Support-Richtlinie für Oracle – VMware | AT

VMware-Support-Richtlinie für Oracle

 

Zusammenfassung

Das Business-Ziel von VMware besteht darin, Komplexität zu reduzieren, Kosten zu senken und die Bereitstellung von IT-Services für Kunden zu verbessern. Diese erweiterte Support-Richtlinie ermöglicht dies, indem sie die Lösung von Technologieproblemen bei Kunden vorantreibt, an denen mehrere Produktanbieter beteiligt sind. VMware engagiert sich für den Erfolg seiner Kunden und unterstützt sie dabei, Oracle-Software in modernen, virtualisierten Umgebungen auszuführen.

 

Erweiterter Support

VMware hat sich dem Erfolg seiner Kunden verpflichtet und stellt dazu vereinfachte, kostengünstige und bessere IT-Services bereit. Aus diesem Grund haben wir vor Kurzem den erweiterten Support für technische Probleme zwischen Oracle Database und der VMware vSphere-Plattform angekündigt. Dieser erweiterte technische Support wurde durch die Entscheidung unserer VMware-Kunden vorangetrieben, immer mehr Oracle Database-Software mit VMware-Produkten bereitzustellen.

 

Er ist auf die Nutzung von Oracle Database in Verbindung mit vSphere ausgerichtet, bei der Oracle Database

  • als Datenspeicher für VMware-Produkte verwendet wird,
  • in einer virtuellen Maschine auf vSphere/ESX ausgeführt wird.

 

Der VMware-Support für Oracle bietet Kunden im Rahmen des bestehenden Support- und Wartungsvertrags folgende neue Vorteile ohne Zusatzkosten:

  • Zugang zu einem VMware-Support-Team von Oracle-DBA-Ressourcen, um Probleme mit Oracle Database-Instanzen zu lösen, die als Datenspeicher verwendet oder innerhalb einer VM ausgeführt werden
  • Performance-Optimierung und Best Practices für Oracle Database-Instanzen, die als Datenspeicher verwendet oder innerhalb einer VM ausgeführt werden
  • Schnellere Lösung technischer Probleme in VMware-Umgebungen durch eine kollaborative TSANet-Vereinbarung zwischen dem VMware-Support und dem Oracle-Support