Virtualisierung von Java-Unternehmensanwendungen

Durch Verlagerung Ihrer Java-Unternehmensanwendungen auf virtualisierte x86-Plattformen verbessern Sie die Ressourcennutzung und vereinfachen das Lebenszyklus- und Skalierbarkeitsmanagement. Neue Instanzen von Anwendungsservern zu erstellen und Anwendungen auf neue Versionen zu aktualisieren geschieht schneller, wenn der Java-Prozess auf einer virtuellen statt einer physischen Maschine ausgeführt wird.      

(2:03)

Virtualisierung von Java-Unternehmensanwendungen mit VMware

Reihe über geschäftskritische Anwendungen: Java

Java-Unternehmensanwendungen auf vSphere – Best Practices

Dieser Leitfaden enthält Informationen über Best Practices für die Bereitstellung von Java-Unternehmensanwendungen mit VMware.

Leitfaden lesen

Performance-Leitfaden für IBM WebSphere-Anwendungsserver

Lösungsarchitekten finden in diesem Dokument Hilfestellungen für die Konfiguration von IBM WebSphere-Anwendungsservern mit VMware.

Lösungsübersicht lesen

Vorteile der Java-Virtualisierung mit VMware

Java-Anwendungen ohne Performance-Einbußen virtualisieren

VMware bietet maximale Skalierbarkeit und Performance für Java-Unternehmensanwendungen. Durch Fortschritte bei Hardware- und Softwarevirtualisierung spielen die früheren Performance-Nachtteile keine praktische Rolle mehr.

Virtualisieren Sie Java-Unternehmensanwendungen auf Ihrem vorhandenen Anwendungsserver

Mit vSphere sind keine neuen Anwendungsserver für die Virtualisierung Ihrer Java-Unternehmensanwendungen erforderlich. Kunden setzen vSphere bereits erfolgreich für das Hosting virtueller Maschinen mit IBM WebSphere, Oracle WebLogic und RedHat JBoss ein.

Besseres Lebenszyklusmanagement für Anwendungen

Mit Virtualisierung erfolgt das Patching und die Bereitstellung von Anwendungen in Minutenschnelle, ohne durch die Verwendung dedizierter Hardware verlangsamt zu werden.

Garantierte Performance für virtualisierte Anwendungen 

In herkömmlichen Rechenzentren werden Java-Unternehmensanwendungen oft auf vielen physischen Systemen bereitgestellt. In Produktionsumgebungen haben Anwendungen nur sehr selten eine „zentrale Instanz”, sondern stattdessen einen Cluster von Servern, der die Anwendung unterstützt. Diese verteilten physischen Anwendungsinstanzen zu verwalten, kann schwierig und zeitaufwendig sein. Durch Virtualisierung dieser Anwendungen müssen bei gleichbleibender Performance und höherer Zuverlässigkeit weniger physische Systeme verwaltet werden.

Technische Studie

Bereitstellung eines WebSphere-Anwendungsservers auf VMware ESX bei Ohio Mutual Insurance Group

IT-Ressourcen zur Java-Virtualisierung mit VMware

KUNDEN

Apache Tomcat auf vSphere

Virtualisierung als Abhilfe für den Serverwildwuchs bei SonicWALL

Erfolgsbericht lesen

IBM WebSphere auf vSphere

Oracle WebLogic auf vSphere