VMware erweitert seine Unified Hybrid Cloud um neue Public Cloud Funktionen

  • Google Cloud DNS ist der nächste Google Cloud Plattform Service, der auf VMware vCloud Air verfügbar ist
  • Erweiterte Unterstützung für VMware vSphere Integrated Containers auf VMware vCloud Air
  • Projekt Michigan gibt eine Vorschau auf VMware vCloud Air Advanced Networking Services und Hybrid Cloud Manager für eine Verbindung von On-Premise Rechenzentren und der On-Demand Cloud

Barcelona/München, 14. Oktober 2015 — VMware kündigt auf der VMworld Europe 2015 die Erweiterung seiner Unified Hybrid Cloud Plattform an, die die Entwicklung, Bereitstellung und Implementierung von Anwendungen beschleunigt undi Kunden dabei tiefere Einblicke in ihre Hybrid Cloud Umgebungen ermöglicht. Mit der Hybrid Cloud Plattform von VMware sind Kunden in der Lage, eine einheitliche Umgebung über die Private und Public Cloud hinweg basierend auf VMware vSphere aufzubauen. Auf diese Weise kann jede Cloud-native Anwendung sicher erstellt, ausgeführt und bereitgestellt werden. Die Hybrid Cloud Plattform von VMware ist auf einer Software-definierten Rechenzentrumsarchitektur aufgebaut und bietet Kunden Freiheit und Auswahl beim Aufbau und Management ihrer Cloud-Umgebungen basierend auf ihren Anforderungen.

Neue Updates für VMware vCloud Air und VMware vCloud Air Network
Die neuen oder erweiterten Angebote für VMware vCloud Air und VMware vCloud Air Network umfassen:

  • Google Cloud DNS: Mit der angekündigten allgemeinen Verfügbarkeit von Google Cloud DNS profitieren Kunden zukünftig von der Kombination von VMware vCloud Air und der Google Cloud Plattform in einem einzigen Hybrid Cloud Service. Google Cloud DNS bietet Unternehmen Zugang zu einem global verteilten Low-Latency-DNS-Service mit hoher Verfügbarkeit und Skalierbarkeit sowie einfacher Verwaltbarkeit. Der Service liefert zuverlässige, robuste Low-Latency-DNS Dienste aus Googles globalem Netzwerk an Anycast DNS-Servern.

    Google Cloud DNS macht es für Kunden einfacher, web-basierte Applikationen auf VMware vCloud Air zu hosten und löst Probleme bei Unternehmen, die beispielsweise ihre E-Mail-Server in die Cloud verschieben wollen. Darüber hinaus kann der Dienst mit einer skriptfähigen Command Line Schnittstelle, der Developer Console UI oder per REST-API konfiguriert werden.
  • VMware vCloud Director 8: Die neue Version von VMware vCloud Director ermöglicht es Service Providern im VMware vCloud Air Network, sich vom Markt abhebende Cloud Services selbst anzubieten, die sich für die Hybrid Cloud eignen und die ideale Lösung für Unternehmen der Enterprise-Klasse darstellen. VMware vCloud Director bietet Service Providern die geeigneten Tools, um ihren Endnutzern eine robuste, sichere Cloud Orchestrierung zur selbständigen Bedienung anzubieten.

    Zu den Verbesserungen dieser Version zählen die Unterstützung von vSphere 6 und VMware NSX 6.1.4, die zusätzliche Verfügbarkeit von Virtual Data Center (VDC) Templates, Verbesserungen der VMware vSphere vApp und OAuth-Unterstützung für Identitätsquellen. Diese neuen Ergänzungen helfen Service Providern, die betriebliche Effizienz aufrecht zu erhalten und neue Möglichkeiten für die Kunden zu schaffen. Mehr über VMware vCloud Director erfahren Sie auf der VMware vCloud Director Website.
  • VMware vCloud Air Monitoring Insight und erweitertes Identity Access Management: VMware stellt neue Ressourcen für bessere Transparenz und tiefere Integration mit VMware vCloud Air bereit. Mit VMware vCloud Air Monitoring Insight kann der Cloud Service-Betrieb durch interaktive Metriken, Event Logs, sowie nutzerdefinierte Alarme auf Flexibilität und Kostenoptimierung analysiert werden. Durch den Service können Informationen über die Infrastruktur, den Zustand der Anwendungen und die Plattform-Performance erhoben werden. Weiterhin ermöglicht der Service durch seine Granularität sowohl langfristige Absicherung als auch aktives Service Monitoring und hilft durch eine bessere Auslastung der Kunden-Cloud, die Ausgaben für diese zu optimieren.

