Neue VMware „Professional Services“-Angebote fokussieren auf den Betrieb virtueller Desktops und virtualisierter Applikationen

Umfassende Suite an Service-Paketen berücksichtigt individuelle Anforderungen der Kunden und unterstützt optimalen Investitionsertrag aus der kundenspezifischen VMware-Plattform

 

München, 26. Mai 2008– VMware, Hersteller von Virtualisierungs-Lösungen für Desktopsysteme bis hin zum Rechenzentrum, hat eine Reihe neuer Professional Services aufgebaut, welche IT-Abteilungen bei Implementierung, Management und Optimierung virtueller Desktops helfen. Mit Best Practices auf Basis der VMware Infrastructure Methodologie gewinnen Kunden und Partner einen wertvollen Einblick in die Möglichkeiten, die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter zu verbessern, die IT-Kosten zu senken und die Sicherheit der Desktop-Umgebungen zu erhöhen.

Mit der durch VMware Virtual Desktop Infrastructure erfolgten Erweiterung der VMware-Plattform auf den Desktop können IT-Administratoren virtuelle Maschinen für jeden PC verfügbar machen. Sie können für die Erfahrung eines kompletten Desktops sorgen, der leicht zu verwalten, schnell zu implementieren, kostengünstig in der Pflege, ohne Unterbrechungen lauffähig und wesentlich sicherer als ein herkömmlicher PC ist. Virtuelle Maschinen, die von Desktops aus genutzt werden, sind vor Ausfall, Unterbrechungen, Attacken oder Datendiebstahl geschützt und stellen dadurch für Applikationen und die Speicherung von Anwenderdateien und Daten bessere und sicherere Umgebungen dar. Darüber hinaus sind virtuelle VMware-Desktops für den unterbrechungsfreien Betrieb geeignet, da Tausende virtueller Maschinen im Handumdrehen im Rechenzentrum aktualisiert werden können, ohne dass ein einziger Desktop angefasst wird. Für die Mitarbeiter verhalten sich die virtuellen VMware-Desktops – online wie offline – wie vollständige PCs, mit dem Unterschied, dass sie ihre persönliche Desktop-Umgebung an jedem Arbeitsplatz vorfinden und entsprechend produktiv sein können.

VMware Professional Services bieten in virtuellen Umgebungen bewährte Best Practices und die Anleitung durch Experten, die Kunden helfen, ihre Investitionen in VMware Virtual Desktop Infrastructure maximal zu nutzen. VMware Infrastructure-Methodologie berücksichtigt den vollständigen Lebenszyklus einer Kundeninvestition: von der Situationsbewertung über Planung und Aufbau bis zur laufenden Administration. Die neuen Professional Services, die eine Anpassung an den Erfahrungshintergrund und die Bedingungen eines Kunden vorsehen, umfassen:

Seit Beginn der öffentlichen Betaphase für den Stage Manager im Januar 2008 haben Tausende von Beta-Kunden das Produkt eingesetzt und erhebliche Vorteile erzielt:

  • Virtual Desktop Infrastructure Jumpstart
    VMware Professional Services bieten einen Proof-of-Concept vor Ort, das heißt, die Mitarbeiter werden schnell und bequem darin geschult, die spezifischen Bedingungen der individuellen Umgebung des Kunden zu erfassen und zu untersuchen. Im Verlauf eines „Jumpstart“ schult ein VMware Certified Professional bis zu fünf Mitarbeiter im Aufbau von VMware-Produkten. Er vermittelt Fachkenntnisse und bespricht Best Practices für den Betrieb der virtuellen Umgebung.
  • Application Virtualization Jumpstart
    Durch die Virtualisierung von Applikationen können Organisationen Anwendungen leichter, schneller und ohne Konflikte untereinander zusammenstellen und implementieren. VMware Professional Services bieten Kunden und Partnern Expertentraining im konfliktfreien Betrieb jeder Applikation in jeglicher Version auf einem einzigen Betriebssystem.
  • Planung und Design von VMware Virtual Desktop Infrastructure und Application Virtualization
    Die Planungs- und Design-Services beginnen mit der Einschätzung und Analyse der wesentlichen IT-Ziele des Kunden und der vorhandenen Infrastruktur. VMware Professional Services erstellen sodann ein umfassendes Konzept für eine Implementierung von VMware Virtual Desktop Infrastructure und / oder Application Virtualization inklusive der Schlüsseldokumente, die für eine erfolgreiche, laufende Verwaltung der Umgebung erforderlich sind.
  • Remote Office/Branch Office (ROBO) Services Acceleration Kit
    Das VMware Remote Office/Branch Office (ROBO) Service Acceleration Kit ist darauf ausgelegt, den Prozess der Optimierung ausgelagerter Büros oder Zweigstellen eines Kunden mithilfe von VMware Virtual Infrastructure zu vereinfachen. Das Kit bietet Partnern Fachkenntnisse und Materialien für die Optimierung von Zweigniederlassungen – entsprechend des besten Ansatzes für die kundenspezifische Situation. Durch Nutzung des VMware ROBO Solution Acceleration Kit können Partner ihre Professional Services-Angebote zügig ergänzen und schließlich eine Ausweitung der virtuellen Infrastruktur ihrer Kunden über deren Unternehmenszentrale hinaus durchführen.

„Mit einer optimierten virtuellen Infrastruktur können Unternehmen in nahezu jeder Situation für optimale Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeiter sorgen, unabhängig von deren jeweiligem Standort, und das zu reduzierten Kosten“, resümiert Jason Martin, Vice President, Professional Services von VMware. „VMware verfügt über jahrelange Erfahrung in der Implementierung erfolgreicher virtueller Desktop-Umgebungen mit bewährten Methodologien. Die Inanspruchnahme von VMware Professional Services kann den Unterschied zwischen einer reduzierten Nutzung und einem vollständig optimierten System ausmachen, das zu maximalen Kosteneinsparungen und zufriedenen Anwendern führt.“

VMware Authorized Consultant (VAC) Partner erhalten spezielle Schulungen, Zertifizierung, Zulassung sowie Zugriff auf Services Acceleration Kits und anderes geistiges Eigentum, das ihnen hilft, ein ausgezeichnetes Dienstleistungsgeschäft zu entwickeln. Das VMware VAC-Programm beinhaltet mehr als 550 Partner mit über 3.000 für VMware-Services zugelassenen Consultants.

 

VMware

VMware (NYSE: VMW) ist der weltweit führende Anbieter von Virtualisierungslösungen, die eine Spannweite vom Desktop bis zum Rechenzentrum erfassen. Kunden jeden Formats reduzieren ihre Kapital- und Betriebskosten, gewährleisten Business Continuity, stärken die Sicherheit und werden „grün“ – mittels VMware. Mit einem Umsatz von 1,3 Milliarden US-Dollar für 2007, mehr als 100.000 Kunden und über 10.000 Partnern ist VMware eine der am rasantest wachsenden Softwarefirmen öffentlichen Rechts. VMware hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien. Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden sich auf www.vmware.de.

###

Weitere Informationen
VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Sonja Reindl-Hager
Freisinger Straße 3
85716 Unterschleißheim/Lohhof
Tel.: 089/ 371 564 020
Fax: 089/ 371 564 098
eMail: sonja@vmware.com
www.vmware.de

Pressekontakt
AxiCom GmbH
Sascha Smid
Junkersstr.1
82178 Puchheim
Tel.: 089/800908-27
Fax: 089/800908-10
eMail: sascha.smid@axicom.de
www.axicom.de