VMware: Neue Kombi-Pakete für IT-Services und Disaster Recovery

„VMware IT Service Delivery Bundle“ und „VMware Management and Automation Bundle“

 

München, 16. Mai 2008– VMware, Hersteller von Virtualisierungs-Lösungen für Desktopsysteme bis hin zum Rechenzentrum, hat seine Suite an Management- und Automationsprodukten für Rechenzentren um zwei neue Pakete ergänzt:

  • Das VMware IT Service Delivery Bundle beinhaltet alle notwendigen Produkte, um den gesamten Lebenszyklus von IT-Diensten zu automatisieren. Dies umfasst alle Prozesse von der ursprünglichen Bedarfsmeldung bis hin zur endgültigen Stilllegung. Das Paket beinhaltet VMware Lifecycle Manager und entweder VMware Lab Manager oder VMware Stage Manager. Auf der Basis von Virtualisierung bieten diese Produkte eine kosteneffiziente und wirkungsvolle Methode, den gesamten Software-Lebenszyklus zu managen. Insbesondere ermöglichen sie die Bereitstellung virtueller Maschinen durch Endanwender, wobei die vollständige Kontrolle der Umgebungen mit virtuellen Maschinen und das Versionsmanagement der Applikationen für die Anwender in den Händen der IT-Abteilungen liegen. Das neue Paket ermöglicht eine deutliche Steigerung der Produktivität gegenüber nicht virtualisierten Umgebungen. Es unterstützt das Management der starken Zunahme an virtuellen Maschinen und die rasche und bequeme Erstellung und Implementierung neuer Umgebungen. Neue IT-Dienste können aufgrund der Gleichmäßigkeit der Umgebungen für die Entwicklung, die Tests, das Staging und den Betrieb sowie die Möglichkeit, die Regeln rund um diese Verfahren zu definieren und zu automatisieren, mit minimalen Risiken eingeführt werden. Das Paket bietet den Applikationsentwicklern, Testern und IT-Administratoren eine Plattform für maximale Produktivität.
  • Das VMware Management and Automation Bundle adressiert die Auslieferung von IT-Diensten und Business Continuity in einem Paket. Es beinhaltet VMware Lifecycle Manager, VMware Lab Manager, VMware Stage Manager und VMware Site Recovery Manager, das Produkt für Disaster Recovery, das eine deutliche Verbesserung gegenüber herkömmlichen Tools für Konfiguration, Testen und Verwaltung von Systemwiederherstellungs-Verfahren darstellt.

Einer aktuellen IDC-Studie zufolge glauben 80 Prozent der Befragten, dass Virtualisierung ihre Möglichkeiten verbessert, IT-Dienste zu managen und auszuliefern (IDC VM Infrastructure Multi-Client Study, 2007). Virtuelle VMware-Maschinen verkapseln Applikationen und Betriebssysteme in standardisierte, Hardware-unabhängige Pakete, die leicht verändert, umverteilt und bearbeitet werden können. VMwares neues Portfolio an Management- und Automationsprodukten nutzt virtuelle Maschinen zur Automatisierung der Schritte in den Verfahren zur Auslieferung von IT-Diensten und für Business Continuity. So entfallen Eingriffe für wiederkehrende Aufgaben und die Risiken werden minimiert. Diese Automatisierung führt zu skalierbaren, wiederholbaren und effizienten IT-Prozessen.

