VMware vRealize Suite Update: Cloud Management Plattform für umfassendes Management von Applikationen und Infrastruktur in Hybrid Clouds

Neue Cloud Management-Lösung führt Continuous Delivery-Funktionalität ein und unterstützt agile Entwicklung sowie DevOps-Ansätze

VMworld Europe 2014: Barcelona/München, 14. Oktober 2014 – Virtualisierungs- und Cloud-Experte VMware kündigt heute auf der VMworld 2014 Europe eine Reihe neuer Cloud Management-Angebote und Funktionalitäten an: Hierzu gehören Updates der VMware vRealize Suite 6, der Cloud Management-Plattform von VMware, die speziell auf die Anforderungen von Hybrid Clouds ausgerichtet ist. Zudem präsentiert VMware Updates von VMware vRealize Operations (zuvor VMware vCenter Operations Management Suite): Mit dem neuen vRealize Code Stream sind DevOps-Teams in der Lage, regelmäßig und zuverlässig neue Software-Versionen bereitzustellen. Die Beta-Version von VMware vRealize Air Compliance ist die neueste Ergänzung des Cloud Management Software-as-a-Service (SaaS)-Angebots von VMware.

IT-Abteilungen sehen sich heute einer Mischung aus widersprüchlichen Prioritäten gegenübergestellt. Die IT muss die Sicherheit und Agilität verbessern, um den Erfolg mit neuen mobilen, sozialen und Big Data-Applikationen sicherzustellen – gleichzeitig aber auch die Kontrolle über Sicherheit, Compliance und Effizienz beim Managen traditioneller IT behalten. Zudem soll IT heute moderne Anwendungs-Architekturen und traditionelle dreistufige Unternehmensanwendungen, die On-Premise oder in der Public Cloud betrieben werden, gleichermaßen verwalten. Rollen und Verantwortlichkeiten im Unternehmen verändern sich zunehmend, um diesem komplexen Mix zu begegnen. Um diesen Herausforderungen optimal zu begegnen, stellt VMware die vRealize Suite vor, eine Cloud Management-Plattform mit einem gemeinsamen Service-Model, welche eine einheitliche Benutzeroberfläche für eine schnellere Amortisierung liefert.

VMware vRealize Code Stream 1.0 ermöglicht Continuous Delivery für DevOps
Mit VMware vRealize Code Stream werden agile Entwicklung und DevOps-Prozesse möglich. VMware vRealize Code Stream zielt darauf ab, Anwendungs-Releases zu beschleunigen und Agilität durch kontinuierliche Integration weiter voranzutreiben. So werden regelmäßige und zuverlässige Software-Releases ermöglicht und zugleich das Betriebsrisiko minimiert. Die Lösung automatisiert den gesamten Software-Release-Prozess und verstärkt die Steuerung über alle Release-Stufen hinweg.

Dev- und Ops-Teams erhalten über ein einziges Dashboard durchgängig Transparenz über den Release-Prozess. VMware vRealize Code Stream wird in zahlreiche durchgängige Integrations- und Entwickler-Tools wie Jenkins, Bamboo, Git, Subversion und andere integriert. Kunden werden so in der Lage sein, durch VMware vRealize Automation Anwendungs-Umgebungen bereitzustellen. Dabei können sie beispielsweise mit einer Entwicklungs-Umgebung in der Public Cloud starten und diese später in einem sicheren, hochverfügbaren Produktions-Pod in der Private Cloud bereitstellen.

VMware vRealize Suite bietet durchgängige Management-Erfahrung
Die VMware vRealize Suite vereint die Funktionalitäten der VMware-Produkte für Cloud Automatisierung, Cloud Betrieb und Cloud Management in nur einer Lösung. Sie liefert ein umfassendes und integriertes Management-Stack zur Automatisierung von Release- und Betriebsmanagement traditioneller und neuer Cloud-Anwendungen, die auf Private und Public Clouds, multiplen Hypervisoren und physischer Infrastruktur bereitgestellt werden – all dies mit einer einheitlichen Management-Erfahrung. Ein gemeinsames Service-Modell vereinfacht gemeinsame Aufgaben und reduziert die Notwendigkeit, zwischen Management-Tools zu wechseln.

