IBM und VMware bauen Partnerschaft aus, um die hybride Cloud-Nutzung und die digitale Transformation in Unternehmen voranzutreiben

 

Mehr als 1.700 global tätige Unternehmen, darunter die Banca Carige und CNH Industrial, nutzen IBM Cloud und Services für VMware-Lösungen

 

VMworld Europe 2018 – Barcelona / München, 06. November 2018: Auf der diesjährigen VMworld Europe 2018 kündigen IBM und VMware neue Angebote an, um die Einführung von hybriden Clouds für Unternehmen zu beschleunigen. Zum gemeinsam geschnürten Paket gehören ein neues IBM Service-Angebot zur Migration und Erweiterung unternehmenskritischer VMware-Workloads in der IBM Cloud sowie neue Integrationen, die es Unternehmen ermöglichen, Anwendungen mit Kubernetes und Containern zu modernisieren.

 

Bis heute unterstützt die Partnerschaft zwischen IBM und VMware mehr als 1.700 Unternehmen, darunter Banca Carige und CNH Industrial, bei der Einführung von IBM Cloud für VMware-Lösungen. Laut einer Studie von Ovum sind 20 Prozent der Geschäftsprozesse bereits in die Cloud verlagert worden. 80 Prozent der unternehmenskritischen Workloads und sensiblen Daten werden aufgrund von Performance- und regulatorischen Anforderungen noch „on-premise“ gehostet. Um mehr Geschäftsprozesse Cloud-tauglich zu gestalten, benötigen Unternehmen einen offenen, hybriden Cloud-Ansatz für die Entwicklung, den Betrieb und die Bereitstellung von Anwendungen in einer Multi-Cloud-Umgebung. IBM und VMware liefern neue Lösungen, die Unternehmen dabei unterstützen, die Einführung der Hybrid-Cloud zu beschleunigen, ohne die Kosten und Risiken auf sich zu nehmen, die typischerweise mit Umrüstungen, der Umgestaltung von Anwendungen und der Neugestaltung von Sicherheitsrichtlinien verbunden sind.

 

IBM bietet seit neuestem eine vollautomatische, hochverfügbare, global verwaltete Cloud-Architektur für geschäftskritische VMware-Workloads an. Damit sollen Unternehmen dabei unterstützt werden, Ausfallzeiten für Cloud-Anwendungen zu vermeiden. Diese Architektur wird von IBM Services verwaltet und kann in den 18 Bereitstellungszonen von IBM Cloud in den USA, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum eingesetzt werden.

 

Unternehmenskritische Workloads werden als absolut notwendig für das Weiterbestehen des Unternehmens definiert und sind so kritisch, dass Ausfälle die Markenintegrität beeinträchtigen. Die IBM-Lösung unterstützt diese Workloads mit einer angestrebten Gesamtverfügbarkeit von 99,99 Prozent. In lokalen Umgebungen kann diese hohe Verfügbarkeit von vielen Clients nicht erbracht werden. Die Lösung umfasst IBM Cloud-Infrastruktur, VMware softwaredefinierte Rechenzentrums-Technologien, Intel Optane DC SSD und IBM Services, die eine Vielzahl von Unternehmensanforderungen abdecken. Dazu zählen u.a. Netzwerke, Speicher, Hochverfuegbarkeit sowie andere Tools zur Überwachung und Fehlerbehebung von Cloud-Anwendungen.

 

Darüber hinaus kündigen IBM und VMware neue Technologiekooperationen an. Unternehmen können dadurch Anwendungen mit Containern modernisieren, unabhängig davon, ob sie im eigenen Rechenzentrum, in einer Private oder Public Cloud eingesetzt werden.