„In seiner Strategie und den Möglichkeiten, das virtuelle Rechenzentrum zu automatisieren, ist VMware nicht zu überbieten“, so Raghu Raghuram, Vice President of Products and Solutions von VMware. „Mit unserem erweiterten Angebot für die Verwaltung und Automatisierung sowie den neuen, kosteneffizienten Bundles können unsere Kunden nun ihre Rechenzentrums-Prozesse in einer Weise automatisieren, wie sie mit physischer Infrastruktur nicht möglich ist. Damit wird das Rechenzentrum effizienter und beweglicher.“

„Im nächsten Schritt dreht sich Virtualisierung eindeutig um die Automatisierung von IT-Prozessen“, meint Stephen Elliot, Research Director bei IDC. „Es ist kein Geheimnis in der IT-Branche, dass die wahren Kosten für die IT in der laufenden Verwaltung für die Aufrechterhaltung des Betriebs verursacht werden. Hierin stecken für die IT-Belegschaft gegenwärtig Zeit und Aufwand. Nachdem IT-Abteilungen mit der Konsolidierung deutliche Kosteneinsparungen erzielt haben, kann Automatisierung sowohl der IT-Prozesse als auch der technologischen Aufgaben sie dabei unterstützen, sich von den taktischen und Routine-Aufgaben zu befreien und sich auf strategische Einflussfaktoren zu konzentrieren.“

„Die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben und unsere Ausrichtung auf außergewöhnlichen Kundenservice sind zentrale Gründe für unser Interesse und unsere Mitwirkung an VMware Site Recovery Manager“, kommentiert Donald Wilkins, Director of IT bei Navicure Inc. „Site Recovery Manager ermöglicht uns, mittels Automation unsere Wiederherstellungsziele bei weitem zu überschreiten.“

Verfügbarkeit, Kombinationen und Preise
Das IT Service Delivery Bundle beinhaltet:

VMware Lifecycle Manager. Er ermöglicht Unternehmen, ein konsistentes und automatisiertes Verfahren für die Anforderung, Genehmigung, Inbetriebnahme, Aktualisierung und Löschung virtueller Maschinen zu implementieren. Zudem bietet er Kunden die Wahl, entweder VMware Lab Manager einzusetzen, der schnelle und einfache automatisierte Bereitstellung mehrschichtiger Umgebungen auf Basis virtueller Maschinen bietet, oder VMware Stage Manager zu nutzen, der Änderungen, Konfigurationen und Release-Managementzyklen von Applikationen rationalisiert und beschleunigt. Das IT Service Delivery Bundle kostet 2.995 US-Dollar pro zwei Prozessoren.

Das Management and Automation Bundlebeinhaltet:

Das IT Service Delivery Bundle und den VMware Site Recovery Manager, der integrierte Verwaltung und Automatisierung von Disaster Recovery bietet. Das Management and Automation Bundle kostet 3.995 US-Dollar pro zwei Prozessoren.

Die Produkte und Pakete sind ab 19. Mai 2008 über das VMware-Netzwerk an Distributoren, Resellern und OEMs erhältlich. Diese Produkte können auch separat erworben werden. Die hier angeführten Preise sind VMware Listenpreise.

Weitere Informationen über das VMware Management- und Automations-Portfolio an Produkten sind auf www.vmware.com/products/management_automation.htmlzu finden.


VMware

VMware (NYSE: VMW) ist der weltweit führende Anbieter von Virtualisierungslösungen, die eine Spannweite vom Desktop bis zum Rechenzentrum erfassen. Kunden jeden Formats reduzieren ihre Kapital- und Betriebskosten, gewährleisten Business Continuity, stärken die Sicherheit und werden „grün“ – mittels VMware. Mit einem Umsatz von 1,3 Milliarden US-Dollar für 2007, mehr als 100.000 Kunden und über 10.000 Partnern ist VMware eine der am rasantest wachsenden Softwarefirmen öffentlichen Rechts. VMware hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien. Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden sich auf www.vmware.de.

###

Weitere Informationen
VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Sonja Reindl-Hager
Freisinger Straße 3
85716 Unterschleißheim/Lohhof
Tel.: 089/ 371 564 020
Fax: 089/ 371 564 098
eMail: sonja@vmware.com
www.vmware.de

Pressekontakt
AxiCom GmbH
Sascha Smid
Junkersstr.1
82178 Puchheim
Tel.: 089/800908-27
Fax: 089/800908-10
eMail: sascha.smid@axicom.de
www.axicom.de