Lebenszyklusrichtlinie 

VMware bietet für eine bestimmte Anzahl von Jahren ab der allgemeinen Verfügbarkeit eines neuen Hauptrelease Support-Leistungen gemäß den Bedingungen für Support und Wartung.

 

Produktspezifische Richtlinien

 

Allgemeine Support-Phase: 12 Monate
Technische Beratungsphase: –
Details
Installationsprogramm für VMware Horizon Agents Der Kunde muss eine Version des in den letzten 12 Monaten veröffentlichten Installationsprogramms für Horizon Agents ausführen. Einzelheiten zum Change Management finden Sie in den Interoperabilitätsmatrizen von VMware sowie in Abschnitt 2.6 der Beschreibung zu Horizon Cloud Service.
Allgemeine Support-Phase: 18 Monate
Technische Beratungsphase: –
Details
VMware AirWatch Console
VMware Identity Manager
VMware bietet 18 Monate lang allgemeinen Support ab der allgemeinen Verfügbarkeit jedes Hauptrelease und jedes Nebenrelease dieses Produkts. Für Funktionspakete endet der allgemeine Support mit dem Support-Ende des Haupt- oder Nebenrelease, dem sie angehören.
Für dieses Produkt bietet VMware keine technische Beratung an.
Allgemeine Support-Phase: 18 Monate
Technische Beratungsphase: 1 Jahr nach allgemeiner Support-Phase
Details
VMware TrustPoint Während der allgemeinen Support-Phase bietet VMware 18 Monate lang ab allgemeiner Verfügbarkeit des dann aktuellen Release Support für das dann aktuelle Release sowie für das vorherige Release.
Allgemeine Support-Phase: 2 Jahre
Technische Beratungsphase: 1 Jahr nach allgemeiner Support-Phase
Details
VMware App Volumes
VMware Horizon DaaS on Prem Platform
VMware Horizon DaaS Bundle
Fehler und Sicherheitsprobleme werden für die letzten beiden Nebenreleases einer unterstützten Hauptversion behandelt.
VMware User Environment Manager
Allgemeine Support-Phase: 3 Jahre
Technische Beratungsphase: 2 Jahre nach allgemeiner Support-Phase
Details
VMware Horizon Application Manager
VMware Horizon FLEX Server
VMware Horizon Mobile
VMware Mirage
VMware ThinApp
Allgemeine Support-Phase: 5 Jahre
Technische Beratungsphase: 2 Jahre nach allgemeiner Support-Phase
Details
VMware Horizon View (ehemals VMware View) Support-Zeiträume sind für Releases von View Connection Server definiert. Versionsverlauf und Versand der meisten View Clients erfolgen unabhängig von den Releases von View Connection Server. Support wird lediglich gemäß den Bedingungen der Server-Releases erbracht, mit denen sie kompatibel sind. Befindet sich ein Server-Release in der allgemeinen Support-Phase, sind neue Versionen von bereits vorhandenen Clients mit dem unterstützten Server-Release rückwärtskompatibel. Funktionen neuerer Releases werden von älteren Versionen jedoch nicht unterstützt. Ziel ist es, die grundlegenden Funktionen der ältesten Version ohne Beeinträchtigung der Kompatibilität aufrechtzuerhalten.

FAQ

Enterprise Desktop – FAQs

Wurde der allgemeine Support für View 4.6 erweitert?

Ja. Im Rahmen der vorherigen Lebenszyklusrichtlinie endete der allgemeine Support für View 4 (einschließlich View 4.6) im November 2012, also 3 Jahre nach der allgemeinen Verfügbarkeit von View 4.0. Die im Juli 2012 in Kraft getretene Lebenszyklusrichtlinie gilt rückwirkend für View 4, sodass der allgemeine Support dafür erst im November 2014 endet. VMware stellt gegebenenfalls weiterhin 4.6.x-Wartungs-Releases bis zu diesem Zeitpunkt bereit. Gemäß der aktuellen Richtlinie folgt nach dem allgemeinen Support eine zweijährige technische Beratungsphase.

