VMware liefert eine hybride Cloud-Plattform für die nächste Generation der Hybrid-IT

 

Neue Funktionen helfen Organisationen bei der Migration, Modernisierung und Verwaltung von Workloads in Clouds, Rechenzentren und Edge-Standorten mit konsistenter hybrider Cloud-Infrastruktur und einheitlichem Betrieb

 

VMworld 2019 - San Francisco / München, 26. August 2019 – VMware stellt heute auf der VMworld 2019 neue und erweiterte Cloud-Angebote vor, die Kunden dabei unterstützen, die besonderen Anforderungen traditioneller und moderner Anwendungen zu erfüllen. Mit seiner hybriden Cloud-Plattform ermöglicht VMware es IT-Betreibern, Entwicklern, Desktop-Administratoren und Security Professionals, Workloads auf einer konsistenten Infrastruktur in ihrem Rechenzentrum, der Public Cloud oder einer Edge-Infrastruktur ihrer Wahl aufzubauen und zu betreiben. Mit der hybriden Cloud-Plattform von VMware können Kunden Anwendungen über Clouds, Rechenzentren und Edge-Standorte hinweg migrieren und modernisieren und gleichzeitig die Planung, Bereitstellung, Kosten und den laufenden Betrieb der Cloud vereinfachen.

 

Die Hybrid Cloud ist der neue Standard für Unternehmen, wobei fast zwei Drittel der Cloud-Käufer ein Cloud-Modell suchen, das Rechenzentrum, Cloud und Edge umfasst. (Quelle: VMware Cloud Journey Studie, 2018). IT-Organisationen setzen zunehmend auf eine hybride Cloud, um die optimale Umgebung für all ihre Anwendungen bereitzustellen. Die Hybrid Cloud eröffnet Unternehmen beispiellose Möglichkeiten, nahezu unbegrenzte Ressourcen im Rechenzentrum, in der Cloud und im Edge zu nutzen. Unternehmen können Workloads dort ausführen, wo sie benötigt werden, Workloads nahtlos verschieben, Ressourcen weltweit nutzen und so die Funktionen bereitstellen, die für neue und bestehende Anwendungen benötigt werden. All dies kann ohne die Kosten, den Aufwand oder das Risiko die beim Refactoring einer Applikation anfallen erfolgen. Diese neue De-facto-Architektur für hybride IT ist nur durch eine konsistente Infrastruktur, Rechenleistung, Speicherung, Vernetzung und einheitliche Abläufe möglich.

 

VMware Cloud erschließt die Zukunft der hybriden IT und unterstützt Kunden bei der Erfüllung der Anforderungen, indem es die hybride Cloud als Plattform bereitstellt. Nur VMware ermöglicht eine konsistente hybride Cloud-Plattform, die alle wichtigen Public Clouds wie AWS, Azure, Google Cloud, IBM Cloud sowie mehr als 60 VMware Cloud Verified Partner weltweit umfasst. Über 70 Millionen Workloads laufen auf VMware, von diesen sind 10 Millionen in der Cloud – und diese laufen in mehr als 10.000 Rechenzentren von VMware Cloud-Anbietern.

 

„Die Hybrid Cloud gibt jedem Unternehmen die Möglichkeit, sein Geschäft voranzutreiben und die Möglichkeit, auf unglaubliche Innovationen zuzugreifen“, sagt Raghu Raghuram, Chief Operating Officer, Products and Services VMware. „Kein anderer Anbieter deckt die Hybrid Cloud so breit und umfassend ab wie VMware. Unsere hybride Cloud-Plattform stößt bei unseren Kunden auf große Resonanz. Diese Innovationen werden unsere Cloud-Führerschaft weiter beschleunigen, da wir eine beispiellose konsistente Infrastruktur und einen durchgängigen Betrieb vom Rechenzentrum über die Cloud bis zum Edge bieten.“

 

Einheitliche Hybrid Cloud Operations

 

