VMware erweitert mit neuen Edge-Computing-Lösungen Internet of Things Strategie

 

VMware adressiert mit Axis Communications und Wipro Limited spezifische IoT-Anwendungsfälle wie Smart Surveillance und Asset Management

 

Mobile World Congress 2018: Barcelona/München – 28. Februar 2018 – VMware stellt die nächsten Schritte seiner Internet of Things (IoT)-Strategie vor: Gemeinsam mit branchenführenden Partnern wie Axis Communications und Wipro Limited entwickelt VMware neue Edge-Computing-Lösungen für spezifische Anwendungsfälle wie Asset Management und Smarte Überwachung. Diese Edge-Lösungen unterstützen VMware vSAN Hyper-Converged Infrastructure (HCI)-Software, VMware vSphere und VMware Pulse IoT Center.

 

Für besondere Umgebungen mit sehr speziellen Anforderungen hat VMware anwendungsspezifische Lösungen entwickelt:

  • Industrielle Remote-IoT Anwendungen: von der Optimierung der Ölförderung, über Versorgungsnetze bis hin zu Smart Cities. Meist sind in diesen Bereichen Netzwerke und Stromversorgung nicht sehr stabil und die zu verwaltenden Systeme in der Regel sehr heterogen.
  • Fabriken und Anlagen mit Unterstützung für abgeschlossene Netzwerke und gehärtete Systeme für die Anlagenindustrie.
  • In Geschäften und Niederlassungen mit Augenmerk auf den einzigartigen Platz- und Energiebedarf, koordiniert über viele Filialen hinweg.

 

IoT eröffnet neue Ansätze im heutigen zentralisierten Rechenzentrums-/Cloud-Modell.

Um eingehende Daten von Millionen oder gar Milliarden IoT-Endpunkten zu verarbeiten, die vom Kernrechenzentrum oder der Public Cloud durch limitierte Bandbreite getrennt sind, wird eine neuartige, kosteneffektive Edge-Infrastruktur benötigt. Diese neue Infrastruktur muss einfach zu verwalten sein, da es an den einzelnen Edge-Standorten keine IT-Spezialisten gibt. Zudem soll sie kostengünstig sein, da Edge-Installationen ein großes Volumen aufweisen, und skalierbar sein, damit die Edge-Installationen mit der Zeit wachsen können.

 

Bis 2022 werden voraussichtlich 75 Prozent der von Unternehmen generierten Daten außerhalb des traditionellen, zentralisierten Rechenzentrums oder der Cloud erstellt und verarbeitet. Laut Gartner bedeutet das eine enorme Steigerung gegenüber der aktuellen Rate von weniger als zehn Prozent. (1) Lokale Analysen bieten schnellere Antwortzeiten, reduzierte Speicherkosten und eine optimale Nutzung der Bandbreite. Gleichzeitig werden Datenschutz- und Compliance-Anforderungen unterstützt.

 

VMware liefert HCI-Lösungen

HCI und VMware Pulse IoT Center sind die idealen Lösungen für die Verarbeitung und Sicherung von Sensordaten, die eine Brücke zwischen der physischen und der digitalen Welt schlagen. VMware wird eine effizientere und sicherere IoT-Infrastruktur entwickeln, die einfach verwaltet, skaliert und aktualisiert werden kann. Kunden können so ihre IoT-Initiativen schneller umsetzen und somit einen schnelleren ROI realisieren. Die Edge-Lösungen basieren auf der führenden Hyper-Converged-Lösung und umfassen Funktionen für Echtzeit-Analysen. Somit werden IoT-Initiativen begünstigt, bei denen Kunden Lizenzen für Startpakete für Businessanalysen von branchenführenden Drittanbietern erwerben können. Diese sollen sie bei der Inhaltsanalyse unterstützen und so Geschäftsentscheidungen vorantreiben.

 

Je nach Anwendungsfall, Umgebung und gewünschter Robustheit bietet VMware ein vollständiges Ökosystem von Server-Hardware für Edge-Infrastruktur- oder Gateway-Lösungen. Zu diesen neuen Lösungen gehören VMware Pulse IoT Center für Management, Monitoring und die Absicherung aller Edge-Systeme/Gateways und vernetzten Geräten wie Sensoren sowie die passenden Management- und Sicherheitslösung zur Unterstützung von Computer- und Storage-Infrastrukturen und Applikationen bei Edge Computing.