VMware erweitert seine Cloud Management-Plattform durch neue und verbesserte Funktionen:

  • VMware vRealize Operations 6.0 – intelligente Abläufe von Anwendungen bis Storage

    VMware vRealize Operations 6.0 bietet intelligente Arbeitsabläufe in physischen, virtuellen und Cloud-Infrastrukturen durch vorausschauende Analytik und richtlinienbasierte Automatisierung. VMware vRealize Operations 6.0 kennzeichnen ein neues Scale-out und eine elastische Architektur, die acht Mal mehr skalierbar ist als die bisherige Version. Darüber hinaus passt sich VMware vRealize Operations 6.0 an die Bedürfnisse aller Kunden an – von KMUs bis zu Global Playern. Mit Hilfe der offenen und erweiterbaren Plattform ist ein umfassender Überblick über Anwendungen, Netzwerk und Speichergeräte über eine einzige Konsole möglich.

    In der neuen Version finden sich erstmals erweiterte Analytiken, intelligente Warnmeldungen und Funktionen zur vorzeitigen Problemerkennung, so dass komplexe Probleme aus verschiedenen Systemen frühzeitig identifiziert und Lösungen für das Problem vorgeschlagen werden. Diese beinhalten einen integrierten Link zur Durchführung einer gezielten Beseitigung des Problems. VMware vRealize Operations 6.0 beinhaltet weiterhin neue Funktionen für Kapazitätsplanung und Projektmanagement, die über die VMware vSphere Umgebung erweitert werden können. So ist es möglich, physikalische Metriken und Application-Level-Metriken einzubeziehen und Bedarf, verfügbare Ressourcen und Leistungsverträge (SLAs) besser zu verwalten.

    Erfahren Sie hier mehr über VMware vRealize Operations 6.0.
  • VMware vRealize Business 6.0 – die IT mit Einblick in Kosten und Qualität stärken

    VMware vRealize Business (ehemals VMware IT Business Management Suite) liefert Transparenz und Kontrolle über Kosten und Qualität von IT-Diensten, so dass CIOs die IT speziell an ihr Unternehmen ausrichten können. Aufbauend auf den zuletzt verbesserten Cloud-Comparison-Funktionen, einschließlich der VMware vCloud Air Kalkulation und der Fähigkeit, jeden Service Provider manuell hinzuzufügen, verstärkt VMware vRealize Business 6.0 Infrastruktur- und Operations-Teams mit Business-Management-Funktionen, die wesentlich sind für die Verwaltung Hybrid Clouds. Die neue Funktionalität beinhaltet Preisanalyse, Showback / Chargeback und Budgetierung für Out-of-the-Box-Infrastrukturdienste und liefert Nutzern eine intuitive Entscheidungsfindung. Darüber hinaus werden neue Versionen der VMware vRealize Business 8.2 Advanced und Enterprise angekündigt.
  • VMware vRealize Automation 6.2 – erweiterte Plattform-Integration mit vRealize Operations

    VMware vRealize Automation (ehemals VMware vCloud Automation Center) bietet Unternehmen die notwendige Agilität durch die automatische Bereitstellung von IT-Services und Anwendungen. Die neue Version offeriert mit VMware vRealize Operations erhöhte Produktintegration und Shared Services. Die verbesserte Integration verbindet strategische Intelligenz und Analytik mit optimiertem Cloud-Lifecycle-Management. VMware vRealize Operations 6.2 ergänzt die Multi-Vendor-Infrastruktur um die Sichtbarkeit von Service-Health-Badges und die Identifizierung von Leerlauf-Maschinen. Dies ermöglicht es den richtliniengesteuerten Workflows von VMware vRealize Automation zu prüfen, ob weitere Ressourcen benötigt werden, bevor es zur Rückgewinnung und Wiederverwendung von nicht ausgelasteten Kapazitäten kommt, um die Ressourcennutzung zu verbessern und Kapital zu sparen.

