Übersicht

Einführung in cloudnativen Storage

Sehen Sie sich eine kompakte Übersicht zu cloudnativem Storage in vSphere und vSAN an und erfahren Sie, wie Sie damit die Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und IT-Operatoren fördern.

tn-cloud-platform

Optimale Nutzung moderner zustandsbehafteter Anwendungen

Erfahren Sie, wie Sie moderne zustandsbehaftete Anwendungen in VMware-Infrastruktur mit geringeren TCO sowie vereinfachtem Betrieb und Management ausführen.
tn-man-woman-looking-at-tablet

Optimales Ausführen von S3-kompatiblem Objekt-Storage mit der vSAN Data Persistence-Plattform

Cloudian HyperStore und MinIO Object Storage sind nun in die vSAN Data Persistence-Plattform integriert.

Vorteile von cloudnativem Storage in vSphere und vSAN

Einheitliches Management

Modernisieren Sie Infrastrukturen in Ihrem eigenen Tempo und verwalten Sie VM- und Container-Storage auf derselben Plattform mit ähnlichen Betriebsmodellen.

Schnelle Skalierung

Nutzen Sie Storage Policy-Based Management (SPBM), um die Infrastruktur in Containergeschwindigkeit zu skalieren.

Flexible Bereitstellungsoptionen

Unterstützen Sie Ihre Container-Volumes mit vSphere-Storage, einschließlich vSAN, vVols, VMFS und NFS.

Hybrid Cloud-fähige Infrastruktur

Gewährleisten Sie konsistente Infrastruktur, Prozesse und Tools in allen Clouds.

Niedrigere TCO

Optimieren Sie Storage für moderne zustandsbehaftete Services, um Speicherplatz zu sparen und Betriebsabläufe zu vereinfachen.

Minimale Risiken für Daten und Infrastruktur

Schützen Sie Kubernetes-Clusterressourcen und persistente Volumes mit Velero-Integration und -Verschlüsselung für persistente Volumes.

Funktionen von cloudnativem Storage

API und richtliniengesteuerte Bereitstellung

Mithilfe von Kubernetes-APIs können Entwickler persistente Volumes und moderne zustandsbehaftete Services dynamisch bereitstellen und skalieren. Wenden Sie konsistente Storage-Richtlinien für Container und VMs über die SPBM-Integration in StorageClass innerhalb von Kubernetes an.

vSAN-SNA und vSAN Direct Configuration für moderne zustandsbehaftete Services

Konsolidieren Sie Storage für herkömmliche Anwendungen und moderne zustandsbehaftete Services mit vSAN-SNA (vSAN-Unterstützung für Shared Nothing-Architektur) und erzielen Sie eine optimale Storage-Effizienz. Nutzen Sie vSAN Direct Configuration, um moderne zustandsbehaftete Services auf dedizierter Hardware gemäß Anwendungsanforderungen auszuführen. Dadurch gewährleisten Sie optimierte, wirtschaftliche Infrastrukturen und eine mit Bare-Metal-Systemen vergleichbare Performance.*

Detaillierte Überwachung für schnelle Fehlerbehebung

Unterstützen Sie Entwickler und IT-Operatoren mit einer zentralen Ansicht von Kubernetes-Objekten sowie Informationen zu Systemzustand und Compliance auf Basis von Container-Volumes. Erhalten Sie Einblick in den Systemzustand und die Kapazität von Volumes, die von modernen zustandsbehafteten Services über servicededizierte UIs in vCenter genutzt werden.*

Serviceorientierter Infrastrukturbetrieb

Mit der vSAN Data Persistence-Plattform stellen Sie die Verfügbarkeit moderner zustandsbehafteter Services bei geplanten Infrastrukturvorgängen (z.B. Wartung und Lebenszyklusmanagement) sicher.*

Unterstützung mehrerer Storage-Typen

Alle modernen, block-, datei- und objektbasierten* Anwendungen werden unterstützt.

Unterstützung mehrerer Distributionen für moderne Anwendungen

Auf Basis des standardmäßigen Kubernetes-CSI-Treibers werden alle Kubernetes-Kerndistributionen für moderne zustandsbehaftete Anwendungen unterstützt.

 

* Für diesen Vorteil/diese Funktion ist die vSAN Data Persistence-Plattform erforderlich. Die vSAN Data Persistence-Plattform bietet Softwaretechnologiepartnern ein Framework zur Integration in die VMware-Infrastruktur. Jeder Partner muss sein eigenes Plug-in für VMware-Kunden entwickeln, um von den Vorteilen der vSAN Data Persistence-Plattform profitieren zu können. Die Plattform ist erst betriebsbereit, wenn die darauf ausgeführte Partnerlösung betriebsbereit ist.

Sie möchten gleich anfangen?