VMware Virtual SAN ist ein äußerst unkomplizierter Hypervisor-konvergierter Storage, der für die virtuelle vSphere-Infrastruktur konzipiert und optimiert ist.

Deutlich vereinfachter Storage für VMs

Virtual SAN vereinfacht und optimiert das Storage-Provisioning und -Management für vSphere-Umgebungen. Mithilfe von VM-zentrierten Storage-Richtlinien ermöglicht Virtual SAN eine lückenlose, detaillierte Kontrolle und Automatisierung der Storage-Service-Level. Virtual SAN ist selbstoptimierend: Die Lösung erstellt Storage-Ressourcen automatisch neu und sorgt für einen Lastausgleich zur Angleichung an die der jeweiligen VM zugewiesenen Service-Level. Sie lässt sich nahtlos in vSphere und den gesamten VMware-Stack integrieren und bietet so ein effizientes, kostengünstiges Betriebsmodell.

TCO-Reduzierung um bis zu 50%

Virtual SAN ermöglicht eine flexible, planbare und bedarfsgerechte Skalierung. Damit gehören hohe Vorabinvestitionen der Vergangenheit an. Die Lösung nutzt kostengünstige branchenübliche Serverkomponenten, die eine flexible Auswahl von Anbietern und Konfigurationen erlauben, und reduziert so die Storage-Investitionskosten. Virtual SAN senkt die Betriebskosten, da das Storage-Management durch vSphere-Tools vereinfacht und das Management der Storage-Service-Level durch VM-zentrierte Richtlinien automatisiert wird.

Hohe Performance

Virtual SAN ermöglicht Lese-/Schreib-Caching mithilfe von serverseitigem Flash. Virtual SAN ist in den VMware-Hypervisor integriert, wodurch der E/A-Datenpfad optimiert wird. Auf diese Weise wird eine deutlich höhere Performance als bei einer virtuellen Appliance oder einem externen Gerät erzielt. Die reine Virtual SAN-Flash-Architektur sorgt für Datenpersistenz auf SSDs zur Erzielung höchster Performance bei konsistent schnellen Reaktionszeiten.

Elastische Skalierbarkeit

Virtual SAN bietet eine elastische, unterbrechungsfreie Skalierung von Storage-Ressourcen. Kapazität und Performance können gleichzeitig skaliert werden, indem dem Cluster ein neuer Host hinzugefügt wird (horizontale Skalierung). Sie können auch unabhängig voneinander skaliert werden, indem vorhandenen Hosts einfach neue Festplatten oder SSDs hinzugefügt werden (vertikale Skalierung).

Software-Defined Storage für vSphere

Virtual SAN ist der Software-Defined Storage für das Software-Defined Datacenter. Die Hypervisor-konvergierte Architektur von Virtual SAN ermöglicht es, dass Storage und Computing mit minimalem Overhead auf demselben physischen Host ausgeführt werden können. Dank der nahtlosen Integration in vSphere Web Client und den gesamten VMware-Stack wird das Management deutlich vereinfacht.

Online Technology Forum: 15. April

Jetzt anmelden und die einmalige Gelegenheit nutzen, von VMware-Experten aus erster Hand zu lernen: Technische Sessions, Hands-on-Labs, ein Live-Chat und mehr!

Kostenlose Anmeldung

vSphere-Storage – Blog

Holen Sie sich Insidertipps und technische Informationen von unseren Virtual SAN-Experten.

Diskussionsforum

Virtual SAN

Sehen Sie sich alle verfügbaren Kurse zu Virtual SAN an.

Kurse suchen

Virtual SAN-Hands-on Lab

Testen Sie Virtual SAN noch heute mit unserem On-Demand-Hands-on Lab.

Erste Schritte