VMware kündigt neue Partnerschaften und Strategien  im Bereich Internet of Things an 

 

Zusammenarbeit mit Dell, PTC,  Deloitte Digital und weiteren Partnern soll Unternehmen Einsatz, Verwaltung, Sicherung und Ausbau von IoT-Lösungen erleichtern 

 

Palo Alto/München, 26. August 2016 — VMware, weltweit führender Anbieter für Cloud-Infrastruktur und Unternehmensmobilität, gab heute neue strategische Partnerschaften im Bereich Internet of Things (IoT) bekannt, um Office-IT und Fertigungs-IT stärker miteinander zu verbinden. Neue Partnerschaften wurden geschlossen mit Bayshore Networks, Dell, Intwine Connect, Deloitte Digital, PTC und V5-Systems.  

 

Laut dem „Worldwide Semiannual Internet of Things Spending Guide“ von IDC werden die Ausgaben im Bereich Internet of Things bis 2019 auf rund 1,3 Billionen US-Dollar ansteigen. (1) Während Unternehmen versuchen, IoT in ihre Prozesse und Angebote zu integrieren, müssen signifikante Änderungen vorgenommen werden, damit IoT-Technologien auf Enterprise-Ebene eingesetzt werden können. Derzeit wird IoT vor allem im  operativen Geschäft vorangetrieben. Da bereits ein Wechsel von ersten Pilotprojekten in den Produktionsbetrieb zu beobachten ist, muss nun die IT für ein effizientes Management und Sicherheit der IoT-Anwendungen eingebunden werden. Ziel von VMware ist es, Unternehmen mithilfe intelligenter IT die richtige Infrastruktur bereitzustellen, die die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft fördert. Zudem soll die Fertigungs-IT dabei unterstützt werden, den Einsatz und die Verwaltung von IoT-Lösungen zu vereinfachen, so dass die Kommunikation der neuen hochvernetzten Maschinen, Anlagen und Dinge untereinander auch in einem großen Maßstab funktioniert. Durch die Zusammenarbeit mit strategischen Partnern ist es einfacher und schneller möglich IoT-Projekte auf Basis des VMware-IoT-Stacks umzusetzen, eine IoT-Infrastruktur zu etablieren und somit schneller IoT-Lösungen für Unternehmen zu liefern. 

 

Im Juni hatte VMware bereits Liota (Little IoT Agent) angekündigt, ein herstellerneutrales Open Source-Software-Development-Kit (SDK) für den Aufbau sicherer IoT-Gateway Lösungen. VMware plant in Zukunft Allianzen im Bereich IoT zu schaffen, die den Kunden helfen sollen, komplexe IoT-Anwendungsfälle sowohl in Gesundheitswesen, Transport und Fertigung als auch in öffentlichen Einrichtungen zu adressieren.

 

„Der größte adressierbare Markt seit dem Aufkommen des Internets ist IoT, doch das wahre Potential von IoT muss in Unternehmen erst noch realisiert werden. Als Anbieter, der seit fast 20 Jahren Technologie-Innovationen für Unternehmen liefert, werden wir unsere Kernkompetenzen rund um das Gerätemanagement, operative Analysen und Sicherheit nutzen, um Kundenspezifische IoT-Lösungen anzubieten“, sagte Bask Iyer, Chief Information Officer und General Manager, IoT bei VMware. „Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern im Bereich IoT wird wichtig sein, um Unternehmen dabei zu unterstützen, dass sie ihre strategischen Anforderungen an IoT-Anwendungen, Analytics, Hardware und Services vom Rechenzentrum bis zum Edge, also den Gateways umsetzen können.“ 

 

„Dell und VMware bieten gemeinsamen Kunden und Partnern mehr Wahlmöglichkeiten und  Flexibilität, um ihre Projekte im Bereich der Internet der Dinge voranzutreiben“, sagte Andy Rhodes, Executive Director, Commercial IoT Solutions bei Dell. „VMware unterstützt uns dabei, den Weg für IoT-Innovationen auch branchenübergreifend zu ebnen und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“

 

„Die Erfahrung von Deloitte Digital im Bereich IoT hilft Organisationen dabei, wertorientierte Business-Strategien zu entwickeln und Systeme zu implementieren, die die Kraft von IoT nutzen“, erläuterte Andy Daecher, Principal, Deloitte Consulting LLP und Chief IOT Executive bei Deloitte Digital. „Indem wir mit VMware zusammenarbeiten, können wir Kunden umfangreiche Lösungen rund um Management und Infrastruktur anbieten, die es ihnen erlauben, ihre Produktivität zu steigern und Wettbewerbsvorteile zu erlangen.“

 

„Die PTC ThingWorx IoT-Plattform befähigt Kunden, leistungsfähige IoT-Anwendungen- und Lösungen mit transformativer Stärke für Unternehmen zu entwickeln und bereitzustellen. So ist es nur konsequent, dass PTC mit einem der Spitzenreiter im Bereich Enterprise Technology kooperiert“, sagte Rob Gremley, President, Technology Platform Group bei PTC. „In Kombination mit VMware können Kunden mit unserer Technologie sofort einsetzbare IoT-Lösungen schnell auf den Markt bringen.“

 

Branchenspezifische IoT-Anwendungsfälle präsentieren VMware und seine Partner auf der „Internet of Things Experience Zone“ auf der VMworld US 2016. Die VMworld US 2016 findet vom 28. August bis 1. September im Mandalay Bay Hotel & Convention Center in Las Vegas statt. Dort wird es zahlreiche IoT-Sessions geben und die IoT-Strategie von VMware bekannt gegeben. Über folgendem Link erhalten Sie weitere Informationen zu den Sessions:  http://www.vmworld.com/uscatalog.jspa?search.track=technologyFutures  

 

Weiterführende Informationen

 

Über VMware

VMware, weltweit führendes Unternehmen für Cloud-Infrastruktur und Unternehmensmobilität, bietet auf Basis seiner erfolgreichen Virtualisierungstechnologie-Lösungen für ein neues IT-Modell: flexibel, adaptiv und sicher. Kunden können Innovationen schneller vorantreiben, indem sie Anwendungen einfach entwickeln, automatisch bereitstellen und sicher betreiben können. Mit einem Umsatz von 6,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2015 verfügt VMware über 500.000 Kunden und über ein globales Partnernetzwerk aus 75.000 Partnern. Das IT-Unternehmen hat seinen Firmenhauptsitz im kalifornischen Silicon Valley mit Niederlassungen über den ganzen Globus. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München-Unterschleißheim. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.vmware.com/de.

 

Pressekontakt

Maisberger GmbH für VMware

Claudius-Keller-Straße 3c

81669 München

Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 28

Email: vmware@maisberger.com