 

IBM Cloud Private Hosted kann nun auf VMware vCenter Server in der IBM Cloud installiert werden, was die Verwaltung und Orchestrierung von virtuellen Maschinen und Containern innerhalb eines gemeinsamen Sicherheitsmodells und eines privaten Netzwerks unterstützt. Mit IBM Cloud Private Hosted on VMware vCenter Server können Clients zustandslose Komponenten einer virtualisierten Anwendung containerisieren und gleichzeitig zustandsabhängige Komponenten wie Datenbanken innerhalb der virtuellen Maschine verwalten. Darüber hinaus ermöglicht es Kunden, Anwendungen mit dem IBM Cloud Private Katalog von Diensten wie Blockchain, AI und Event Services zu modernisieren.

 

Neben IBM Cloud Private Hosted sind IBM Cloud für VMware Lösungen nun auch in den IBM Cloud Kubernetes Service integriert, der eine vollständig verwaltete Kubernetes-Umgebung bietet, so dass sich Kunden auf die Anwendungsentwicklung konzentrieren können.

 

Um eine einheitliche Netzwerklösung bereitzustellen, die IBM Cloud Private und den IBM Cloud Kubernetes Service verbindet, erweitert IBM den Einsatz von Virtual Cloud Networking mit der Einführung von VMware NSX-T Data Center. Als Grundlage für eine softwarebasierte Netzwerkarchitektur, die Dienste für Anwendungen und Daten an jedem Ort bereitstellt, bietet NSX-T eine konsistente Vernetzung und Sicherheit für alle Einsatzmodelle – VM containerisiert oder Bare Metal. NSX-T ist von IBM als unterstützter Netzwerkstack für IBM Cloud Private validiert.

 

Um on-premise Workloads zu unterstützen, ist VMware vRealize Operations jetzt auf IBM Power Systems verfügbar. Mit VMware vRealize Operations for Power können IT-Manager eine heterogene Infrastruktur von einem einzigen Dashboard aus überwachen, so dass sie Ressourcen effizienter zuweisen und sich vom zeitaufwändigen Prozess des Wechsels zwischen mehreren Tools zur Verwaltung einer weitläufigen Infrastruktur lösen können.

 

IBM und VMware geben außerdem bekannt, dass VMware Watson einsetzen wird, um den Kundenservice über VMware-Supportportale zu verbessern. Statt statischer Dropdowns können VMware-Kunden jetzt Watson nutzen, um schnell und einfach mit dem Portal in natürlicher Sprache zu kommunizieren. Watson erkennt Produkttyp und -version, analysiert Probleme und vergleicht diese mit einem erfahrenen Ingenieur, um eine schnellere Lösung und einen besseren Kundenservice zu gewährleisten.

 

IBM und VMware setzen sich weiterhin für die Bereitstellung neuer Lösungen und Services ein, um Unternehmen bei der Weiterentwicklung ihrer Cloud-Reise zu unterstützen. VMware CEO Pat Gelsinger und Arvind Krishna, Senior Vice President, Hybrid Cloud, gaben heute auf der VMworld Europe die Gründung eines gemeinsamen Innovationslabors mit engagierten Ingenieuren bekannt, das noch mehr Lösungen und Dienstleistungen bieten wird.

 

„Die Partnerschaft zwischen VMware und IBM baut auf den Stärken beider Unternehmen auf. VMware wird heute von praktisch jedem großen Unternehmen eingesetzt, darunter 100 Prozent der Fortune 100. Heute können diese Unternehmen diese Workloads mit der VMware HCX für eine groß angelegte Massenmigration und bidirektionale Anwendungsmobilität einfach und sicher in die globale Public Cloud von IBM ausweiten", sagt Pat Gelsinger, Chief Executive Officer von VMware. „Mit den neuesten Fortschritten in unserer Beziehung ermöglichen wir es unseren Kunden, jede Anwendung – ob VM oder containerisiert, traditionell oder unternehmenskritisch – in der IBM Cloud zu bewegen, zu modernisieren und zu betreiben.

