VMware Cloud on AWS startet in Europa: neue, leistungsstarke Funktionalitäten für Migration und Schutz von Anwendungen

 

  • Neue Chancen für Partner von VMware und Amazon Web Services
    • Neue Funktionalitäten beschleunigen die Cloud-Migration und vereinfachen die Bereitstellung von Hybrid Clouds

München, 8. März 2018 – VMware, Innovationsführer im Bereich Unternehmenssoftware, kündigte heute den Start von VMware Cloud on AWS in Europa an: neue Funktionalitäten vereinfachen und beschleunigen die Migration in die Cloud sowie Hybrid Cloud-Deployments. VMware und Amazon Web Services geben Partnern im Bereich Systemintegration und Systemoutsourcing (SISO) sowie Managed Service- und Lösungsanbietern damit die Möglichkeit, ihr Cloud-Geschäft mit VMware Cloud on AWS auszubauen und ihren Kunden zu helfen, die Leistungspotenziale von Hybrid Clouds voll auszuschöpfen. Weitere Informationen über VMware Cloud on AWS finden Sie unter: http://cloud.vmware.com/vmc-aws.

 

VMware Cloud on AWS vereint die Vorteile von VMware und AWS und ist so konzipiert, dass Kunden ihre Anwendungen in gewohnter Weise und ohne Unterbrechung in einer Hybrid Cloud ausführen, verwalten und absichern können. Dank der konsistenten Infrastruktur über die gesamte Hybrid Cloud hinweg können Anwendungen frei zwischen On Premise VMware vSphere-Rechenzentren und AWS bewegt werden, was die Cloud-Migration beschleunigt. VMware Cloud on AWS bietet Zugang zu einer Reihe von innovativen AWS-Services, darunter Computing, Datenbanken, Analytics, Internet of Things (IoT), Security, Mobilgeräte, Anwendungsservices und mehr. Kunden von VMware Cloud on AWS haben Zugang zu denselben Cloud-Management-Lösungen und -Services, die sich im Rechenzentrum bereits bewährt haben. Für Verwaltung und Sicherheit von kritischen Anwendungen in der Public Cloud stehen nun mehr Tools, Richtlinien und Expertise zur Verfügung.

 

„Seit dem Start von VMware Cloud on AWS vor sechs Monaten konnten wir ein überwältigendes Interesse seitens unserer globalen Kunden und internationaler Konzerne feststellen. Der heutige Tag ist der entscheidende Startpunkt für die globale Expansion unserer Hybrid Cloud Services in alle wichtigen Regionen weltweit“, sagte Mark Lohmeyer, Vice President und General Manager, Cloud Platform Business Unit, VMware. „Die Teams von VMware und AWS legen ein unglaubliches Innovationstempo vor, denn es handelt sich bereits um das dritte größere Update mit vielen überzeugenden neuen Funktionalitäten und Anwendungsmöglichkeiten in nur sechs Monaten. Kunden aus sämtlichen Branchen nutzen VMware Cloud on AWS, weil sie dank einer skalierbaren, operativ konsistenten Hybrid Cloud die meisten ihrer geschäftskritischen Anwendungsfälle abdecken können.“

 

„Unsere Kunden haben uns gebeten VMware Cloud on AWS nach Europa zu bringen, und wir freuen uns sehr heute damit in Großbritannien zu starten. Als Ergebnis ihrer Zusammenarbeit konnten VMware und AWS die Integration noch vertiefen, damit Kunden ihre Storage- und Datenbank-Services nicht mehr selbst verwalten müssen“, sagte Matt Garman, Vice President, AWS Compute Services. „Scripps Network Interactive, ein VMware Cloud on AWS-Kunde, hat Amazon S3 und Amazon RDS bereits integriert und konnte damit Kosten reduzieren und neue Analytics-Optionen nutzen, um bessere Einblicke in Unternehmensprozesse zu gewinnen.“

 

