Mit Horizon 6 können Unternehmen virtualisierte oder Remote-Desktops sowie entsprechende Anwendungen über eine einzige VDI-Plattform (Virtual Desktop Infrastructure) bereitstellen. Anwendern wird auf diesem Weg die Möglichkeit geboten, über eine einheitliche Arbeitsumgebung zentral auf all ihre Desktops und Anwendungen zuzugreifen.

Bereitstellung von Desktops und Anwendungen über eine einzige Virtual Desktop Infrastructure-Plattform

Stellen Sie virtuelle oder Remote-Desktops und -Anwendungen über eine einzige VDI-Plattform (Virtual Desktop Infrastructure) bereit, um das Management zu optimieren, Anwenderberechtigungen einfacher zu erteilen und die von Anwendern benötigten Windows-Ressourcen mit der gewünschten Geschwindigkeit schnell zur Verfügung zu stellen. Bieten Sie vollständige Unterstützung für anspruchsvolle 3D-Grafik mit VMware mit NVIDIA GRID vGPU. Nutzen Sie die Unterstützung für Drucker, USB-Laufwerke, SmartCards, Scanner und sogar HTML-Zugriff auf virtuelle Desktops sowie gehostete Anwendungen und Desktops auf mehr Geräten, einschließlich Google Chromebooks.

RDS-gehostete Anwendungen in Horizon 6

RDS-gehostete Anwendungen in Horizon 6

RDS-gehostete Anwendungen in Horizon 6 (4:18 Min.)

Linux- und Windows-Desktops

Durch den einfachen Zugriff auf Windows und Linux-basierte Desktops unterstützen Sie Sachbearbeiter, mobile Mitarbeiter und Entwickler bei noch mehr Anwendungsfällen in Ihrem Unternehmen. Zusätzlich zu Microsoft Windows unterstützt Horizon jetzt RHEL, Ubuntu, CentOS und NeoKylin.

Horizon 6 for Linux – Demo

Horizon 6 for Linux – Demo (1:19 Min.)

Einheitliche Arbeitsumgebung mit hervorragender Anwendererfahrung

Horizon 6 bietet Anwendern unabhängig von Gerät, Ort, Medien und Art der Verbindung eine einheitliche Arbeitsumgebung mit einer Anwendererfahrung der nächsten Generation für den Zugriff auf Desktops und Anwendungen (einschließlich gehosteter RDS-Anwendungen, paketierter ThinApps, SaaS-Anwendungen und sogar virtueller Anwendungen von Citrix).

Horizon 6 – einheitliche Arbeitsumgebung

Horizon 6 – einheitliche Arbeitsumgebung

Horizon 6 – einheitliche Arbeitsumgebung (3:23 Min.)

Workspace Environment Management

Konsolidieren, kontrollieren und automatisieren Sie die Bereitstellung und schützen Sie die Computing-Ressourcen der Anwender. Mit App Volumes können Anwendungen in Sekunden bereitgestellt und aktualisiert werden. Überwachen Sie ganz einfach die Performance, legen Sie proaktive Benachrichtigungen fest und beheben Sie Fehler bei Infrastruktur, Desktops und Anwendungen, um so die Anwendererfahrung und -zufriedenheit zu verbessern.

Vorstellung von Workspace Environment Management

Vorstellung von Workspace Environment Management

Vorstellung von Workspace Environment Management (3:59 Min.)

Auf Grundlage des Software-Defined Datacenter

Auf Basis des Software-Defined Datacenter von VMware bietet Horizon 6 erhöhte Sicherheit, vereinfachte Abläufe und schnellere Wertschöpfung. Die folgenden zentralen Funktionen und Lösungen kommen dabei zum Einsatz:

  • VMware Virtual SAN: Virtual SAN unterstützt jetzt 4.000 Desktops pro Cluster, automatisiert die Storage-Bereitstellung und nutzt direkt angeschlossene Storage-Ressourcen zur Reduzierung der Storage-Kosten für Desktop-Workloads.
  • Virtual Volumes: Virtual Volumes, VMware NAS und SAN-Storage-Systeme vereinfachen das Storage-Management und die Festlegung von Richtlinien. Nutzen Sie die Vorteile von View Composer Array Integration (VCAI) mit blockbasiertem Storage und NFS, um Auslagerungen zu beschleunigen und SLAs sowie Performance zu verbessern.
  • EVO:RAIL: In Kombination mit Virtual SAN und dem SDDC bietet EVO:RAIL Unternehmen die Möglichkeit, Desktops mithilfe einer hyperkonvergierten Appliance kostengünstig in sichere virtuelle Arbeitsumgebungen umzuwandeln. Diese kann einfacher beschafft, bereitgestellt, verwaltet und skaliert werden und wahrt auch bei steigendem Bedarf ihre hohe Leistungsstärke. Weitere Informationen zu dieser Lösung
  • NSX: VMware NSX mit Horizon vereinfacht und beschleunigt das VDI-Networking mit Sicherheitsrichtlinien, die Anwendern infrastruktur-, geräte- und standortübergreifend dynamisch folgen. Näheres zu dieser Lösung und zur Integration von VMware NSX in Ihre Horizon-Bereitstellung