Senior Vice President und General Manager, Nord-, Mittel- und Südamerika

Dominick Delfino wechselte 2014 zu VMware und ist seither für die Strategieplanung, Geschäftsabläufe und die Markteinführungsstrategie verantwortlich. Darüber hinaus leitet er die VMware-Geschäfte in Lateinamerika, den Vereinigten Staaten und Kanada. Delfino verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung mit der Leitung globaler Vertriebs- und Systemtechnikteams für Netzwerksoftware und -hardware. Vor seiner Ernennung zum Senior Vice President und General Manager für Nord-, Mittel- und Südamerika war Delfino Senior Vice President der Bereiche Worldwide Sales und Systems Engineering for Software Defined Data Center bei VMware. Unter der Führung von Delfino entwickelte sich VMware NSX von den frühen Anfängen zu einem der Wachstumsmotoren bei VMware.

In den 14 Jahren vor seiner Tätigkeit bei VMware hatte er verschiedene Führungspositionen bei Cisco inne. Bei Cisco befand sich sowohl die Strategie für Rechenzentrums- und Virtualisierungstechnologie als auch die Abteilung für Pre-Sales-Systemtechnik global unter der Leitung von Delfino. Darüber hinaus wirkte er bei der Einführung des richtlinienbasierten Netzwerkkonzepts Application Centric Infrastructure (ACI) sowie der Computing-Plattformen Unified Computing System (UCS) mit und führte die Storage-Netzwerk- und Switching-Hardware des Unternehmens auf dem Markt ein. Er ist Absolvent der State University of New York Morrisville mit einem Bachelor-Abschluss in Ingenieurwissenschaften.

Dominick Delfino