VMware vSphere® with Operations Management™ ist die führende Virtualisierungsplattform für Einblicke in die Kapazität und Performance der IT.

vSphere ESXi

Eine stabile, leistungsfähige Virtualisierungsschicht, die Serverhardwareressourcen abstrahiert und sie mehreren virtuellen Maschinen zur Verfügung stellt.

Distributed Resource Scheduler (DRS)

Richtet durch automatischen Lastausgleich zwischen Hosts die Rechenressourcen auf die geschäftlichen Prioritäten aus. Optimiert den Energieverbrauch durch Ausschalten von Hosts in Zeiten geringer Auslastung.

vMotion

Verhindert durch die Live-Migration von virtuellen Maschinen zwischen Hosts Anwendungsausfälle aufgrund geplanter Serverwartung.

Big Data Extensions

Ermöglicht die Ausführung von Hadoop-Workloads auf vSphere für bessere Auslastung, Zuverlässigkeit und Agilität.

Network I/O Control

Ermöglicht die Festlegung der Priorität des Zugriffs auf Netzwerkressourcen anhand definierter Geschäftsregeln.

Distributed Switch

Zentralisiert die Bereitstellung, Administration und Überwachung des Netzwerks durch Netzwerkaggregation auf Rechenzentrumsebene.

High Availability

Bietet für die gesamte virtualisierte IT-Umgebung Hochverfügbarkeit, jedoch ohne die Kosten bzw. die Komplexität von herkömmlichen Clustering-Lösungen.

App HA

Erkennt Anwendungs- oder Betriebssystemausfälle und führt die Wiederherstellung durch.

Fault Tolerance

Kontinuierliche Verfügbarkeit von Anwendungen ohne Datenverlust bei Serverausfällen.

Data Protection

Schutz der Daten durch agentenlose Backups auf Festplatten mit Deduplizierung, um den Festplattenspeicherbedarf von Backups zu minimieren.

Replication

Durch die Integration von vSphere Replication werden Replikationslösungen von Drittanbietern überflüssig.

Auto Deploy

Ermöglicht die Bereitstellung und das Patching von vSphere-Hosts in wenigen Minuten.

Host Profiles

Ermöglicht die einmalige Erstellung eines Profils und die anschließende Nutzung dieses Profils für die Konfiguration mehrerer vSphere-Hosts.

Update Manager

Reduziert den Zeitaufwand für die Routinefehlerbehebung durch die Automatisierung von Tracking-, Patching- und Update-Prozessen bei vSphere-Hosts, Anwendungen und Betriebssystemen.

vCenter Server

Liefert zentrale Managementfunktionen für die vSphere-Plattform.

vCenter Orchestrator

Ermöglicht die Zusammenstellung von Workflows über eine anwenderfreundliche Drag-and-Drop-Oberfläche.

Kapazitätsoptimierung

Sorgt durch die richtige Dimensionierung von virtuellen Maschinen für die effizienteste Nutzung der virtuellen Ressourcen.

vSphere-Überwachung

Vorhersehen und Erkennen von Performance-Engpässen durch patentierte, selbstlernende Analysemethoden.

Betriebstransparenz

Intuitive Dashboards für den Betrieb geben praktische Empfehlungen und verkürzen somit die benötigte Zeit für Diagnosen und Problemlösung.

vShield Endpoint

Beseitigt den Platzbedarf für Virenschutzfunktionen in virtuellen Maschinen und verbessert die Virenscan-Performance durch die Auslagerung von Funktionen auf eine speziell abgesicherte virtuelle Appliance.

Storage DRS

Ermöglicht die intelligente Platzierung virtueller Maschinen und Lastausgleich auf der Basis von E/A-Latenz und Storage-Kapazität.

Profile-Driven Storage

Optimiert die Storage-Bereitstellung durch die Gruppierung von Storage-Ressourcen anhand anwenderdefinierter Richtlinien.

Storage vMotion

Führt unterbrechungsfreie Storage-Migrationen durch, beseitigt Storage- und E/A-Engpässe bei virtuellen Maschinen und gibt wertvolle Storage-Kapazitäten frei.

Storage I/O Control

Priorisiert den Storage-Zugriff durch die kontinuierliche Überwachung der E/A-Storage-Last und weist verfügbare E/A-Ressourcen unter Berücksichtigung der geschäftlichen Anforderungen dynamisch virtuellen Maschinen zu.

VMFS

Vereinfacht die Bereitstellung und die Administration virtueller Maschinen durch ein leistungsfähiges Cluster-Dateisystem, das speziell für virtuelle Maschinen optimiert wurde.

Storage Thin Provisioning

Steigert die Storage-Nutzung virtueller Maschinen durch die dynamische Zuweisung und intelligente Bereitstellung von physischen Storage-Kapazitäten.

Storage APIs

APIs erweitern die Storage-Erkennung, Datensicherheit und Array-Integration und ermöglichen die Nutzung von Multipathing-Funktionen, die von Storage-Drittanbietern bereitgestellt werden.

Flash Read Cache

Virtualisiert den serverseitigen Flash, um eine Lese-Cache-Schicht mit hoher Performance bereitzustellen und die Anwendungslatenz deutlich zu senken.