Bei VMware Virtual SAN handelt es sich um eine deutlich vereinfachte, Shared Storage-Lösung der Enterprise-Klasse für hyperkonvergierte Infrastrukturen, die für virtuelle vSphere-Maschinen optimiert wurde.

Virtual SAN – Produktübersicht

Virtual SAN – Produktübersicht

Virtual SAN – Produktübersicht (3:10 Min.)

Deutlich vereinfachter Storage

Durch das einfache Provisioning und Management von Storage für vSphere-Umgebungen gehen Aufgaben noch leichter von der Hand: Neben der nativen Integration in den VMware-Stack lässt sich Storage mit wenigen Mausklicks im vSphere Web Client bereitstellen. VM-orientierte Storage-Richtlinien ermöglichen die Automatisierung von Storage-Service-Leveln auf VM-Basis.

Erweiterte Verfügbarkeit und erweitertes Management

Erfahren Sie, warum Unternehmen aller Branchen und Größen auf Virtual SAN setzen, wenn es um geschäftskritische Workloads geht – von zentralen Business-Anwendungen bis hin zu tausenden virtuellen Desktops. Virtual SAN 6.1 verfügt über erweiterte Verfügbarkeits- und Managementfunktionen, um selbst die anspruchsvollsten Storage-Umgebungen noch besser zu unterstützen.

Enterprisefähiger Storage

Vertrauen Sie Ihre Daten der einzigen in den Hypervisor integrierten Storage-Lösung an. Virtual SAN bietet All-Flash-Konfigurationen für bis zu 90.000 IOPS pro Host, Unterstützung von vSphere Fault Tolerance (FT), asynchrone Replikation mit einer RPO von bis zu fünf Minuten und neue Stretched Cluster-Funktionen für kontinuierliche Verfügbarkeit.

50% geringere TCO

Durch die Bereitstellung über branchenübliche Serverkomponenten vermeiden Sie hohe Vorlaufkosten und können die Umgebung je nach Bedarf zuverlässig skalieren. Virtual SAN senkt die Betriebskosten, da sich das Management von Storage-Service-Leveln durch VM-orientierte Richtlinien problemlos automatisiert lässt und isolierte, zweckorientierte Hardware nicht länger benötigt wird.

Ausgezeichnete Performance

Virtual SAN basiert auf einem optimierten E/A-Datenpfad im Hypervisor und bietet daher eine deutlich verbesserte Performance gegenüber virtuellen Appliances oder externen Geräten. All-Flash-Konfigurationen mit bis zu 90.000 IOPS pro Host und vertikale Skalierung auf bis zu 64 Hosts pro Cluster eignen sich perfekt für virtuelle Desktops, Remote-IT und geschäftskritische Anwendungen.

Linear skalierbarer Storage

Virtual SAN ermöglicht eine planbare, elastische und unterbrechungsfreie Skalierung der Storage- und Computing-Ressourcen. Auf diese Weise lassen sich kostspielige Komplett-Upgrades vermeiden. Die horizontale Skalierung eines Virtual SAN-Clusters erfolgt über das Hinzufügen eines weiteren Knotens, die vertikale Skalierung hingegen über das Hinzufügen zusätzlicher Kapazität zu den bestehenden Hosts. So kann eine Raw-Storage-Kapazität von bis zu 8 PB erreicht werden.

Das sagen unsere Kunden

Union Hospital

Kliniken riefen uns an, um uns zu sagen, wie viel schneller die Anwendungen in einer reinen Virtual SAN-Umgebung ausgeführt werden. Es scheint, dass mit zunehmender Migration zu Virtual SAN immer mehr Menschen mit an Bord sein wollen.

– Chad Elliott, Network Systems Consultant, Union Hospital

Adobe

Virtual SAN ist im Vergleich zu einem herkömmlichen SAN- oder DAS-Konzept eine hocheffiziente Lösung. Durch die Zusammenfassung von Storage in einem einzigen Ressourcenpool ermöglicht uns Virtual SAN eine wesentlich kostenbewusstere Ausrichtung.

– Frans van Rooyen, Cloud Architect, Adobe Systems Incorporated

Blog über Virtual Blocks

Holen Sie sich Insidertipps und technische Informationen von unseren Storage- und Verfügbarkeits-Experten.

Diskussionsforum

Virtual SAN – Schulungen

Bereiten Sie sich mit einem unserer Virtual SAN-Kurse auf Ihre Bereitstellung vor.

Kurse suchen

Hands-on Lab

Testen Sie Virtual SAN noch heute mit unserem jederzeit abrufbaren Hands-on Lab – kein Download erforderlich!

Erste Schritte