 

VMware, Axis Communications und Dell EMC treiben die Entwicklung von intelligenter Überwachungslösung voran

VMware und Axis Communications arbeiten gemeinsam an einer IoT-Lösung für die Überwachungsbranche. Die Lösung wird über die hochmodernen Überwachungsfunktionen von Axis Communications verfügen, darunter IP-Kameras sowie 4G/LTE-Router, die zum Schutz von Immobilien, Geschäften und Mitarbeitern eingesetzt werden können. Mit VMware Pulse IoT Center können Kunden ihre Axis Communications-Kameras und -Router verwalten, überwachen und absichern. Die Lösung wird zunächst auf einer Auswahl von Dell EMC-Servern verfügbar sein und die Option von Dell Edge Gateways enthalten. Darüber hinaus entwickelt VMware mit Finanzdienstleistern die moderne Bank der Zukunft, bei der die Überwachungslösung für eine bessere Sicherheit und eines besseren Kundenerlebnisses eingesetzt wird.

 

VMware, Dell Technologies und Wipro Limited kooperieren für eine IoT-Lösung für Fabrikanten und Asset Management Dienste

Gemeinsam mit dem weltweit führendem Unternehmen für Informationstechnologie, Consulting und Business Process Services Wipro Limited entwickelt VMware eine umfassende Edge-to-Cloud IoT-Lösung für produzierende Unternehmen. Effizienz und Produktivität von Maschinen und anderen Anlagen in der gesamten Fertigung werden verbessert, sodass produzierende Unternehmen signifikante Renditen erwirtschaften. Die Lösung bietet Unterstützung für die IoT-Angebote von Wipro, einschließlich der Asset Management-Plattform „Looking Glass“ und die Servicefunktionalitäten und integriert so mehrere IoT-Plattformen, die entweder vor Ort oder in der Cloud gehostet werden. Kunden können ihre IoT-Umgebung mit den Rechenzentren verknüpfen und profitieren so von tieferen Analysen und maschinellem Lernen. Wipro wird auch einer der ersten Systemintegratoren sein, der Installations- und Management-Services für die IoT Edge-Lösungen von VMware anbietet.

Produzierende Unternehmen können die IoT-Plattform und Analysefunktionen von Wipro für die Echtzeit-Datenverarbeitung sowie für die vorausschauende Fehleranalyse für Geräte und Anlagen in der Fertigung einsetzen. VMware Pulse IoT Center unterstützt bei der Verwaltung, Überwachung und Sicherung von Vermögenswerten und Daten in Einrichtungen sowie in der Edge-Infrastruktur. Durch die Kombination der Wipro IoT-Plattform und Analysefunktionen mit dem Pulse IoT Center von VMware erhalten Kunden eine umfassende, und nahtlose Lösung.

 

VMware unterstützt die Edge-Computing-Forschung

VMware hat in Zusammenarbeit mit der National Science Foundation (NSF) eine neue Ausschreibung für die Edge Computing Data Infrastructure angekündigt, die den neuesten Stand der Technik in der End-to-End-Netzwerkarchitektur mit Edge-Infrastrukturen vorantreibt. Hierbei finanziert VMware zwei Auszeichnungen im Gesamtwert von 6 Millionen US-Dollar für die Mitglieder der amerikanischen Universitätsfakultät. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Zitate

„Der Aufbau einer Edge-Computing-Lösung ist heute eine zeitintensive Aufgabe, die sich die meisten Unternehmen nicht leisten können. Die von VMware heute vorgestellten hyperkonvergenten Edge-Computing-Lösungen sind kostengünstig und unterstützen die Kunden beim Aufbau und bei der Skalierung von sicheren und praxisnahen IoT-Lösungen, die sowohl Edge als auch Cloud Computing umfassen. Zudem basieren die Lösungen auf der bewährten und getesteten Software, die bereits von Kunden eingesetzt wird und mit der sie vertraut sind. Zusammen mit den Ökosystempartnern Axis, Wipro Limited und Dell EMC freuen wir uns darauf, die erste von vielen maßgeschneiderten Lösungen zu entwickeln, die die einzigartigen IoT-Anforderungen unserer Unternehmenskunden erfüllen“, sagt Ray O'Farrell, Executive Vice President & Chief Technology Officer von VMware.

 

„IT und Sicherheit gewinnen auch in der Überwachungsbranche zunehmend an Bedeutung. Die Partnerschaft mit VMware und die gemeinsame Entwicklung einer IoT-Lösung für diese Umgebung bieten eine hervorragende Gelegenheit, unseren gemeinsamen Kunden durch die Bereitstellung einer führenden IoT-Plattform und Managementlösung ein besseres Erlebnis zu bieten“, so Scott Dunn, Senior Director Business Development Solutions & Services, Axis Communications, Inc.

