VMware stellt VMware vSphere mit Operations Management und VMware vSphere Data Protection Advanced vor

Neue Lösungen bieten Unternehmen deutlichen Mehrwert für Ihre VMware vSphere-Umgebung

München, 14. Februar 2013 – VMware, führender Anbieter von Virtualisierungs- und Cloud-Infrastrukturen, bringt zwei neue Lösungen auf den Markt, mit denen Unternehmen ihre Investitionen in VMware vSphere optimal nutzen können: VMware vSphere mit Operations Management und VMware vSphere Data Protection Advanced.

VMware vSphere entwickelt sich zunehmend zur Standard-Plattform im Rechenzentrum von Unternehmen“, sagt Martin Niemer, Solution Manager CEMEA bei VMware. „ Unsere Kunden sollen maximalen Nutzen aus ihrer Investition in VMware vSphere ziehen. Dazu benötigen sie speziell angefertigte, integrierte Lösungen, mit denen sie ihre virtualisierten Umgebungen effizienter managen, optimieren und schützen können. Mit vCenter Operations Management Suite und VMware vSphere Data Protection Advanced machen wir es bestehenden und neuen Kunden der VMware vSphere einfach, die Kernkompetenzen ihrer virtuellen Infrastruktur zu verbessern.“ 

Die neue VMware vSphere-Produktlinie kombiniert die branchenführende Virtualisierungsplattform mit der preisgekrönten VMware vCenter Operations Management Suite. Die neue Version der VMware vSphere Data Protection führt die Backup- und Recovery-Lösung fort, die als Teil der VMware vSphere 5.1 erstmals im August 2012 erschienen ist.

Die neuen Lösungen bieten Kunden:  

  • Minderung der Investitionskosten um bis zu 30 Prozent (1)
  • Optimierung der Auslastung um bis zu 40 Prozent und Konsolidierungsraten von 37 Prozent
  • Verbesserung der Verfügbarkeit und Performance von Anwendungen, Minderung von  Ausfallzeiten um ein Drittel und Minderung der Zeit für Fehlerdiagnose und Fehlerbehebung um bis zu 26 Prozent (2)
  • Minderung der Backup-Speicherkapazität um bis zu 95 Prozent und Backup-Datenverkehr um bis zu 99 Prozent (3)

Neue Lösungen bieten bessere Management- und Backup-Funktionen von VMware vSphere

VMware vSphere mit Operations Management – verbesserte Performance, Solidität und Kapazität für  virtualisierte Umgebungen
VMware vSphere mit Operations Management vereint die führende Virtualisierungs-Plattform für alle Anwendungen (einschließlich geschäftskritischer und low-latency-Anwendungen) mit patentierten Analysefunktionen für einen Einblick in Performance, Solidität und Effizienz von virtualisierten Umgebungen. VMware vSphere mit Operations Management bietet einen einfachen, visuellen und ganzheitlichen Einblick in die gesamte Umgebung. Dadurch können Kunden die Performance vorrausschauend überwachen und aufrechterhalten sowie die Verfügbarkeit verbessern. Gleichzeitig kann die virtuelle Umgebung durch integrierte Kapazitätsplanung optimiert werden. Mit der VMware vSphere mit Operations Management Suite können Kunden die Effizienz der vSphere-Infrastruktur erhöhen. 

VMware vSphere Data Protection Advanced – bewährte, einfache und effiziente Backup-Lösung für VMware vSphere
VMware vSphere Data Protection wurde für VMware vSphere-Umgebungen mittlerer Größe entwickelt. Die Lösung bietet erhöhte Skalierbarkeit und neue Backup-und Recovery-Funktionen für geschäftskritische Anwendungen, speziell Microsoft Exchange und Microsoft SQL Server. Basierend auf EMC Avamar, liefert VMware vSphere Data Protection die effizienteste Backup-Lösung mit branchenführender Deduplizierung, vollem Support für Changed Block Tracking und Single-Step Restores. Die enge Einbindung in VMware vSphere ermöglicht es Administratoren, ihre virtuelle Infrastruktur zu verwalten, einschließlich Backend-Recovery von einer einzigen Konsole. 

