Virtualisierung von serverseitigem Flash

vSphere Flash Read Cache virtualisiert den serverseitigen Flash, um eine Lese-Cache-Schicht mit hoher Performance bereitzustellen und die Anwendungslatenz deutlich zu senken. Die Cache-Prozesse sind für die virtuelle Maschine vollständig transparent, ohne dass Gastagenten erforderlich sind. vSphere Flash Read Cache ermöglicht die Zuweisung von Flash-Ressourcen je nach VMDK-Granularität und sorgt für ein mit vMotion konsistentes Lese-Caching sowie die Integration mit DRS für die anfängliche Platzierung.

  • Zuverlässiger und kostengünstiger serverseitiger Flash: Der neue serverseitige Flash in Form von PCIe-Karten oder SSD-Laufwerken bietet ein zuverlässiges, kostengünstiges Storage-Medium für vSphere-Umgebungen. Der serverseitige Flash ist eine neue Storage-Schicht mit niedriger Latenz, die genutzt werden kann, um Daten zu einem zunehmend besseren Preis-Leistungs-Verhältnis nahe an den virtuellen Maschinen bereitzustellen.