VMware übernimmt B-hive Networks

Application Performance Management um Virtualisierungs-Plattform ergänzt: Steuerung und Kontrolle der Applikationsleistung und Service Level

 

München, 30. Mai 2008– VMware, Hersteller von Virtualisierungs-Lösungen für Desktopsysteme bis hin zum Rechenzentrum, hat eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von B-hive Networks, getroffen. B-hive Networks bietet Software für das Management der Applikations-Performance, hat seine Zentrale in San Mateo, Kalifornien und sein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Herzliya, Israel. Mit dieser Akquisition wird VMware die Belegschaft und Technologie von B-hive übernehmen und damit für Applikationen, die in virtuellen VMware-Maschinen – Servern wie Desktops – laufen, automatisiertes Performance-Management und Service Level-Reporting bieten. Außerdem wird die Forschungs- und Entwicklungsstätte von B-hive mit ihrem Team die Grundlage des neuen VMware-Entwicklungszentrums in Israel bilden. Einzelheiten der Akquisition, deren Abschluss erwartungsgemäß im Laufe des dritten Quartals 2008 erfolgt, wurden nicht bekannt gegeben.

„Angesichts der wachsenden Zahl von Kunden, die VMware zur Standardplattform ihrer geschäftskritischen Applikationen machen, wird die zuverlässige Applikationsleistung aufseiten der Endanwender zum entscheidenden Faktor für die Administration der virtuellen Infrastruktur“, sagt Stephen Herrod, Ph.D., Chief Technology Officer von VMware. „Der auf virtuellen Appliances basierende, zentralisierte Ansatz von B-hive übersteigt die Möglichkeiten herkömmlicher Überwachungsansätze, indem er die Performance entsprechend spezifizierter Niveaus aktiv und vorausschauend managt. Kombinieren ihn die Kunden mit der VMware-Virtualisierungsplattform, können sie für ihre Applikationen fortlaufend die angestrebten Service Level gewährleisten. Erkennt die Lösung von B-hive bei einer Applikation beispielsweise verlangsamte Antwortzeiten, kann sie das Problem dadurch beheben, dass sie VMware Infrastructure automatisch instruiert, die der Applikation zugeteilten Ressourcen anzupassen oder eine zusätzliche virtuelle Maschine mit einer weiteren Instanz der Applikation bereitzustellen. In Verbindung mit der automatisierten Auslieferung der IT-Services und Business Continuity der VMware-Infrastruktur optimieren die B-hive-Funktionen für das Service Level-Management die Möglichkeiten, ein automatisiertes, stets verfügbares virtuelles Rechenzentrum zu realisieren.“

Das 2005 gegründete Unternehmen B-hive entwickelte eine einzigartige Lösung, die IT-Administratoren die Beobachtung der Applikationsleistung in virtuellen Umgebungen ermöglicht. Sie zeigt die Antwortzeiten bei Transaktionen der Endanwender, die Nutzung virtueller Maschinen und die Abhängigkeitsverhältnisse zwischen virtuellen Maschinen. Im Unterschied zu Performance-Überwachungsprodukten auf Betriebssystembasis kann die B-hive-Lösung die Leistung von mehrschichtigen Applikationen oder solchen mit serviceorientierter Architektur, verteilt über ESX-Hypervisor-Cluster und virtuelle Maschinen, übergreifend messen. B-hives Flaggschiff-Produkt B-hive Conductor, das auf der VMworld 2007 in die Endausscheidung der „Best of VMworld“ gelangte, überwacht nicht nur die Applikations-Performance beim Endanwender und erstellt Service Level-Meldungen, sondern kann Leistungsprobleme auch aktiv beheben, indem er Maßnahmen wie dynamische Zuteilung weiterer Ressourcen, Migration der Applikation auf einen anderen Server, Bereitstellung zusätzlicher virtueller Maschinen, Änderung der Transaktionsabläufe oder System-Neustarts automatisch auslöst.

B-hive Conductor arbeitet ohne Agents, ist als virtuelle Appliance verpackt und bietet offene, auf Standards basierende Schnittstellen. Integriert man B-hive mit Produkten für Enterprise Application Management, können die Service Level physischer und virtueller Umgebungen übergreifend und ganzheitlich beobachtet werden. Für die VMware-Partner im Bereich Enterprise Application Management entstehen neue Möglichkeiten des unternehmensweiten Managements von Applikationen, indem sie die Service Level-Kennzahlen für Applikationen in einer durch VMware virtualisierten Umgebung nutzen. Weitere Informationen über B-hive finden sich auf http://www.b-hivenetworks.com/.

„VMware ebnet neue Wege in der Branche. Ein solcher ist die Optimierung der Planung und des Betriebs der ITK von Organisationen mittels Virtualisierung. Wir sind begeistert darüber, zu diesem erstklassigen Team zu stoßen“, freut sich Yoav Dembak, Chief Executive Officer und Mitbegründer von B-hive. „Mit dem Wandel bei den Kunden von physischen zu virtuellen Infrastrukturen wird unsere kombinierte Lösung einen noch besseren Einblick in die Performance von Applikationen bieten und die Lösung eines Problems beseitigen, bevor es auftritt. Unser gemeinsames Ziel ist eine Verbesserung der Praxis für die Endanwender und einer maximalen Rendite für die Kunden aus ihren Investitionen in VMware-Virtualisierung.“

„Mit dieser Akquisition gewinnt VMware eine einzigartige Lösung, die faktische Probleme löst, und ein hochtalentiertes Entwickler-Team, das unsere Begeisterung für Innovationen teilt“, fügt Herrod hinzu. „Wir freuen uns, dass das B-hive F&E-Team ein integraler Bestandteil unseres neuen Entwicklungszentrums in Israel wird.“

VMware

VMware (NYSE: VMW) ist der weltweit führende Anbieter von Virtualisierungslösungen, die eine Spannweite vom Desktop bis zum Rechenzentrum erfassen. Kunden jeden Formats reduzieren ihre Kapital- und Betriebskosten, gewährleisten Business Continuity, stärken die Sicherheit und werden „grün“ – mittels VMware. Mit einem Umsatz von 1,3 Milliarden US-Dollar für 2007, mehr als 100.000 Kunden und über 14.000 Partnern ist VMware eine der am rasantest wachsenden Softwarefirmen öffentlichen Rechts. VMware hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien. Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden sich auf www.vmware.de.

###

Weitere Informationen
VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Sonja Reindl-Hager
Freisinger Straße 3
85716 Unterschleißheim/Lohhof
Tel.: 089/ 371 564 020
Fax: 089/ 371 564 098
eMail: sonja@vmware.com
www.vmware.de

Pressekontakt
AxiCom GmbH
Sascha Smid
Junkersstr.1
82178 Puchheim
Tel.: 089/800908-27
Fax: 089/800908-10
eMail: sascha.smid@axicom.de
www.axicom.de