    Die Integration von VMware vRealize Automation mit VMware NSX geht ein großes Problem an: das kontinuierliche Management und die Bereitstellung von virtuellen Netzwerken und Services, wie Load Balancer und Sicherheitsrichtlinien. Blueprints integrieren Netzwerk- und Sicherheitsrichtlinien, in dem sie an Anwendungen angebunden werden – für Betrieb, Reinstantiation oder Migration. Wird eine Anwendung außer Betrieb gesetzt, fordert VMware vRealize Automation Netzwerkdienste zurück und entfernt Sicherheitsrichtlinien sowie Firewall-Regeln. Auf diese Weise wird vermieden, dass sich Administratoren mit Sicherheitsfragen beschäftigen müssen, die aus lange außer Betrieb gesetzten Anwendungen resultieren.
  • VMware vRealize Log Insight 2.5 – neue rollenbasierte Zugriffskontrollfunktionen

    VMware vRealize Log Insight (ehemals VMware vCenter Log Insight) stellt ein Echtzeit-Log-Management bereit, inklusive maschinellen Lernverfahren, Hochleistungssuche und Fehlerbehebung in physischen, virtuellen und Cloud-Umgebungen. Die verbesserte Integration zwischen VMware vRealize Log Insight 2.5 und VMware vRealize Operations ermöglicht es zudem, strukturierte und unstrukturierte Daten für das End-to-End Operations Management zu kombinieren und zu analysieren. So sind IT-Teams in der Lage, die Leistung zu erhöhen Störungen zu verhindern. Die neue Version verfügt erstmals über eine rollenbasierte Zugriffskontrollfunktionen. Diese ermöglichen die Zugriffskontrolle auf Log-Dateien auf Funktionsbasis.

VMware wird sein Partner-Ökosystem weiterhin stark ausbauen, resultierend aus der Entwicklung neuer Content und Management Packs. Ab Q4/2014 werden VMware und seine Partner neue Content Packs bereitstellen für die beliebtesten Netzwerkgeräte sowie Management Packs für Openstack und Speichergeräte, die iSCSI und NFS-Protokolle (zusätzlich zu SAN) sowie VMware Virtual SAN nutzen. Dutzende Content und Management Packs sind ab heute über VMware Cloud-Management-Marktplatz verfügbar. Sie unterstützen Kunden, das Management ihrer Hybrid Cloud-Umgebungen zu vereinfachen und zu automatisieren.

VMware vRealize Air Compliance: Neue Beta Software as a Service
VMware kündigt heute zudem die Beta-Version von VMware vRealize Air Compliance an: der erste branchenweite SaaS Compliance Service für das Software-Defined Datacenter (SDDC). Mit VMware vRealize Air Compliance können Kunden ihre VMware vSphere-Umgebungen hinsichtlich Sicherheitsvorschriften und regulatorischen Prüfungen beurteilen, inklusive dem vSphere Hardening Guide und den HIPPA/HITECH Guidelines für die Gesundheitsbranche. Kunden können den Herausforderungen bei Konfigurations-Compliance mithilfe automatisierter Compliance-Scorecards begegnen, die Echtzeit-Informationen und Warnungen bei nicht-konformen Änderungen bis auf Benutzerebene geben. Dieses neue Angebot liefert die Flexibilität, die Kunden für den Schutz ihrer On Premise-Infrastruktur und Public Cloud-Umgebungen auf Basis von vSphere benötigen.

Unternehmen mit Interesse an dem VMware vRealize Air Compliance-Beta-Programm erfahren mehr: http://vrealizeair.vmware.com/compliance

VMware vervollständigt Rebranding der vRealize-Familie
Ab sofort vereint VMware alle neuen und existierenden Produkte rund um Cloud Management unter einem Namen: vRealize.

