VMware stellt erste einheitliche Plattform für die Hybrid Cloud vor

  • VMware NSX und VMware vCloud Air verbinden Public und Private Clouds mit einem einzigen Netzwerk
  • Neue VMware OpenStack-Distribution erleichtert den Aufbau von OpenStack Clouds
  • VMware vSphere 6, die Basis für die Hybrid Cloud, bietet mehr als 650 neue Features und Innovationen

München, 3. Februar 2015 – VMware stellt heute die branchenweit erste einheitliche Plattform für virtualisiertes Computing, Networking und Storage für die Hybrid Cloud vor. Als Software-definierte Plattform macht es die VMware-Plattform für Kunden möglich, eine konsistente Umgebung über Private und Public Clouds hinweg aufzubauen und darin jede native Cloud-Anwendung und traditionelle Anwendung zu betreiben, schützen und managen. Die Plattform bietet Kunden zudem eine neue Offenheit und Wahlfreiheit bei dem Aufbau und Management von Anwendungen oder Cloud-Umgebungen auf der Grundlage ihrer spezifischen Bedürfnisse.

Heute verändert sich die Art und Weise wie Unternehmen Mehrwert schaffen – damit einher geht ein Wandel von starren Infrastruktur-Größen hin zu flexiblen Werkzeugen für Software und Daten. In dieser Zeit des Umbruchs setzt IT auf Cloud, um die Agilität zu steigern. Dabei muss die IT der Herausforderung der mehr oder weniger kompatiblen On- und Off-Premise-Cloud-Plattformen begegnen und dabei das notwendige Maß an Sicherheit und Compliance liefern. VMware unterstützt Kunden hierbei, stellt Software und Daten in den Fokus von Unternehmen und ermöglicht damit eine neue Form der IT.

"Auf der ganzen Welt verändert sich die traditionelle Industrie durch Software grundlegend", sagt Pat Gelsinger, Chief Executive Officer bei VMware. "Um inmitten dieses Wandels zielsicher zu navigieren und weiterzuwachsen, müssen Unternehmen gerade angesichts der Unsicherheit klar und fokussiert handeln. Wir helfen unseren Kunden durch eine einheitliche software-definierte Plattform, die unzählige Wahlmöglichkeiten bereithält und unsere Innovationen in den Bereichen Computing, Networking und Storage erweitert – um eine Hybrid Cloud aufzubauen.“

Die erste einheitliche Plattform für die Hybrid Cloud
VMware stellt in San Francisco alle neuen Lösungen und Services für die Hybrid Cloud vor. Mehr Informationen finden Sie auf VMware Now. Zu den einzelnen Lösungen und Services gehören:

VMware vSphere 6 – die Grundlage für die Hybrid Cloud
Mit mehr als 650 neuen Features und Innovationen bietet VMware vSphere 6 ganz neue Möglichkeiten, um den Anforderungen an unternehmenskritische und Cloud-native Anwendungen nach höherer Leistung, Skalierbarkeit und Konsolidierungsraten gerecht zu werden. VMware vSphere 6 definiert Infrastruktur, Service-Levels und Verfügbarkeit von Anwendungen neu. Erfahren Sie hier mehr zu VMware vSphere 6.

VMware Integrated OpenStack – ein einfacher Weg zu OpenStack
VMware Integrated OpenStack ist eine OpenStack-Distribution, die es Organisationen ermöglicht, Entwickler schnell und kostengünstig mit offenen Schnittstellen auszustatten, um auf die VMware Enterprise-Class-Infrastruktur zugreifen zu können. VMware bündelt, testet und unterstützt alle Komponenten einschließlich des Open-Source OpenStack-Codes und stellt die Distribution allen VMware vSphere Kunden kostenlos zur Verfügung. Lesen Sie hier mehr über VMware Integrated OpenStack.

VMware vSAN 6 und vSphere Virtual Volumes – eine neue Enterprise Storage-Generation
Entwickelt, um die breite Einführung von Software-Defined Storage zu ermöglichen, stellt VMware vSAN 6 eine signifikante Skalierbarkeit sowie Performance-Verbesserungen für die Hypervisor-Converged Storage-Lösung von VMware bereit. Darüber hinaus bietet VMware vSphere Virtual Volumes ein neues Maß an Storage-Integration, um externe Arrays für virtuelle Maschinen zu sensibilisieren. Lesen Sie mehr über die Software-defined-Storage-Strategie und -Lösungen von VMware. VMware vCloud Air Hybrid Networking Services powered by VMware NSX
VMware hat bereits Anfang dieses Jahres den Ausbau der Integration angekündigt und vCloud Air Hybrid Networking Services vorgestellt: Diese Technologie wird Kunden dabei unterstützen, den vCloud Air Public Cloud Service und Private Clouds auf Basis von VMware vSphere miteinander zu verbinden, um eine einzige und sichere Netzwerk-Domain mittels Gateway Appliance zu ermöglichen. VMware NSX ist eine Netzwerk-Virtualisierungsplattform, die das gesamte Netzwerk- und Sicherheitsmodell von Layer 2 - Layer 7 als Software liefert. Sie ist die Netzwerkbasis für VMware vCloud Air. Die neuen vCloud Air Hybrid Networking Services werden noch im ersten Halbjahr 2015 schrittweise verfügbar sein und machen es für Kunden möglich, hunderte von virtuellen Netzwerken aufzubauen, die die Private Cloud und vCloud Air über eine einzige WAN-Verbindung umfassen. Zudem werden Kunden darüber in der Lage sein, dieselben spezifischen „Zero Trust“-Sicherheitsrichtlinien und Netzwerkisolation für Anwendungen auszutauschen.