VMware Hybrid Cloud Operations vereinfacht die Art und Weise, wie Kunden Systeme und Anwendungen verwalten – und zwar durch Automatisierung, Kostenmanagement, Compliance, Ressourcenverwaltung, Sicherheit und Transparenz. Zu den neuen Verbesserungen bei VMware Hybrid Cloud Operations gehören:

 

  • Selbständiger Betrieb: Wenn Kunden Anwendungen über hybride Clouds hinweg bereitstellen, werden kritische betriebliche Aufgaben wie Kapazitätsplanung, Performance-Management, Fehlerbehebung und Compliance zu einer Herausforderung. VMware vRealize Operations 8.0 ist optimiert für die neue Welt des hybriden Cloud-Betriebs. Es enthält erweiterte Funktionen für den Betrieb von eigenständigen hybriden Clouds und hyperconverged Infrastructure (HCI) sowie für die Überwachung von Multi-Cloud-Umgebungen. Das neueste Release bietet zielgerichtete, kontinuierliche Leistungsoptimierung, effizienteres Kapazitätsmanagement, intelligente Fehlerbehebung und integrierte Compliance und Konfiguration. Diese Funktionen ermöglichen es Kunden, mehrere Cloud-Ressourcen und -Anwendungen mit derselben Software zu managen, mit der sie ihr Rechenzentrum verwalten. VMware vRealize Operations Cloud, ein SaaS-Angebot, ist jetzt in der Tech Preview.
  • Hybride Cloud-Automation: VMware vRealize Automation 8.0 automatisiert das Self-Service Deployment und den Day-2-Betrieb komplexer Anwendungen, VMs und Container in jeder Cloud. Durch eine Reihe neuer Funktionen erhöht es die operative Agilität und Produktivität für Entwickler. Außerdem verbessert es die User Experience und steigert die Bereitschaft der Kunden für die Multi-Cloud, um auf VMware Cloud on AWS und andere wichtigen Public Clouds umzusteigen und verbessert ServiceNow-, Terraform- und Git-Integrationen. Die Lösung basiert auf einer containerbasierten Microservices-Architektur, die einfacher zu installieren ist und mit verbesserter Performance und Hochverfügbarkeit einhergeht. Diese Services werden auch als Teil der VMware vRealize Automation Cloud, früher bekannt als Cloud Automation Services, verfügbar sein.
  • Komplette Cloud-Management-Plattform: Die VMware vRealize Suite 2019 Software integriert vRealize Automation 8.0 und vRealize Operations 8.0, um Synergien zu nutzen um so kontinuierliche Performance-Verbesserungen zu ermöglichen, den IT-Betrieb zu vereinfachen und die IT-Kosten zu senken. Die Ergänzung der VMware vCloud Suite 2019 Platinum in die vRealize Suite 2019 ermöglicht es IT-Teams, einen Einblick in Kontext und Verhalten von Anwendungen zu bekommen, um Bedrohungen in Echtzeit zu identifizieren, zu beseitigen und gleichzeitig die Workloads zu schützen.
  • Hybrid Cloud-Kosten und Compliance: CloudHealth ist eine führende Multi-Cloud-Management-Plattform für die Verwaltung von Cloud-Kosten und die Durchsetzung von Governance und Geschäftsrichtlinien. Clouth Health managt bei mehr als 5.000 Kunden über 8 Milliarden US-Dollar an Ausgaben für Public Cloud Services. CloudHealth Hybrid ist ein neuer Service, der die gleichen umfangreichen Funktionen zur Kostenoptimierung, Unterstützung zur Einhaltung von Governance bei der Cloud-Migration und Security für VMware hybride Clouds bietet, wie sie bisher für Public Clouds zur Verfügung standen. Kunden können überflüssige Cloud-Ausgaben vermeiden und den Benutzern Reports über die tatsächlichen Ausgaben zur Verfügung stellen (Showback), indem sie alle Cloud-bezogenen Ausgaben mit Kosten-, Nutzungs- und Performance-Daten einsehen können. CloudHealth Hybrid wird es Unternehmen ermöglichen, Migrationen zu beschleunigen und die Cloud-Infrastruktur für jeden Workload hinsichtlich Kosten und Performance zu optimieren. Mit der Möglichkeit, Richtlinien für eine ordnungsgemäße Nutzung von hybriden Cloud-Ressourcen zu erstellen und Benachrichtigungen auszulösen, wenn Richtlinien verletzt werden, erhalten Kunden zugleich Flexibilität und Sicherheitsmechanismen, um unbefugte Services und Sicherheitslücken zu verhindern.
