Funktionen

Sichere Infrastruktur

vSphere bietet eine richtliniengesteuerte, umfassende End-to-End-Sicherheitsarchitektur. vSphere gewährleistet Hypervisor-Integrität und bietet Remote-Hostnachweise mit Unterstützung von TPM 2.0-Hardwaremodulen. Durch die Einführung von Virtual TPM 2.0 werden Sicherheitsrichtlinien für Gastbetriebssysteme unterstützt. Verhindern Sie mithilfe von vSphere Secure Boot die Manipulation von Images und das Laden nicht autorisierter Komponenten.

Sichere Daten

Schützen Sie sowohl ruhende als auch in der Übertragung befindliche Daten durch VM-Verschlüsselung und verschlüsseltes Cross vCenter vMotion. Verschlüsselte VMs verbessern nicht nur ihren Sicherheitsstatus, sondern erleichtern auch den Schutz ruhender Daten mit nur einem Mausklick. Schützen Sie übertragene Daten mit verschlüsseltem vMotion über verschiedene vCenter-Instanzen und -Versionen hinweg. Damit lassen sich Rechenzentrumsmigrationen ganz einfach und sicher durchführen, darunter auch das Verschieben von Daten in Hybrid Cloud-Umgebungen (zwischen On-Premises und Public Cloud) oder zwischen geografisch verteilten Rechenzentren.

Secure Access

vSphere bietet erweiterte Protokollierungsfunktionen in Auditqualität, mit denen forensische Informationen zu Anwenderaktionen erfasst werden können. Durch die hochgradige Transparenz im Hinblick auf vSphere-Vorgänge werden autorisierte Administration und Kontrolle gewährleistet. Falls erforderlich, kann die IT nun bei der Untersuchung von Anomalien oder Sicherheitsbedrohungen das Wer, Was, Wann und Wo besser nachvollziehen.  

Sie möchten gleich anfangen?