 

„Die heutige Ankündigung ist Ausdruck unserer erfolgreichen und langjährigen Partnerschaft mit VMware, die für Tausende von Kunden weltweit bemerkenswerte Geschäftsergebnisse auf ihrem Weg zur digitalen Transformation erbracht hat", sagt Martin Jetter, Senior Vice President, Global Technology Services, IBM. „Mit diesen neuen Services und Lösungen können Unternehmen ihre wichtigsten VMWare Workloads in der IBM Cloud in einer hochsicheren, offenen Multi-Cloud-Umgebung migrieren und modernisieren. Unser Ziel ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, Risiken zu reduzieren und Störungen in einer Cloud-Umgebung zu vermeiden, damit sie sich weiterhin auf Innovationen konzentrieren können."

 

Globale Unternehmen setzen auf IBM Cloud für VMware Lösungen für hybride Cloud-Strategien

Die Einführung von IBM Cloud für VMware Lösungen wächst weiter, da Unternehmen hybride Cloud-Strategien verfolgen, die ihnen helfen, aus ihren Daten einen neuen Geschäftswert zu generieren.

 

CNH Industrial, ein führender Anbieter im Investitionsgüterbereich in den Segmenten Land- und Baumaschinen, Nutzfahrzeuge, Spezialfahrzeuge und Antriebsstrang, hat mit IBM einen multi-year cloud agreement unterzeichnet. Als Teil seiner Cloud-Strategie wird CNH Industrial die VMware-Workloads von der lokalen Infrastruktur auf die IBM Cloud ausdehnen, um mehr Flexibilität, Kosteneffizienz, Ausfallsicherheit und Konsistenz bei der Durchführung seiner Operationen zu gewährleisten und einen erstklassigen Kundenservice zu bieten. Im Rahmen der Cloud-Vereinbarung wird CNH Industrial auch IBM Cloud Private und Watson Artificial Intelligence zur Transformation seiner Geschäftsprozesse nutzen.

 

Die Banca Carige, eine der führenden italienischen Bankengruppen mit mehr als 500 Jahren Tradition, 519 Filialen und über 1 Million Kunden, verfolgt eine hybride Cloud-Strategie, um ihre IT-Umgebung zu vereinfachen und ihre Anwendungen zu optimieren, während sie sich zu einer digitalen Bank entwickelt. Die Banca Carige wird IBM Cloud für VMware-Lösungen in öffentlichen und privaten Cloud-Umgebungen einsetzen, um die Einführung großer Datenmethoden, Analyse- und kognitiver Tools zu ermöglichen, mit dem Ziel, die kommerzielle Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

 

Alle Ankündigungen rund um die VMworld Europe 2018 finden Sie im Online Press Kit.

 

Weiterführende Informationen

 

Über IBM Cloud

Mit einem jährlichen Cloud-Umsatz von 19 Milliarden US-Dollar ist IBM der weltweit führende Anbieter von Enterprise Cloud-Lösungen mit einer Plattform, die auf die sich wandelnden Bedürfnisse von Wirtschaft und Gesellschaft zugeschnitten ist. Die IBM Cloud ist auf die KI- und Datenanforderungen abgestimmt, die eine echte Differenzierung im heutigen Unternehmen ermöglichen. Die privaten, öffentlichen und hybriden Angebote von IBM bieten die globale Dimension, die Unternehmen benötigen, um Innovationen branchenübergreifend zu unterstützen.

 

Über VMware

VMware treibt mit seiner Unternehmenssoftware die digitale Infrastruktur der Welt voran. Die Lösungen des Unternehmens in den Bereichen Rechenzentrum, Cloud, Mobility, Netzwerk und Security bieten eine flexible und effiziente Grundlage für den Geschäftserfolg und lassen schon heute mehr als 500.000 Kunden profitieren. Vertrieben wird das umfassende Portfolio von einem globalen Netzwerk aus 75.000 Partnern. Das Unternehmen, mit Hauptsitz im kalifornischen Silicon Valley, feiert in diesem Jahr zwanzigjähriges Jubiläum und zahlreiche bahnbrechende Innovationen. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.vmware.com/de/company.html.

 

Pressekontakt

Maisberger GmbH für VMware

Claudius-Keller-Straße 3c

81669 München

Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 71

Email: vmware@maisberger.com