  • Enterprise Observability: Wavefront by VMware ermöglicht Unternehmen einen ganzheitlichen Einblick in den gesamten Software-Stack von der Applikation bis zur Infrastruktur – und das über jede Cloud hinweg. So werden DevOps-, Kubernetes-, Container- und Entwickler-Teams bei der Fehlerbehebung von Anwendungs-Workloads und der schnelleren Ursachenermittlung unterstützt. Mit einem unternehmensweiten Dashboard UX vereinfacht Wavefront das Troubleshooting und verkürzt durch Automatisierung die Zeit bis zur Behebung von Störungen, die durch granulare Alerts frühzeitig registriert werden. Die Überwachung von Kubernetes wird durch eine automatische Erkennung von Services für Kubernetes-Umgebungen erweitert, einschließlich der Erkennung von Anwendungs- und Infrastrukturkomponenten, die die Einrichtung von Standard-Dashboards ermöglichen. Wavefront kann den Betrieb von über 200.000 gleichzeitig laufenden Containern beobachten und unterstützen. Durch das Hinzufügen von Trace-Logs verbessert es auch die Beobachtbarkeit von Anwendungen. Dies ermöglicht einen sofortigen Einblick in den Zustand und die Leistungsfähigkeit von Kubernetes, in containerisierte Anwendungen und Mikroservices im großen Maßstab.
  • VMware Cloud Marketplace, powered by Bitnami: Der VMware Cloud Marketplace ermöglicht es Kunden, validierte Lösungen von Drittanbietern für VMware-Plattformen in öffentlichen, privaten und hybriden Cloud-Umgebungen zu finden und zu nutzen. Der Marktplatz ist ab sofort für VMware Cloud on AWS und VMware Cloud Provider-Partner verfügbar. Aus dem gesamten Katalog, der auch hunderte von Open-Source-Lösungen von Bitnami umfasst, können Kunden die für sie passenden Spezialwerkzeuge durchsuchen, filtern und auswählen. Anbieter können hier Lösungen für VMware-Kunden weltweit und für mehrere VMware-Plattformen einfach veröffentlichen. Derzeit erfüllt der VMware Cloud Marketplace eine Vielzahl gängiger Anwendungsanforderungen wie Backup und Security durch ISV-Lösungen von Drittanbietern und beliebte Open-Source-Optionen.
  • Cloud-Migration: VMware HCX ist die führende Application Mobility Platform, die Cloud-Mobilität und Migration für eine Vielzahl von On-Prem zu On-Prem, On-Prem zu Cloud oder Cloud zu On-Prem Szenarien ermöglicht. Cloud Migration Services, die auf VMware HCX basieren, vereinfachen die komplexen Aufgaben bei der Identifizierung, Planung und Migration von Workloads in jede hybride Cloud. Eine neue Cloud-Migrationserfahrung ist heute auf VMware Cloud on AWS über die Cloud-Konsole verfügbar. Im Laufe der Zeit sollen weitere Workflows auf VMware Cloud on AWS sowie auf anderen Plattformen wie VMware Cloud on AWS Outposts und VMware Cloud on Dell EMC verfügbar sein.
  • Disaster Recovery as a Service and Data Protection: VMware arbeitet mit Dell EMC in mehreren Bereichen zusammen, um Kunden eine größere Auswahl an Disaster Recovery as a Service und Data Protection-Lösungen zu bieten. Zunächst entwickeln beide Unternehmen eine neuen DRaaS-Lösung mit AWS S3 für VMware Cloud on AWS. Außerdem werden Datensicherungslösungen für VMware-Workloads entwickelt, die am Edge, im Core und in der Cloud laufen.
  • Proaktiver Support: VMware Skyline, entwickelt von VMware Global Services, ist eine proaktive Support-Technologie, die für Kunden mit einem aktiven Production Support oder Premier Service-Vertrag zur Verfügung steht. Skyline sammelt, aggregiert und analysiert automatisiert und sicher die kundenspezifische Nutzung der jeweiligen Produkte, um potentielle Probleme identifizieren und schneller lösen zu können. Mit neuen proaktiven Support-Verbesserungen, wie automatisierte Softwarekompatibilitätsprüfungen, automatisierte Log-Bundle-Upload für Horizon 7.10 (und höhere Versionen) über Log Assist sowie die Integration mit Dell EMC SupportAssist wird eine umfassende, proaktive Support-Lösung für VMware- und Dell-Kunden ermöglicht. VMware Skyline steht VMware Production- und Premier-Support-Kunden zur Verfügung. Premier-Support-Kunden haben Zugriff auf erweiterte Berichtsfunktionen und Unterstützung bei der Fehlerbehebung durch Supportmitarbeiter.

