Entdecken Sie die Funktionen von VMware vSphere, der branchenführenden Servervirtualisierungsplattform mit konsistentem Management, mit der Sie Anwendungen auf zuverlässige Weise virtualisieren können.

vSphere ESXi

Eine stabile, leistungsstarke Virtualisierungsschicht, die Serverhardware-Ressourcen abstrahiert und mehreren virtuellen Maschinen zur Verfügung stellt.

Distributed Resource Scheduler (DRS)

Richtet die Rechenressourcen durch automatischen Lastausgleich zwischen Hosts auf die geschäftlichen Prioritäten aus. Optimiert den Energieverbrauch durch Ausschalten von Hosts in Zeiten geringerer Auslastung.

vMotion

Eliminiert Ausfallzeiten von Anwendungen aufgrund geplanter Serverwartungen durch die Live-Migration von virtuellen Maschinen zwischen Hosts sowie über Cluster, verteilte Switches, vCenter Server und große Entfernungen hinweg (bis zu 100 ms Round Trip Time).

Big Data Extensions

Ermöglicht die Ausführung von Hadoop-Workloads auf vSphere für eine bessere Auslastung, Zuverlässigkeit und Agilität.

NVIDIA GRID vGPU

Mit GRID vGPU profitieren virtualisierte Lösungen von allen Vorteilen der hardwarebeschleunigten NVIDIA-Grafik-Performance.

Konsistentes Management

Bietet einheitliche und anwenderfreundliche Managementfunktionen speziell für vSphere.

Intelligenter Betrieb

Bietet bessere Einblicke mit intelligenten Betriebsabläufen, die sich an Ihre Umgebung anpassen lassen.

Automatisierung betrieblicher Abläufe

Ermöglicht die sichere Automatisierung betrieblicher Abläufe mit besserer Kontrolle.

Optimierung der Workload-Kapazität

Sorgt für die richtige Dimensionierung von Umgebungen basierend auf den jeweiligen Workload-Anforderungen.

vCenter Server

Ermöglicht zentrales Management für die vSphere-Plattform.

vRealize Orchestrator

Ermöglicht die Zusammenstellung von Workflows über eine anwenderfreundliche Drag-and-Drop-Oberfläche.

High Availability

Bietet für Ihre gesamte virtualisierte IT-Umgebung Hochverfügbarkeit, jedoch ohne die Kosten bzw. die Komplexität herkömmlicher Clustering-Lösungen.

Fault Tolerance

Bietet kontinuierliche Anwendungsverfügbarkeit (bis zu vier vCPUs) ohne Datenverlust bei Serverausfällen.

Data Protection

Ermöglicht speichereffiziente Backups durch patentierte Deduplizierung mit variabler Länge, schnelle Wiederherstellung und WAN-optimierte Replikation für DR.

Replication

Eliminiert die Kosten für Replikationslösungen von Drittanbietern durch die integrierte vSphere-Replikationslösung.

Auto Deploy

Ermöglicht die Bereitstellung und das Patching von vSphere-Hosts in wenigen Minuten.

Host Profiles

Ermöglicht die einmalige Erstellung eines Profils und die anschließende Nutzung dieses Profils für die Konfiguration mehrerer vSphere-Hosts.

Update Manager

Reduziert den Zeitaufwand für die Routinefehlerbehebung durch die Automatisierung von Tracking-, Patching- und Update-Prozessen bei vSphere-Hosts.

Content-Bibliothek

Verwalten Sie VM-Vorlagen, vApps, ISO-Images und Skripte auf einfache Weise über ein zentrales Repository.

Integration von OpenStack-APIs

Kombinieren Sie die Vorteile von VMware Integrated OpenStack mit Ihren vorhandenen vSphere-Kenntnissen und Ihrer vorhandenen vSphere-Infrastruktur und stellen Sie Entwicklern OpenStack-APIs bereit.

vShield Endpoint

Eliminiert den Platzbedarf für Virenschutzfunktionen in virtuellen Maschinen und verbessert die Virenscan-Performance durch die Auslagerung von Funktionen auf eine speziell abgesicherte virtuelle Appliance.

Storage DRS

Ermöglicht die intelligente Platzierung virtueller Maschinen sowie Lastausgleich auf der Basis von E/A-Latenz und Storage-Kapazität.

Virtual Volumes

Ermöglicht Abstrahierung für externe Storage-Geräte (SAN und NAS) und damit VM-Erkennung.

Storage-Policy Based Management

Ermöglicht ein einheitliches Management über Storage-Ebenen hinweg und die dynamische Automatisierung von Storage-Serviceklassen über eine richtlinienbasierte Steuerungsebene.

Storage vMotion

Führt unterbrechungsfreie Storage-Migrationen durch, beseitigt Storage- und E/A-Engpässe bei virtuellen Maschinen und gibt wertvolle Storage-Kapazitäten frei.

Storage I/O Control

Priorisiert den Storage-Zugriff durch kontinuierliche Überwachung der E/A-Storage-Last und weist verfügbare E/A-Ressourcen unter Berücksichtigung der geschäftlichen Anforderungen dynamisch virtuellen Maschinen zu.

VMFS

Vereinfacht die Bereitstellung und Administration virtueller Maschinen durch ein leistungsfähiges Cluster-Dateisystem, das speziell für virtuelle Maschinen optimiert wurde.

Storage Thin Provisioning

Steigert die Storage-Nutzung virtueller Maschinen durch die dynamische Zuweisung und intelligente Bereitstellung von physischen Storage-Kapazitäten.

Storage APIs

APIs erweitern die Storage-Erkennung, Datensicherheit und Array-Integration und ermöglichen die Nutzung von Multipathing-Funktionen, die von Storage-Drittanbietern bereitgestellt werden.

Flash Read Cache

Virtualisiert den serverseitigen Flash, um eine Lesecache-Schicht mit hoher Performance bereitzustellen und die Anwendungslatenz deutlich zu senken.

Network I/O Control

Ermöglicht die Festlegung des bevorzugten Zugriffs auf Netzwerkressourcen anhand definierter Unternehmensregeln.

Distributed Switch

Zentralisiert die Bereitstellung, Administration und Überwachung des Netzwerks durch Netzwerkaggregation auf Rechenzentrumsebene.