Cisco und VMware bieten integrierte virtuelle Desktops

 

Neues Cisco Validated Design und Channel-Initiativen beschleunigen Bereitstellung virtueller Desktops

 

München, 19. November 2010 – VMware und Cisco haben eine gemeinsame Lösung zur Desktop-Virtualisierung auf Basis des Cisco Unified Computing System (UCS) und VMware View 4.5 angekündigt. VMware und Cisco unterstützen die Lösung mit neuen Channel-Initiativen, die Partnern helfen, die Bereitstellung von virtuellen Desktop-Lösungen zu beschleunigen. Die gemeinsame Lösung erfüllt Unternehmensanforderungen und regulatorische Ansprüche und reduziert zugleich Risiken sowie laufende Kosten (Total Cost of Ownership TCO).

Cisco und VMware beschleunigen die Bereitstellung von virtuellen Desktops

  • VMware und Cisco vereinfachen zusammen die physikalische und virtuelle Infrastruktur und das Management im Zusammenhang mit virtuellen Desktops und bieten so die Grundlage für eine optimale Performance und Verfügbarkeit.
  • Die gemeinsame Lösung bietet Kunden außerdem:
    • Konsistente Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien und Administration durch die Integration des UCS Managers in VMware View
    • Ein optimales Betriebsmodell, das hilft, virtuelle Desktops in Minuten aufzusetzen.
    • Niedrigere Kosten pro Arbeitsplatz durch höhere Dichte der gehosteten Desktops, weniger Komponenten, die angeschafft und verwaltet werden müssen, und niedrigere Speicherkosten
    • Konsistenten Zugang zu Desktop-Umgebungen egal von welchem Standort und Gerät aus, mit hoher Reaktionsfähigkeit der Anwendungen und Grafik-Performance
  • Zwei neue Cisco Validated Desings (CVDs), basierend auf Cisco UCS und VMware View 4.5, minimieren die Risiken für die erfolgreiche Implementierung virtueller Desktops.
  • Die neuen CVDs werden auf der Basis von Cisco UCS und VMware View 4.5 in Kombination mit Support für Cisco Nexus 1000V, EMC- sowie NetApp-Speicherlösungen verfügbar sein.
  • Skalierbare Cisco UCS Startpakete und Erweiterungspakete für VMware View-basierte Desktops sorgen für den reibungslosen Übergang von einer Testumgebung zum vollen Einsatz mit vielen Tausend virtuellen Desktops.
  • Die gemeinsame Desktop Virtualisierungs-Lösung von Cisco und VMware wird eines der Kernelemente des Cisco Virtualization Experience Infrastructure-Systems (VXI). Bessere Kollaboration- und Anwender-Erfahrung auf der Basis von vollständig integrierten, offenen und validierten End-to-End Desktop-Virtulalisierungslösungen sind das Ergebnis.

 

Cisco und VMware Channel-Initiativen

Cisco und VMware kündigen zudem neue Channel-Initiativen an, um Partnern zu helfen, virtuelle Desktops für Kunden schneller aufzusetzen. Dazu gehören:

  • Ein neues Solution Enablement Toolkit (SET) basierend auf VMware View und Cisco UCS.
  • Finanzierung von Partner-geführten Assessments, die professionelle Service-IPs von Cisco und VMware nutzen.
  • Marketingunterstützung und Initiativen zur Kundengewinnung: Sie versorgen die Partner mit Tools für Marketing-Kampagnen, die sie nach Bedarf anpassen können. Dazu zählen fertig aufgesetzte Seminare, kontinuierliche Lead-Generierung und Follow-up sowie Qualifizierungs-Kampagnen für mögliche virtuelle Desktop-Kunden.

 

Soni Jiandani, Vice Predident, Server, Access and Virtualisation Technology Group, Cisco meint:

„Diese Lösung baut auf Cisco’s Beziehung zu VMware auf und hat die Beschleunigung der Einführung von Virtualisierungs-Lösungen zum Ziel. Durch die Kombination unserer Innovationen im Unified Computing-Bereich mit VMware View helfen wir unseren Kunden, schnell von den operativen Einsparungen bei der Desktop-Virtualisierung zu profitieren.“

 

Chris Young, Vice President und General Manager End User Computing, VMware sagt:

„VMware fühlt sich verpflichtet, seinen Kunden mit sicheren, skalierbaren und leistungsstarken Lösungen zur Desktop-Virtualisierung zu bieten – und das mit besten Resultaten bei gleichzeitiger Minimierung der Kosten und des Verwaltungsaufwands. Wir freuen uns zusammen mit Cisco an einer neuen Channel-Initiative zu arbeiten. So unterstützen wir unsere Partnern dabei, die Virtualisierungslösungen schneller und einfacher zu ihren Kunden zu bringen.“

 

Weitere Informationen:

 

Über Cisco

Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 40 Milliarden US-Dollar Umsatz (11. August 2010) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco International Ltd. geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Cisco, Cisco Systems und das Cisco Systems-Logo sind eingetragene Marken oder Kennzeichen von Cisco Systems, Inc. und/oder deren verbundenen Unternehmen in den USA und in anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument enthaltenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Verwendung des Worts "Partner" bedeutet nicht, dass eine Partnerschaft oder Gesellschaft zwischen Cisco und dem jeweils anderen Unternehmen besteht. Dieses Dokument ist eine Veröffentlichung von Cisco.

 

Über VMware

VMware bildet mit seinen Lösungen für die Virtualisierung von Unternehmensinfrastrukturen die Basis für das Computing von morgen. Unternehmen jeder Größe haben mit Virtualisierungslösungen von VMware die Möglichkeit, ihre IT zu verschlanken und im Management zu vereinfachen sowie im Hinblick auf Prozesse und künftige Geschäftsentwicklungen flexibel und hochverfügbar zu gestalten – egal ob auf externen oder eigenen Plattformen. Kunden vertrauen der führenden Virtualisierungsplattform VMware vSphere, um Investitionen und laufende Ausgaben einzusparen, Business Continuity zu garantieren, ein höheres Sicherheitsniveau zu erreichen und ökologische Ziele wie Energieeinsparung umzusetzen. Mit mehr als 190.000 Kunden, über 25.000 Partnern und einem Umsatz von 2,0 Milliarden US-Dollar in 2009 ist VMware weltweiter Marktführer für Virtualisierung, das Thema mit fortwährend oberster Priorität für CIOs.

VMware hat seinen Firmenhauptsitz in Palo Alto, Kalifornien. Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden Sie unter www.vmware.de.

 

Weitere Informationen

Pressekontakte
VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
PR Manager, Central & Eastern Europe
Mathias Raeck
Freisinger Straße 3
85716 Unterschleißheim
Tel.: 089/ 370 617 322
eMail: mraeck@vmware.com
www.vmware.de

 

Maisberger GmbH

Christine Wildgruber / Michaela Holzer

Kirchenstraße 15

81675 München

089 - 41 95 99 - 27 / - 23

089 - 41 95 99 - 12

vmware@maisberger.com

www.maisberger.com

 

Cisco Systems GmbH

Sabine Lobmeier

Am Söldnermoos 17

85399 Hallbergmoos

presse@info.cisco.de

Telefon 0800 – 187 36 52

www.cisco.de

 

Fink & Fuchs Public Relations AG

Alexandra Jordans

alexandra.jordans@ffpr.de

Telefon 0611 – 74131 966

www.ffpress.net