VMware Carbon Black „2020 Cybersecurity Outlook” Report: Angreifer ändern ihre Strategie

 

Heutige Cyber-Attacken umgehen bestehende Security-Lösungen

Umfrage zeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen IT und Security Teams höchste Priorität hat

 

San Francisco / RSA CONFERENCE, 27. Februar 2020 – VMware, ein führendes Unternehmen bei Innovationen in Enterprise Software, hat heute den VMware Carbon Black „2020 Cybersecurity Outlook“ Report veröffentlicht. Dieser bietet umfassende Einblicke wie Cyberkriminelle ihre Strategien weiterentwickeln, was Verteidiger tun, um Schritt mit diesen Entwicklungen zu halten und wie Security- und IT-Teams in Zukunft noch besser zusammenarbeiten können.

Einige der wichtigsten Ergebnisse aus dem Report:

  • Das Verhalten der Angreifer wird immer ausgefeilter. Sie versuchen zunehmend, alte Sicherheitslösungen zu umgehen. Bei mehr als 90 Prozent der im Rahmen des Reports analysierten 2.000 Angriffsproben wurde ein solches „Ausweichverhalten“ der Angreifer festgestellt.
  • Das Ausweichverhalten spielte in 95% der untersuchten Fälle eine zentrale Rolle. Die Angreifer zielen insbesondere auf Unternehmen und Organisationen im Energie-, Regierungs- und Fertigungssektor.
  • Wiper (Angriffe, die Daten überschreiben und Festplatten löschen können) nehmen beständig zu, da Angreifer (inklusive Iran) einen Nutzen rein destruktiver Attacken und der unwiederbringlichen Zerstörung von Daten sehen.
  • Auch wenn IT- und Security-Teams scheinbar dieselben Ziele verfolgen (Sicherheitslücken minimieren, Effizienz steigern, Vorfälle in der IT-Umgebung lösen) empfinden doch 77,4 % der Studienteilnehmer das Verhältnis der jeweiligen Teammitglieder als negativ.
  • So gaben auch 55 % der Befragten an, dass die Zusammenarbeit zwischen IT- und Security-Teams für die Unternehmen in den kommenden zwölf Monaten höchste Priorität haben sollte.
  • Über 50 % sind bereit, sich in den kommenden drei bis fünf Jahren die Verantwortung in Schlüsselbereichen wie Endpoint Security, Sicherheitsarchitektur und Identity & Access Management zu teilen.

„Die Security-Teams müssen aufhören, darüber nachzudenken, wie sie Ergebnisse allein erzielen können, sondern Brücken zu den jeweiligen IT-Teams bauen. Die Zeit der Zusammenarbeit ist jetzt gekommen. Wir können es uns nicht mehr leisten, diese Probleme allein anzugehen. Wir brauchen IT-Teams, die gemeinsam nach Sicherheitslösungen suchen, die integriert und nicht ‚extern angeschraubt‘ sind. Es ist an der Zeit, dass Security Teil unserer organisatorischen DNA wird. Es ist an der Zeit, dass die Sicherheit zu einem wesentlichen Bestandteil der Art und Weise wird, wie wir Technologie aufbauen, einsetzen und warten.“ erklärt Rick McElroy, einer der Autoren des Reports.

 

Über den Report

Der VMware Carbon Black „2020 Cybersecurity Outlook“ Report wurde zusammen mit Forrester Consulting durchgeführt. Im ersten Teil der Reports wurden unter Verwendung des MITRE ATT&CK-Frameworks die wichtigsten Angriffstaktiken, -techniken und -verfahren (TTPs) untersucht, die im letzten Jahr beobachtet wurden. Im zweiten Teil hat VMware Carbon Black in Zusammenarbeit mit Forrester Consulting eine Umfrage mit 624 Personen (IT- & Security-Manager und höher, einschließlich CIOs und CISOs) durchgeführt, um die Beziehung der IT- und Security-Teams vom C-Level bis zur Ebene der Praktiker zu untersuchen. Hier können Sie den vollständigen Report herunterladen.


VMware auf der RSA Conference 2020

Neue Angebote im VMware Security-Portfolio stellt das Unternehmen auf der RSA Conference in der Moscone North Expo, am Stand #6145 vor. VMware Carbon Black ist in der Moscone Expo North an Stand #5873. Mehr über die VMware Security-Strategie und sein Portfolio finden Sie hier.

 

Am Mittwoch, 26. Februar 2020, adressierte VMware COO Sanjay Poonen das Thema „Rethink The Way You Secure Your Organization with Intrinsic Security” in seiner Keynote. Die Aufnahme hiervon ist unter diesem Link auf der RSA Conference Webseite einsehbar.

 

Weiterhin wird VMware mehrere Vorträge auf der RSA Conference halten:

 

Über VMware

VMware treibt mit seiner Unternehmenssoftware die digitale Infrastruktur der Welt voran. Die Lösungen des Unternehmens in den Bereichen Cloud, Netzwerk und Security sowie digitaler Arbeitsplatz bieten eine flexible und effiziente digitale Grundlage für den Geschäftserfolg von Kunden rund um den Globus. Unterstützt werden diese durch ein umfassendes Partner-Netzwerk. Das Unternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen Palo Alto setzt seine zahlreichen technologischen Innovationen im Rahmen des „Force for Good“-Ansatzes ein, um auf globaler Ebene Positives zu bewirken. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.vmware.com/de.

 

Pressekontakt

Maisberger GmbH für VMware

Claudius-Keller-Straße 3c

81669 München

Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 71

Email: vmware@maisberger.com