    Verbessertes Identity Access Management ermöglicht den Kunden von vCloud Air diese mit einer einzigen Identität durch Single Sign-On (SSO), vereinheitlicher Autorisierung, verbesserter Steuerung und Rollenmanagement zu nutzen. Kunden können jetzt ihre On-Premise Identity Services in VMware vCloud Air erweitern und auch den Kontroll-Prozess für das User Management beispielsweise durch Zwei-Faktor-Authentifizierung, vereinfachen und zusätzlich absichern.
  • VMware vSphere Integrated Containers: Durch zusätzliche Unterstützung für VMware vSphere Integrated Containers wird der bereits vorhandene Support von VMware Photon OS auf der vCloud Air Plattform weiter ausgebaut. Damit unterstützt VMware IT-Teams beim Support von Anwendungen aller Art – einschließlich Container-Anwendungen – auf einer gemeinsamen Infrastruktur, die auf VMware vCloud Air betrieben werden. IT-Teams können so Vorteile aus ihren Investitionen in die VMware Infrastruktur, Prozesse und Management Tools ziehen und Container-Initiativen beschleunigen. Gleichzeitig sind Entwickler in der Lage, eine große Bandbreite an Lösungen zur Orchestrierung der Container aus einem Partner-Ökosystem zu nutzen.
  • Das Projekt Michigan, das als Technologie-Preview vorgestellt wurde, erweitert die Fähigkeiten der Advanced Networking Services und des Hybrid Cloud Managers auf alle VMware vCloud Air Services. Das Projekt Michigan ermöglicht dann Zugang zu einer flexiblen Virtual Private Cloud On-Demand, die auf Tausende virtuelle Maschinen hochskaliert, und stellt dabei eine sichere Vernetzung, optimierte Migration virtueller Maschinen, die Ausweitung der Richtlinien sowie erweitertes Peering, Routing und IP Transit sicher bereit – bei einem Pay-as-you-go Bezahlmodell.

Die Vorteile des Ansatzes von VMware für die Public Cloud
Unternehmen, die eine hybride IT nutzen möchten, die auf der Public Cloud von VMware, vCloud Air und dem VMware vCloud Air Netzwerk basiert, können auf ein Ökosystem von über 4.000 Service Providern zugreifen, die in über 100 Ländern VMware-basierte Cloud Services anbieten. VMware vCloud Air ist eine Public Cloud, die Unternehmen die schnelle und sichere Nutzung der Public Cloud Vorteile ermöglicht – gleichzeitig profitieren IT und Entwickler von der einheitlichen Nutzererfahrung. Anwendungsprozesse und die Zeit bis zur Amortisierung werden durch vCloud Air gestrafft – gleichzeitig werden Sicherheit und Performance aufrechterhalten.

VMware vCloud Air Network, ein globales Netzwerk von validierten Cloud-Services auf Basis von VMware Technologien, bietet Datenhoheit, gleichzeitig profitieren Nutzer von einem breiten Angebot an Cloud Services und vertikaler Marktkompetenz. Das Netzwerk bietet spezialisierte Compliance und Zertifizierungen von kleinen bis mittleren bis hin zu Fortune 500 Unternehmen. Sowohl vCloud Air als auch das VMware vCloud Air Network helfen Unternehmen, den Risiken und Unsicherheiten gebräuchlicher Public Clouds und nicht kompatibler Hybrid Clouds mit robusten und sicheren Infrastruktur-Services zu begegnen.

