Girls‘ Day 2019: Mädchen erhalten bei VMware Einblick in die digitale Zukunft

 

Vielfältige Karrieremöglichkeiten in der boomenden IT-Branche

 

München-Riem, 28. März 2019 – Das Smartphone ist für Jugendliche fester Bestandteil ihres täglichen Lebens und ein wichtiges Statussymbol. Daher ist das Horrorszenario für jeden Teenie: das Smartphone mit den heißgeliebten Selfies und Bildern fällt ins Wasser. Was kann man in diesem Fall tun? Wie bewegt man sich sicher und unbeschwert in der digitalen Online-Welt? Und welche Karrierechancen gibt es in der IT-Branche – gerade für Frauen und Mädchen?

 

Die 25 Teilnehmerinnen am VMware Girls‘ Day 2019 am 28. März 2019 in München-Riem bekamen anhand praxisorientierter Szenarien Einblick in eines der innovativsten Software-Unternehmen der Welt mit Hauptsitz im Silicon Valley in Kalifornien und rund 20.000 Mitarbeitern weltweit. VMware Deutschlandchef und Vice President Armin Müller zeigt sich begeistert: „Typisch Junge, typisch Mädchen – das können sich erfolgreiche Unternehmen in der IT-Branche heute nicht mehr leisten. Bei VMware haben wir aufgrund des starken Wachstums zahlreiche offene Stellen, die wir sehr gerne mit jungen, weiblichen Arbeitskräften besetzen würden. Daher ist der Girls‘ Day für uns eine wunderbare Gelegenheit mit dem Nachwuchs von morgen ins Gespräch zu kommen und die Teilnehmerinnen für eine Karriere in der IT-Branche zu begeistern.“

 

Eigentlich sollten veraltete Rollenbilder die Berufs- und Studienwahl junger Erwachsener heute nicht mehr beeinflussen. Trotzdem sieht die Realität auf dem Arbeitsmarkt anders aus: Immer noch entscheiden sich viele junge Frauen für „typisch weibliche“ Berufsfelder wie Erziehung, Lehramt oder Medizin. „Als Vater von drei Mädchen freue ich mich, wenn wir mit dem Girls‘ Day einigen Mädchen die Berührungsängste vor vermeintlichen männerdominierten Technikberufen nehmen und ihnen Berufsbilder mit vielversprechenden Karriereoptionen aufzeigen konnten,“ fügt Armin Müller hinzu.

 

Eine wichtige Erkenntnis des Girls‘ Day: in der IT-Branche ist Englisch sehr wichtig. Geschäftsbereiche und Berufsbilder wie „Business Development”, “Internet of Things (IoT)”, “Account Manager” oder “Solution Architect” sind in der IT an der Tagesordnung. Ein Grund für die teilnehmenden Schülerinnen aus den umliegenden Gymnasien und Realschulen, sich im Englischunterricht mehr anzustrengen. „Heute ist mir klar geworden, dass Englisch weit wichtiger ist, als ich gedacht hatte,“ gibt eine Schülerin zu und ergänzt: „Ich war immer der Meinung, um bei einem IT-Unternehmen zu arbeiten, muss man ein Nerd sein – doch heute haben wir viele tolle Aufgabenbereiche kennengelernt, in denen man kreativ gemeinsam an Ideen arbeiten kann.“

 

Wer sich für eine Karriere bei VMware interessiert, findet auf der Karriereseite des Unternehmens unter https://careers.vmware.com/ umfangreiche Informationen.

 

Bildmaterial finden Sie hier (LINK).

 

Pressekontakt

Maisberger GmbH für VMware

Claudius-Keller-Straße 3c

81669 München

Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 71

Email: vmware@maisberger.com