMware ACE 2 Enterprise Edition nutzt die neueste Virtualisierungsplattform von VMware, die über Unterstützung für USB 2.0 verfügt, und unterstützt bis zu 8GB an Arbeitsspeicher pro virtuelle Maschine.

 

Preise und VerfügbarkeitVMware ACE 2 Enterprise Edition ist ab sofort als Download unter: www.vmware.com/go/ace/verfügbar.

 

Das Produkt ist in den Versionspaketen Starter (999 US-Dollar), Standard (4.999 US-Dollar) und Enterprise (15.999 US-Dollar) erhältlich.

 

Das VMware ACE 2 Enterprise Kit enthält VMware Workstation 6 mit VMware ACE Option Pack, VMware ACE 2 Management Server und bis zu 500 VMware ACE Client-Lizenzen. Weitere Details über das Produkt und die Preise finden sich unter www.vmware.com/go/ace.

 

VMware

VMware, Inc., ein EMC-Unternehmen (NYSE: EMC), ist der weltweit führende Anbieter virtueller Infrastruktur-Software für Industriestandard-Computersysteme. Die größten Unternehmen der Welt setzen die Lösungen von VMware ein, um ihre IT-Infrastruktur zu vereinfachen, ihre Investitionen bestmöglich zu nutzen und schneller auf geänderte Geschäftsanforderungen zu reagieren. VMware hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien. Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden sich unter www.vmware.de.

 

 

# # #

 

Weitere Informationen

VMware Global, Inc.

Zweigniederlassung Deutschland

Sonja Reindl–Hager

Freisinger Straße 3

 

85716 Unterschleißheim/Lohhof

Tel.: 089/ 371 564 020

Fax: 089/ 371 564 098

eMail: sonja@vmware.com

 

Pressekontakt

 

AxiCom GmbH

Sascha Smid

Junkersstr.1

82178 Puchheim

Tel.: 089–800908–27

 

Fax: 089&ndash800908–10

eMail: sascha.smid@axicom.de

www.axicom.de