 

Einheitliche Cloud-Infrastruktur für Rechenzentrum, Cloud und Edge

 

VMware Cloud Foundation ermöglicht eine hybride Cloud-Plattform, die weltweit alle wichtigen Public Clouds umfasst – AWS, Azure, Google Cloud, IBM Cloud – sowie mehr als 60 VMware Cloud Verified Partner. Heute kündigt VMware an:

 

  • VMware Cloud on Dell EMC: VMware Cloud on Dell EMC ist eine einfache, sicherere und skalierbare Infrastruktur, die als Service für lokale Rechenzentren und Edge-Standorte der Kunden bereitgestellt wird. Dieses gemeinsam entwickelte Angebot von VMware und Dell Technologies ist in den USA ab sofort verfügbar. VMware Cloud on Dell EMC ist das Herzstück der Cloud Data Center-as-a-Service-Lösung von Dell Technologies, die auf der Dell Technologies World 2019 vorgestellt wurde. VMware Cloud on Dell EMC besteht aus der leistungsstarken Rechen-, Speicher- und Netzwerksoftware von VMware, die auf VMware vSphere, vSAN und NSX basiert und eng mit der hyperconverged Infrastruktur von Dell EMC VxRail verknüpft ist und als Service bereitgestellt wird. Der Cloud-Service wird vollständig von VMware verwaltet und kombiniert Einfachheit, Agilität und Wirtschaftlichkeit der Public Cloud mit der Sicherheit, Kontrolle und Leistung der lokalen Infrastruktur.
  • VMware Cloud on AWS: VMware Cloud on AWS ist ein gemeinsam entwickelter Service, der das VMware Software-Defined Data Center in die AWS-Cloud bringt und als On-Demand-Service mit optimiertem Zugriff auf AWS-Services bereitgestellt wird, so dass IT-Teams das Beste aus beiden Welten nutzen können. Diese Version nun konzentriert sich auf die Migration und Modernisierung von Workloads. Die neuen VMware HCX-Funktionen ermöglichen die Migration per Knopfdruck und die Vernetzung zwischen VMware Cloud und AWS SDDCs, die in verschiedenen AWS-Regionen laufen. Die darin neu enthaltene Elastic vSAN-Unterstützung verbessert die Storage-Skalierung weiter. Nach der Migration von Anwendungen können Kunden die Funktionen durch die Integration von nativen AWS Services erweitern. Durch innovative Technologien wie Bitfusion und Partnerschaften mit Branchenführern wie NVIDIA können Kunden in Zukunft bestehende Anwendungen erweitern und neue moderne Unternehmensanwendungen, einschließlich KI-, maschinelle Lern- und Datenanalyse-Workflows, durch erstklassige GPU-Beschleunigungsservices unterstützen.
  • VMware Tanzu: Dieses neue Portfolio von Produkten und Services soll die Art und Weise verändern, wie Unternehmen Software auf Kubernetes entwickeln. Das erste Angebot im VMware Tanzu-Portfolio wird VMware Tanzu Mission Control sein, ein Tool, das es Kunden ermöglicht, ihren Kubernetes-Footprint in allen Umgebungen einheitlich zu verwalten. VMware kündigte auch eine technische Vorschau des Project Pacific an, das sich in einem zukünftigen Release auf die Umwandlung von VMware vSphere in eine native Kubernetes-Plattform konzentriert. Auf diese Weise können Unternehmen die Entwicklung und den Betrieb moderner Apps auf vSphere beschleunigen und gleichzeitig die bestehenden Investitionen in Technologie, Tools und Fähigkeiten weiter nutzen.