VMware wählte die EMC Avamar Software aus, um die zugrundeliegende Technologie für die Einführung von VMware vSphere Data Protection bereitzustellen“, sagt Shane Jackson, Vice President Marketing bei EMC Backup Recovery Systems Division. „ Die Kunden haben diese Lösung begeistert angenommen. Sie erwarten, dass wir auch weiterhin die von EMC und VMware auf technologischer Ebene dafür nutzen, um verbesserte Backup-und Recovery-Funktionen anzubieten. Und genau das machen wir mit der Einführung von VMware vSphere Data Protection Advanced, indem wir die EMC Avamar-Features integrieren, die das Leistungsversprechen für Kunden von VMware steigern. Unsere Kunden profitieren von einem einfachen Weg zu mehr Skalierbarkeit und zusätzlichem Support für geschäftskritische Anwendungen, die in schnell wachsenden virtuellen Umgebungen nachgefragt werden.“ 

Preise und Verfügbarkeit

VMware vSphere mit Operations Management wird voraussichtlich im 1. Quartal 2013 in drei Editionen erhältlich sein: Standard, Enterprise und Enterprise Plus. Die Preise beginnen bei 1,745 US-Dollar per Prozessor ohne Core, vRAM- oder VM-Anzahl-Limit. Für eine begrenzte Zeit können Kunden der bestehenden VMware vSphere Edition auf VMware vSphere mit Operations Management Editions oder im Rahmen von Acceleration Kits upgraden. Sie erhalten dabei 15 Prozent Rabatt auf den Listenpreis.

Neukunden erhalten beim Kauf von VMware vSphere mit Operations Management Acceleration Kits 15 Prozent Rabatt auf den Listenpreis. Weitere Informationen zu den Preisen sind unter der folgenden Website verfügbar. 

VMware vSphere Data Protection Advanced wird voraussichtlich im 1. Quartal 2013 erhältlich sein: zum Preis von 1.095 US-Dollar pro Prozessor ohne Einschränkungen bei der Anzahl der geschützten VMs pro Lizenz. Vmware vSphere Data Protection Advanced ist eine separate, eigenständige Lösung. Sie wird  „a-la-carte“ erhältlich sein und umfasst VMware vSphere mit Operations Management Acceleration Kits (Enterprise und Enterprise Plus Editions).

Weiterführende Informationen:

(1) Forrester Consulting, „The Total Economic Impact Of VMware vCenter Operations Management Suite”, Dezember 2012.
(2) Management Insight Technologies, “The Benefits Of VMwareŽs vCenter Operations Management Suite”, September 2012.
(3) EMC, “EMC Avamar: Deduplication Backup Software And Systems,” März 2012.
 

Über VMware

VMware, der weltweit führende Anbieter von Virtualisierungs- und Cloud-Infrastruktur-Lösungen, ermöglicht Unternehmen jeder Größe im Cloud-Zeitalter größtmögliche Erfolge zu erzielen. Dank der Virtualisierungs- und Cloud-Technologien von VMware werden nicht nur IT-Umgebungen verschlankt, sondern auch deren Management vereinfacht und im Hinblick auf Prozesse und künftige Geschäftsentwicklungen flexibel und hochverfügbar gestaltet. Mit einem Umsatz von 4,61 Milliarden US-Dollar im Jahr 2012 verfügt VMware über ein globales Partnernetzwerk aus 55.000 Partnern und über 480.000 Kunden.
Das Software-Unternehmen hat seinen Firmenhauptsitz im kalifornischen Palo Alto, mit Niederlassungen über den ganzen Globus. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München-Unterschleißheim. Weitere Informationen finden Sie unter www.vmware.com/de

Pressekontakt

VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Katrin Haslauer
Senior PR Manager VMware Central & Eastern Europe Freisinger Straße 3
85716 Unterschleißheim
089 - 370 617 013
khaslauer@vmware.com
www.vmware.com/de

Maisberger GmbH
Michaela Holzer / Katharina Thiemann
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 - 41 95 99 - 23 / - 85
089 - 41 95 99 - 12
vmware@maisberger.com
www.maisberger.com