Zitate zu VMware vCloud Air
„Unternehmen möchten ihre Applikationen in die Cloud verschieben können und sehen dabei mehr und mehr eine hybride Strategie als die richtige Antwort. Der Ansatz von VMware befähigt Unternehmen dazu, jede Anwendung in jeder Umgebung sicher zu erstellen, auszuführen und bereitzustellen. Unsere Public Cloud vCloud Air und unser globales Service Provider Ökosystem vCloud Air Network sind die Kernkomponenten unserer Unified Hybrid Cloud – somit sind keine Kompromisse mehr beim Einsatz von Cloud Strukturen notwendig.“ – Bill Fathers, Executive Vice President und General Manager, Cloud Services Business Unit bei VMware

„Durch Hybrid Clouds können IT und Entwickler von der Geschwindigkeit und Agilität der Hybrid Cloud profitieren – gleichzeitig können sie auf ihre bereits vorhandenen On-premise Tools, Systeme und Richtlinien zugreifen. CIOs und IT-Entscheider möchten durch die Cloud ihre Betriebsabläufe vereinfachen, die Infrastruktur bei Bedarf hochskalieren und einen zuverlässigen ROI erreichen. Durch die einheitliche Hybrid Cloud Plattform von VMware bleiben Unternehmen in dieser Zeit der Transformation wettbewerbsfähig.“ – Melanie Posey, Research Vice President, Hosting & Managed Network Services bei IDG

Zitate zum VMware vCloud Air Network
„Das VMware vCloud Air Network hilft OVH bei der Bereitstellung von hybriden Cloud Lösungen für Unternehmen weltweit. Über das Netzwerk erhalten wir Zugriff auf die Ressourcen von Experten, wodurch Unternehmen die optimalen Schritte auf ihrem Weg zu einer Managed Cloud unternehmen können. Unsere Kunden verlassen sich darauf, dass wir ihnen robuste, hoch verfügbare und sichere Dienstleistungen bieten, sodass sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.“ – Laurent Allard, CEO, OVH

„Europäische Unternehmen aller Größen bringen ihre bestehende IT auf den neuesten Stand und zielen auf eine hoch flexible IT-Infrastruktur. T-Systems, ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom Gruppe, hat ein Hybrid Cloud Portfolio mit Produkten entwickelt, die auf der VMware Technologie basieren. Dieses As-a-Service-Angebot einer hybriden Infrastruktur adressiert die Bedürfnisse des europäischen Markts und unterstützt Kunden dabei, die Kontrolle über eine intern verwaltete Cloud aufrecht zu erhalten – und dabei je nach Bedarf auf eine externe Private oder Public Cloud zuzugreifen. Dieser Ansatz ermöglicht Unternehmen die nahtlose Erweiterung ihrer On-Premise VMware Infrastruktur in die Cloud.“ – Ralf Poggemann, Digital Division, Cloud Partner Products and Ecosystems, T-Systems

Verfügbarkeit und Preise

  • VMware vCloud Director 8 ist allgemein verfügbar.
  • VMware vCloud Air Monitoring Insight und Enhanced Identity Access Management sind voraussichtlich im vierten Quartal 2015 für VMware vCloud Air Virtual Private Cloud verfügbar.
  • Google Cloud DNS auf VMware vCloud Air ist voraussichtlich im ersten Halbjahr 2016 verfügbar.
  • Die erweiterte Unterstützung für vSphere Integrated Containers auf VMware vCloud Air wird voraussichtlich 2016 verfügbar sein.

Weiterführende Informationen

Über VMware
VMware, weltweit führendes Unternehmen für Cloud-Infrastruktur und Unternehmensmobilität, bietet auf Basis seiner erfolgreichen Virtualisierungstechnologie Lösungen für ein neues IT-Modell: flexibel, adaptiv und sicher. Kunden können Innovationen schneller vorantreiben, indem sie Anwendungen einfach entwickeln, automatisch bereitstellen und sicher betreiben können. Mit einem Umsatz von 6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014 verfügt VMware über 500.000 Kunden und über ein globales Partnernetzwerk aus 75.000 Partnern. Das IT-Unternehmen hat seinen Firmenhauptsitz im kalifornischen Silicon Valley mit Niederlassungen über den ganzen Globus. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München-Unterschleißheim. Weitere Informationen finden Sie unter www.vmware.com/de.

Pressekontakt

Maisberger GmbH
Michaela Holzer
Account Director
Claudius-Keller-Straße 3c, 81669 München
Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 23
vmware@maisberger.com