Heute nutzen bereits zahlreiche Kunden aus allen Branchen und jeglicher Größenordnung aktiv den Service, darunter Gesundheits- und Transportwesen, Finanzdienstleistungen, Fertigung, Öl- und Gasindustrie, Behörden, Bildungswesen, Dienstleistungen und Technologie. Häufiger Anwendungsfall in Unternehmen ist die Cloud-Migration einzelner Anwendungen oder gesamter Rechenzentren, die Erweiterung von Rechenzentren zum Ausgleich von Kapazitätsspitzen, die Expansion in neue Märkte, neue Anwendungen zu entwickeln und zu testen sowie Disaster Recovery (DR) zum Austausch veralteter Systeme, zur Einführung einer neuen DR-Strategie oder zum Schutz zusätzlicher Workloads im Rahmen bestehender DR-Lösungen.

 

„VMware und VMware Cloud on AWS sind die Basis der globalen Infrastruktur von Brink“, sagte Greg Osgood, Global Vice President of Infrastructure and Security, Brinks, Inc. „Diese Flexibilität verbessert das Serviceniveau unserer Kunden und ist die treibende Kraft der betrieblichen und technologischen Transformation von Brink. Dank dieser Systeme können wir unsere Workloads einfach zwischen Private und Public Cloud verschieben, was uns im Hinblick auf die Produktion sowie Disaster Recovery agiler macht. Mit Technologien von VMware und durch die Partnerschaft mit Eastern Computer Exchange hat Brink im Jahr 2017 seine Rechenzentren in Nordamerika erfolgreich konsolidiert und plant das Geschäftsmodell im Jahr 2018 auf Europa, Lateinamerika und Asien auszuweiten.“

 

Schnelle, einfache und sichere Cloud-Migration für moderne Workloads
VMware und AWS erweitern kontinuierlich das Service-Angebot von VMware Cloud on AWS. VMware Cloud on AWS vereinfacht den Zugang zur Cloud und ermöglicht es Kunden aktuelle und neue Workloads mit größter Funktionsvielfalt, Agilität, Sicherheit und Leistung in die Cloud zu verschieben – sowohl On Premise als auch in der Cloud. Das neue Update enthält folgende Neuerungen:

  • Missionskritischer Anwendungsschutz: Neue Funktionalitäten schützen Anwendungen vor verschiedenen Störfällen, wie Ausfällen von Rechenzentren und Verfügbarkeitszonen oder Host- und VM-Level-Ausfällen. VMware Cloud on AWS kann mit Stretched Clusters for VMware Cloud on AWS für jede Anwendung in den AWS Availability Zones (AZ) Zero Recovery Point (RPO)-Hochverfügbarkeit gewährleisten. Dieser einzigartige Service wird die Verfügbarkeit von Unternehmensanwendungen erheblich verbessern – ohne, dass größere Eingriffe in die Anwendungsarchitektur nötig sind. Dank der leistungsstarken VM-Infrastruktur-Funktionalitäten können sich Entwickler mehr auf die unternehmerische Wertschöpfung konzentrieren.

  • Weiterentwicklung datenintensiver Anwendungen: Dank der schnelleren Bearbeitung von Big Data-Volumina in der Cloud können datenintensive Workloads jetzt native VMware vSAN-Kompression und Deduplizierung nutzen, um die Gesamtbetriebskosten zu senken und die Vorteile von All-Flash-Storage zu nutzen. Schätzungen zufolge können Kunden ihre Storage-Kosten mit der nativen vSAN-Deduplizierung und -Kompression um die Hälfte senken und zugleich inaktive Ressourcen mit elastischem On-Demand-Computing reduzieren. Ein Kunde mit typischen Workloads und einem Storage-Bedarf von 150 TB kann laut einem internen Test von VMware(1) in einem Zeitraum von drei Jahren bis zu 1,2 Millionen US-Dollar mit einem VMware Cloud on AWS Software-defined Data Center (SDDC)-Cluster einsparen.