  • Grundlage für die hybride Cloud: VMware vSphere und vSAN sind Bausteine der VMware Cloud Foundation – der branchenführenden Lösung für hybride Clouds, die die Definition von HCI erweitert, indem sie die wesentlichen Cloud-Infrastrukturfunktionen von Compute, Storage, Networking und integriertem Cloud-Management vereint. VMware hat kürzlich neue Versionen von vSphere und vSAN veröffentlicht, die zusammen die branchenführenden HCI-Lösungen (Hyper-Converged Infrastructure) der Branche unterstützen. VMware vSphere 6.7 Update 3 bietet Funktionen zur weiteren Vereinfachung der Abläufe und Verbesserung der Leistung der Plattform. Mit der neuen Version wurde die Unterstützung für mehrere virtuelle NVIDIA GRID-Grafikprozessoren (vGPU) pro virtueller Maschine eingeführt, um mehr Grafiken und rechenintensive Workloads auf der Plattform ausführen zu können. Darüber hinaus ist die neue Version nun mit der zweiten Generation von AMD EPYC-Prozessoren kompatibel. VMware vSAN 6.7 Update 3 liefert über sein neues Cloud Native Storage (CNS) eine containertaugliche Infrastruktur, um agile Anwendungsentwicklung der nächsten Generation und Verbesserungen im Management für einen konsistenten Betrieb in hybriden Clouds zu unterstützen.

Verfügbarkeit

Verfügbar sind: VMware vSphere 6.7 Update 3, VMware vSAN 6.7 Update 3, VMware Cloud auf Dell EMC, VMware Cloud Marketplace und die neuen Wavefront Funktionen.

VMware vRealize Operations 8.0, VMware vRealize Automation 8.0, VMware vRealize Suite 2019, CloudHealth Hybrid und die Updates für VMware Cloud on AWS werden bis zum 1. November 2019 verfügbar sein.

 

Weitere Informationen

Über VMware

VMware treibt mit seiner Unternehmenssoftware die digitale Infrastruktur der Welt voran. Die Lösungen des Unternehmens in den Bereichen Cloud, Netzwerk und Security sowie digitaler Arbeitsplatz bieten eine flexible und effiziente digitale Grundlage für den Geschäftserfolg von Kunden rund um den Globus. Unterstützt werden diese durch ein umfassendes Partner-Netzwerk. Das Unternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen Palo Alto setzt seine zahlreichen technologischen Innovationen im Rahmen des „Force for Good“-Ansatzes ein, um auf globaler Ebene Positives zu bewirken. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.vmware.com/de

 

Pressekontakt

 

Maisberger GmbH für VMware

Claudius-Keller-Straße 3c

81669 München

Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 71

Email: vmware@maisberger.com