vSphere® Data Protection™ Advanced wird pro CPU auf virtualisierten Servern lizenziert, auf denen virtuelle Maschinen sowie virtualisierte Anwendungen gesichert werden können. Beim Schutz von Anwendungen wie Microsoft Exchange, SQL Server und SharePoint auf physischen Servern wird vSphere Data Protection Advanced pro Betriebssysteminstanz auf dem betreffenden physischen Server lizenziert.

Lizenzierung

Lizenzierungsmodell für vSphere Data Protection (VDP) Advanced:

  • pro CPU (Prozessor) auf einem virtualisierten Server, d.h. für jede CPU von vSphere-Hosts, die geschützte virtuelle Maschinen ausführen, ist eine Lizenz von VDP Advanced erforderlich.
  • pro Betriebssysteminstanz auf einem physischen Server

Das bedeutet:

  • Schutz der erforderlichen Anzahl virtueller Maschinen auf lizenzierten vSphere-Hosts
  • Bedarfsgerechte Bereitstellung virtueller Appliances (bis zu 10 pro vCenter Server)
  • Schutz der unterstützten Anwendungen auf physischen Servern, unabhängig von der Anzahl physischer CPUs auf dem betreffenden Server

Kontakt zum Vertrieb

Haben Sie Fragen? Sprechen Sie mit einem vSphere Data Protection-Experten.

Händler suchen

Mithilfe der Partnersuche finden Sie einen Händler in Ihrer Nähe.

vSphere Data Protection testen

Testen Sie vSphere Data Protection 60 Tage kostenlos.