Die einheitliche Plattform von VMware beinhaltet einen erweiterten Virtualisierungs-Support für Entwickler und Systemadministratoren, die „kontinuierliche Bereitstellung“ sowie Container-basierte Anwendungspacketierung nutzen möchten. Unternehmen zählen auf die branchenführenden Innovationen für Computing, Netzwerk und Storage von VMware, die Integration mit dem OpenStack Framework und die Integrationen mit Containern und Kubernetes, dem Open-Source-Container Orchestrierungs-Projekt, das von Google initiiert und verwaltet wird. Kunden können dadurch von einer schnellen, flexiblen und zuverlässigen Entwicklung, Bereitstellung und Anwendung von geschäftskritischen und Cloud-nativen Anwendungen in der Hybrid-Cloud profitieren.

VMware vSphere 6, VMware Integrated OpenStack, VMware vSAN 6 und VMware vSphere Virtual Volumes werden voraussichtlich ab Q1/2015 erhältlich sein.

Kommentare aus der Branche
„Laut einer IDC-Studie werden bis zum Ende des Jahres mehr als 65 Prozent der IT-Unternehmen hybride Cloud-Architekturen im Einsatz haben, die mehrere Public Cloud-Dienste sowie Private Cloud-und/oder Ressourcen umfassen, die nicht aus der Cloud-Infrastruktur stammen. Durch seine einheitliche Plattform für die Hybrid Cloud positioniert sich VMware, um Unternehmen in der transformativen IT-Periode zu unterstützen“, sagt Matthew Eastwood, Group Vice President and General Manager, IDC Enterprise Platform Group.

„Immer mehr Unternehmen setzen heutzutage eine Cloud ein. Deswegen sahen wir uns gezwungen, uns hin zu einem Self-Service-IT-Modell zu entwickeln. VMware Integrated OpenStack wird es uns ermöglichen, einen offenen API-Zugang zu unserer VMware-Infrastruktur zu erhalten, so dass Anwender schnell und On Demand an die Ressourcen kommen, die sie benötigen. VMware bietet uns eine einheitliche Plattform für virtualisiertes Computing, Netzwerke und Storage. Mit VMware Integrated OpenStack können wir zudem einen offenen Cloud-Framework bieten und diesen mit vSphere für Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Enterprise-Class sowie mit VMware NSX für eine sichere Mikrosegmentierung unserer Mehrmandantenumgebung kombinieren“, sagt Frans van Rooyen, Compute Platform Architect, Adobe.

Weiterführende Informationen
  • Mehr Informationen zur einheitlichen Plattform für die Hybrid Cloud finden Sie auf VMware Now.
  • Zugang zum VMware Online Press Kit.
  • Erfahren Sie mehr über VMware vSphere 6 - Die Basis für die Hybrid Cloud.
  • Erfahren Sie mehr über VMware vSAN 6 und vSphere Virtual Volumes.
  • Lesen Sie die Ankündigung von NVIDIA und VMware zu den neuen Graphikoptionen bei der Desktop-Virtualisierung.
  • Lesen Sie Tribal Knowledge, den VMware Unternehmensblog mit vielen Neuigkeiten von VMware und aus der Branche.
  • Lesen Sie den VMware Blog und folgen Sie uns auf Twitter und Facebook.

Über VMware
VMware, weltweit führendes Unternehmen für Cloud-Infrastruktur und Unternehmensmobilität, bietet auf Basis seiner erfolgreichen Virtualisierungstechnologie Lösungen für ein neues IT-Modell: flexibel, adaptiv und sicher. Kunden können Innovationen schneller vorantreiben, indem sie Anwendungen einfach entwickeln, automatisch bereitstellen und sicher betreiben können. Mit einem Umsatz von 6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014 verfügt VMware über 500.000 Kunden und über ein globales Partnernetzwerk aus 75.000 Partnern. Das IT-Unternehmen hat seinen Firmenhauptsitz im kalifornischen Silicon Valley mit Niederlassungen über den ganzen Globus. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München-Unterschleißheim. Weitere Informationen finden Sie unter www.vmware.com/de.

Pressekontakt
Maisberger GmbH

Edith Szendzielorz
Account Lead
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 28
Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 12
vmware@maisberger.com