Wie werden Korrekturen und Aktualisierungen für View Client verteilt?

Kritische Fehler- oder Sicherheitskorrekturen für Clients werden ausschließlich über Aktualisierungen für die letzte Client-Version bereitgestellt. Einige Clients sind jedoch nur über gerätespezifische App Stores erhältlich, sodass eine Wartung älterer Client-Versionen auf diesen Geräten nicht möglich ist.

Werden alle Funktionen eines neuen Client-Release bei Ausführung auf einer älteren Serverversion verfügbar sein?

Nein. Wenn ein vorhandener Client auf eine neue Version aktualisiert wird, bleibt er mit älteren Serverversionen kompatibel, die sich noch in der allgemeinen Support-Phase befinden. Neue Client-Funktionen können bei Verbindung mit einem älteren Server jedoch deaktiviert sein. Beispiel: Ein während der Verfügbarkeit von VMware View 5.1 aktualisierter Client ist mit einem Server innerhalb von VMware View 4.6 weiterhin kompatibel. Eine neu in VMware View 5.1 eingeführte Funktion wird jedoch nicht unbedingt im Client dargestellt.

Ist ein erstmals verfügbarer, neuer Client-Typ mit älteren Serverversionen kompatibel?

Die Server-Rückwärtskompatibilität von neuen Client-Typen wird im Ermessen von VMware bereitgestellt.  Bei Release eines völlig neuen Client-Typs ist dieser mit der zuletzt ausgelieferten Serverversion kompatibel.  VMware bietet nicht zwingend Unterstützung für die Ausführung des neuen Client auf älteren Server-Releases.  Ein Hardwareanbieter veröffentlicht beispielsweise ein völlig neuartiges Tablet-Gerät (das weder auf iOS noch Android basiert). Sollte VMware einen komplett neuen Client-Typ für dieses neue Gerät entwickeln, während VMware View 5.1 verfügbar ist, dann wäre die Client-Kompatibilität mit VMware View 5.1 gegeben, jedoch nicht zwingend mit den Versionen VMware View 5.0 oder VMware View 4.6.

Wie lange werden bei Veröffentlichung eines neuen Nebenrelease Aktualisierungen für die vorherige Version ausgeliefert?

Innerhalb der allgemeinen Support-Phase ist für den Zugriff auf den Server und auf Aktualisierungen des Gastbetriebssystems sowie auf Fehler- und Sicherheitskorrekturen ein Software-Update auf die Version des letzten Nebenreleases erforderlich, sofern dieses bereits seit mehr als 60 Tagen allgemein verfügbar ist.  Beispiel: Sollte in VMware View 5.0 ein kritischer Fehler festgestellt werden und VMware View 5.1 ist bereits seit mehr als 60 Tagen verfügbar, dann muss für die Fehlerkorrektur eine Aktualisierung auf VMware View 5.1 oder ein nachfolgendes 5.1.x-Wartungs-Release durchgeführt werden.

Welche Auswirkungen hat das Ende des allgemeinen Supports für ein Hauptrelease auf die zugehörigen Neben- und Wartungs-Releases?

Endet der allgemeine Support für ein Hauptrelease, dann endet er auch für sämtliche Neben- und Wartungs-Releases innerhalb der Hauptrelease-Produktreihe. Beispiel: VMware View 4.0 wurde im November 2009 veröffentlicht.  Gemäß vorliegender Richtlinie endet der allgemeine Support für die VMware View 4-Produktreihe im November 2014. Ab Juli 2012 können weiterhin Wartungs-Releases für VMware View 4.6.x ausgeliefert werden, um kritische Fehler und Sicherheitsprobleme zu beheben. Im November 2014 geht jedoch die gesamte VMware View 4-Produktreihe von der allgemeinen Support-Phase in die zweijährige technische Beratungsphase über, sodass keine zusätzlichen VMware View 4.6.x-Wartungs-Releases oder von Version 4.6.x abgeleitete Hot Patches mehr ausgeliefert werden.