 

„Unsere Partnerschaft mit VMware und Dell Technologies ergänzt unsere End-to-End-IoT-Lösungen. Unsere Kunden profitieren so von besseren Geschäftsergebnissen“, sagte Jayraj Nair, Vice President und Global Head of IoT bei Wipro Limited. „Asset Management, Smart Manufacturing, Logistik und Supply-Chain-Lösungen, die durch IoT-Technologien ermöglicht werden, führen zu einer neuen Stufe der operativen Effizienz für unsere globalen Kunden.“

 

Weiterführende Informationen

 

Forward-looking Statements

This press release contains forward-looking statements including, among other things, statements regarding VMware’s Internet of Things (IOT) strategy, including collaborative efforts with partners in developing and offering anticipated edge computing solutions, such as use-case-specific solutions in asset management, industrial and smart surveillance industries, anticipated IOT solution features, expected benefits to customers of VMware’s IOT-related products, solutions and services, as well as VMware’s support and funding of edge computing research. These forward-looking statements are subject to the safe harbor provisions created by the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Actual results could differ materially from those projected in the forward-looking statements as a result of certain risk factors, including but not limited to: (i) adverse changes in general economic or market conditions; (ii) delays or reductions in consumer, government and information technology spending; (iii) competitive factors, including but not limited to pricing pressures, industry consolidation, entry of new competitors into the virtualization software and cloud, end user and mobile computing industries, and new product and marketing initiatives by VMware’s competitors; (iv) VMware’s customers’ ability to transition to new products and computing strategies such as cloud computing, desktop virtualization and the software defined data center; (v) VMware’s ability to enter into and maintain strategically effective partnerships and alliances; (vi) the uncertainty of customer acceptance of emerging technology; (vii) rapid technological changes in the virtualization software and cloud, end user and mobile computing industries; (viii) changes to product and service development timelines; (ix) VMware’s relationship with Dell Technologies and Dell’s ability to control matters requiring stockholder approval; (x) VMware’s ability to protect its proprietary technology; (xi) VMware’s ability to attract and retain highly qualified employees; (xii) the ability to successfully integrate into VMware acquired companies and assets and smoothly transition services related to divested assets from VMware; (xiii) the ability of VMware to realize synergies from Dell; (xiv) disruptions resulting from key management changes; (xv) fluctuating currency exchange rates; (xvi) changes in VMware’s financial condition; and (xvii) potential disruptions relating to the transition to Dell’s fiscal year and further business integrations with Dell. These forward-looking statements are made as of the date of this press release, are based on current expectations and are subject to uncertainties and changes in condition, significance, value and effect as well as other risks detailed in documents filed with the Securities and Exchange Commission, including VMware’s most recent reports on Form 10-K and Form 10-Q and current reports on Form 8-K that we may file from time to time, which could cause actual results to vary from expectations. VMware assumes no obligation to, and does not currently intend to, update any such forward-looking statements after the date of this release.

 

Über VMware

VMware, weltweit führendes Unternehmen für Cloud-Infrastruktur und Unternehmensmobilität, unterstützt Unternehmen dabei, die digitale Transformation zu beschleunigen. Durch die Cross-Cloud-Architektur und Lösungen in den Bereichen Rechenzentrumsinfrastruktur, Mobility und Security sind Kunden von VMware in der Lage, mittels eines Software-definierten IT-Modells ihr Geschäft voranzutreiben. Mit einem Umsatz von mehr als 7 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016 verfügt VMware über 500.000 Kunden und über ein globales Partnernetzwerk aus 75.000 Partnern. Das IT-Unternehmen hat seinen Firmenhauptsitz im kalifornischen Silicon Valley mit Niederlassungen über den ganzen Globus. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München-Unterschleißheim. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.vmware.com/de.

 

VMware, vSAN, vSphere, Pulse, and Pulse IoT Center are registered trademarks or trademarks of VMware, Inc. or its subsidiaries in the United States and other jurisdictions.

This article may contain hyperlinks to non-VMware websites that are created and maintained by third parties who are solely responsible for the content on such websites.

Pressekontakt

 

Maisberger GmbH für VMware

Claudius-Keller-Straße 3c

81669 München

Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 94

Email: vmware@maisberger.com