  • VMware vMotion zur Workload-Migration: VMware vMotion zwischen On Premise und VMware Cloud on AWS sowie Cluster-übergreifend zwischen Hosts innerhalb von VMware Cloud on AWS SDDC ist nun verfügbar. VMware wird vMotion auch zwischen Hosts in einem Stretched Cluster über zwei AWS Availability Zones hinweg verfügbar machen.

  • Zugriff auf Desktops zu jeder Zeit und von jedem Standort aus: Die Unterstützung von VMware Horizon ermöglicht Kunden die einfache Bereitstellung und den reibungslosen Betrieb virtueller Horizon-Desktops und -Anwendungen auf VMware Cloud on AWS – unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Aspekte der Cloud-Nutzung. Mit VMware Horizon können Kunden ihre lokalen Desktop-Services über die Cloud ohne neue Hardwareanschaffungen ausweiten sowie virtuelle Desktops oder veröffentlichte Anwendungen näher an Niederlassungen und Lokationen bringen und somit die Latenz und die Enduser Experience verbessern. Zudem können Kunden elastische Kapazität als kosteneffektiven Weg nutzen, um On Premise Horizon-Deployments zu erweitern oder vorübergehenden Bedarf zu decken.

  • Vereinfachte Cloud-Migration und Betrieb: Mit VMware können SDDC-Umgebungen in VMware Cloud on AWS schneller und einfacher eingerichtet, konfiguriert und verwaltet werden. Die Integration in AWS CloudFormation und Hashicorp Terraform erlaubt Kunden die Bereitstellung auf SDDC-Level zu automatisieren unter Einsatz verbreiteter und häufig genutzter DevOps-Tools. VMware kündigt darüber hinaus ein Developer Center an, das in die Service-Konsole von VMware Cloud on AWS integriert ist und Automatisierungsexperten, DevOps-Ingenieuren und Entwicklern ein zentrales Portal an die Hand gibt, um Zugriff auf API-Informationen, Software Development Kits, Code-Beispielen und Befehlszeilen-Schnittstellen zu erhalten. Kunden werden zudem mit Networking- und Security-Funktionalitäten von VMware NSX, einschließlich Tunnel Status Monitor, Connectivity Checker und Firewall Rule Accelerator die initiale Netzwerk-Konfiguration beschleunigen und den laufenden Betrieb verbessern können.

 

Zusätzlicher Support durch VMware Cloud Services
VMware Cloud Services wurden konzipiert, um Kunden die Flexibilität zu geben jede Cloud-Umgebung zu nutzen und um zugleich sicher zu stellen, dass Verwaltung und Absicherung der Clouds konsistent bleiben. Das wachsende Portfolio an Cloud Services von VMware bietet Sichtbarkeit, Betriebssteuerung, Sicherheit und Governance innerhalb jeder Art von Cloud. VMware Cloud on AWS unterstützt bereits VMware HCX und Wavefront by VMware. Die neueste Version von VMware Cloud on AWS unterstützt auch VMware Cost Insight und VMware Log Intelligence. Cost Insight ist ein Software-as-a-Service-Angebot, mit dem die exakten Kosten einer Migrierung zu VMware Cloud on AWS auf Grundlage echter Inventory-Daten aus dem VMware vCenter ermittelt werden können. Log Intelligence liefert Echtzeit-Sichtbarkeit der Infrastruktur-Überwachungs- und Anwendungsprotokolle, um Störfälle schnell zu isolieren und zu beseitigen. Sowohl Cost Insight als auch Log Intelligence sind als kostenlose Testversionen für VMware Cloud on AWS-Kunden verfügbar.

