Senior Vice President und Chief Technology Officer

Greg Lavender ist seit Januar 2018 bei VMware und dort zurzeit als Senior Vice President und Chief Technology Officer tätig. Zu seinen Hauptaufgaben gehört es, die Technologieführerschaft von VMware durch Forschungs- und Innovationsprogramme langfristig sicherzustellen. Dabei besteht sein primäres Ziel darin, die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen sowie optimale Ergebnisse für VMware, das Partnernetz und Kunden zu erzielen.

Greg Lavender verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Software- und Hardwareprodukten sowie in der erweiterten Forschung und Entwicklung in branchennahen Forschungslaboren und im akademischen Bereich. Vor seiner Tätigkeit bei VMware war Lavender Managing Director und CTO für Cloud-Architektur und Technology Engineering bei Citigroup. Er leitete dort die globale Transformation von Citi IT durch Integration von moderner mobiler Technologie, Cloud-basiertem IaaS und PaaS, Big Data und erweiterter Analyse sowie High Performance-Computing und agilen Softwareentwicklungsmodellen. Bevor Greg Lavender zu Citi kam, war er Corporate Vice President von Network Software Engineering bei Cisco. Hier leitete er die Entwicklung von Netzwerkbetriebssystemen und plattformunabhängigen Protokollen für Switching- und Routing-Produkte für Unternehmen und Rechenzentren. Dazu gehörte auch das virtualisierte Multi-Core-Netzwerkbetriebssystem der nächsten Generation für Software-Defined Networking (SDN). Vor seiner Tätigkeit bei Cisco hatte Lavender verschiedene leitende Positionen im Bereich der technischen Entwicklung bei Sun Microsystems inne, zum Beispiel als Vice President of Engineering für das Solaris-Betriebssystem.

Greg Lavender hat einen Bachelor of Science in Informatik der University of Georgia sowie einen Master of Science und einen Doktortitel in Informatik der Virginia Tech.

Greg Lavender