„CIOs und IT-Organisationen streben heute nach größtmöglicher Agilität – jedoch ohne dabei Einbußen in Sachen Sicherheit, Effizienz und Kosten hinnehmen zu müssen“, sagt Ramin Sayar, Senior Vice President and General Manager Cloud Management Business Unit bei VMware. „Teams für IT-Infrastruktur und Entwicklung müssen zahlreiche Private und Public Clouds managen – und dabei neue Rahmenbedingungen wie OpenStack sowie die kontinuierliche Bereitstellung von neuen Applikationen und DevOps-Prozessen berücksichtigen. Mit der VMware vRealize Suite können Unternehmen mit nur einer Lösung die ganze Bandbreite an Möglichkeiten, die IT heute bietet, ausschöpfen und gleichzeitig Anforderungen an Agilität und Kontrolle berücksichtigen.“

„VMwares Vision für die vRealize Suite ergänzt unsere IT-Mission perfekt“, sagt K.Chris Nakagaki, Sr. Systems Engineer bei AutoTrader.com. „Für uns steht die Transformation unseres Serviceangebots und die enge Zusammenarbeit mit unseren Entwicklern im Vordergrund, um unser Unternehmen voranzubringen. Durch den standardisierten Einsatz der Cloud Management Plattform von VMware sind wir jetzt in der Lage, unsere On-Premise Systeme proaktiv zu managen und zu kontrollieren. So erreichen wir die Performance zu steigern und können nach und nach ein Hybrides Cloud-Modell einführen.“

Preise und Verfügbarkeit
Die neuen und erweiterten Cloud-Management-Lösungen werden voraussichtlich ab Q4/2014 verfügbar sein:

  • VMware wird alle Komponenten der VMware vRealize Suite aktualisieren; diese wird in zwei Varianten erhältlich sein: Advanced (6.750 US-Dollar/CPU) und Enterprise (9.950 US-Dollar/CPU).
  • VMware vRealize Code Stream wird als Standalone-Version zu 1.250 US/Dollar per Operating System Instance (OSI) oder für 7.500 US-Dollar/CPU erhältlich sein.
  • VMware vRealize Air Compliance ist ab sofort als Beta-Version erhältlich. Kunden und Partner können sich hier registrieren: http://vrealizeair.vmware.com/compliance. Der Preis wird mit der allgemeinen Verfügbarkeit bekannt gegeben.
  • VMware wird sowohl die Betriebsabläufe als auch die Log Analytics-Komponenten von VMware vRealize Operations Insight aktualisieren, einem Add-on für VMware vSphere with Operations Management. VMware vRealize Operationen Insight ist über Pro-CPU-Modell ab 2.000 US-Dollar lizenziert. Erfahren Sie mehr unter: http://eepurl.com/3FUsr.

Weiterführende Informationen

Über VMware

VMware, der weltweit führende Anbieter von Virtualisierungs- und Cloud-Infrastruktur-Lösungen, ermöglicht Unternehmen jeder Größe, im Cloud-Zeitalter größtmögliche Erfolge zu erzielen. Dank der Technologien von VMware können Kunden IT-Ressourcen ihren Bedürfnissen entsprechend verschlanken und deren Management deutlich vereinfachen. Mit einem Umsatz von 5,21 Milliarden US-Dollar im Jahr 2013 verfügt VMware über 500.000 Kunden und über ein globales Partnernetzwerk aus 75.000 Partnern. Das IT-Unternehmen hat seinen Firmenhauptsitz im kalifornischen Silicon Valley mit Niederlassungen über den ganzen Globus. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München-Unterschleißheim. Weitere Informationen finden Sie unter www.vmware.com/de.

Pressekontakt

Maisberger GmbH
Edith Szendzielorz
Account Lead
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 28
Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 12
vmware@maisberger.com