 

Breiterer Zugang für Unternehmen, neue Services und Umsatzchancen für Partner
Das VMware Partner Netzwerk umfasst nun auch VMware Cloud on AWS und bietet Unternehmen damit einen breiteren Zugang zum Cloud-Angebot sowie mehr Wahlmöglichkeiten für strategische Partner um den Weg in Richtung Cloud zu beschleunigen. Partner von VMware können ihr Hybrid Cloud-Geschäft mit VMware Cloud on AWS weiter ausbauen, indem sie die erweiterten VMware Solution Provider- und VMware Cloud Provider-Programme nutzen, über die sie Schulungen, finanzielle Anreize, Zugang zu VMware-Experten sowie zu gemeinsamen Marketing-Initiativen für VMware Cloud on AWS-basierte Lösungen erhalten. Zudem ist für Partner nun auch VMware Cloud on AWS Solution Competency verfügbar, ein Paket, über das Partner vertrieblich und technisch geschult werden, um VMware Cloud on AWS erfolgreich zu verkaufen und zu verwalten. Hier finden Sie weitere Informationen zu den VMware Partnerprogrammen.

 

Gemeinsam mit VMware wird der Managed Services Provider DXC Technology eines der ersten neuen Portfolios von Managed Services für VMware Cloud on AWS auf den Markt bringen. Dank dieser Services können Kunden die Vorteile von VMware Cloud on AWS nutzen, um Kosten zu senken und die Flexibilität zu erhöhen. Die Managed Services-Angebote von DXC, die auch Anwendungsmigrations- und transformations-Services umfassen, nutzen den integrierten VMware Hybrid Cloud-Stack, so dass die Kunden von den Vorteilen der Hybrid Cloud profitieren können. Dazu zählen mehr Agilität, verbessertes Innovationspotential und Kosteneffizienz.

 

Verfügbarkeit
Services in der AWS EU (London)-Region, VMware vSAN-Deduplizierung und -Kompression, AWS CloudFormation und Hashicorp Terraform-Integration sind ab heute verfügbar. Stretched Clusters für VMware Cloud on AWS, vMotion zwischen Hosts in einem Stretched Cluster innerhalb von zwei AWS Availability Zones, Horizon-Support, Tunnel Status Monitor, Connectivity Checker und Firewall Rule Accelerator sind im Preview(2). Den aktuellen Stand der VMware Cloud on AWS-Komponenten finden Sie hier: https://cloud.vmware.com/vmc-aws/roadmap

 

Weitere Informationen

 

Über VMware

VMware treibt mit seiner Unternehmenssoftware die digitale Infrastruktur der Welt voran. Die Lösungen des Unternehmens in den Bereichen Rechenzentrum, Cloud, Mobility, Netzwerk und Security bieten eine flexible und effiziente Grundlage für den Geschäftserfolg und lassen schon heute mehr als 500.000 Kunden profitieren. Vertrieben wird das umfassende Portfolio von einem globalen Netzwerk aus 75.000 Partnern. Das Unternehmen, mit Hauptsitz im kalifornischen Silicon Valley, feiert in diesem Jahr zwanzigjähriges Jubiläum und zahlreiche bahnbrechende Innovationen. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.vmware.com/de.

 

Pressekontakt

Maisberger GmbH für VMware
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 94
Email: vmware@maisberger.com

 

 

(1) Einsparungen berechnet für einen VMware Cloud on AWS SDDC Cluster mit 150 TB. Basierend auf den Preisen für ein 3-jähriges Abonnement. Die tatsächliche Storage-Reduzierung durch Deduplizierung und Kompression variiert je nach Workload und Datenmaterial.

(2) Preview: Komponenten, die während der Previewphase freigegeben werden, können evtl. nicht für alle Kunden oder in allen AWS-Regionen verfügbar sein. Die Angaben in diesem Dokument dienen ausschließlich Informationszwecken und können nicht für die Gestaltung von Verträgen genutzt werden. Es besteht keine Obliegenheit oder Verpflichtung im Hinblick darauf, dass Komponenten, die in der „Previewphase“, in „Entwicklung“ und „Planung“ sind, auch „verfügbar“ werden.