VMware und NVIDIA entwickeln Hybrid Cloud Architektur der nächsten Generation und bringen KI in jedes Unternehmen

 

Mehr als 300.000 VMware-Kunden können von der einheitlichen Verwaltung der NVIDIA KI-Software mit allen Applikationen und Sicherheits- und Beschleunigungsfunktionen der NVIDIA BlueField-2 DPU profitieren

 

VMworld 2020: Palo Alto, USA / München, den 29.09.2020 – Auf der VMworld 2020 kündigen VMware und NVIDIA eine umfangreiche Partnerschaft an. Zum einen umfasst diese eine End-to-End-Unternehmensplattform für KI. Zum anderen wird eine neue Architektur für Rechenzentren, Cloud und Edge bereitgestellt, die NVIDIA® DPUs (Data Processing Units) zur Unterstützung bestehender sowie zukünftiger Anwendungen verwendet.

 

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird die umfangreiche KI-Software, die auf dem NVIDIA NGCTM Hub verfügbar ist, in VMware vSphere, VMware Cloud Foundation und VMware Tanzu integriert. Dies wird zu einer beschleunigten Einführung von KI beitragen. Unternehmen können so ihre bestehende Infrastruktur für KI erweitern, alle Anwendungen mit einem einzigen Betriebsset verwalten und eine KI-fähige Infrastruktur dort bereitstellen, wo sich die jeweiligen Daten befinden – über Rechenzentrum, Cloud und Edge hinweg.

 

Darüber hinaus werden sich VMware und NVIDIA im Rahmen des heute separat angekündigten Project Monterey zusammenschließen, um eine Architektur für die Hybrid Cloud auf der Grundlage der SmartNIC-Technologie, einschließlich NVIDIAs programmierbarer NVIDIA BlueField®-2, aufzubauen. Die Kombination aus VMware Cloud Foundation und NVIDIA BlueField-2 wird eine Infrastruktur der nächsten Generation schaffen, die speziell für die Anforderungen von KI, Machine Learning sowie datenzentrierter Apps mit hohem Durchsatz entwickelt wurde. Außerdem enthält die kombinierte Lösung eine erweiterte Anwendungsbeschleunigung der gesamten KI für alle Unternehmens-Workloads sowie eine zusätzliche Sicherheitsebene durch eine neue Architektur, die kritische Rechenzentrumsdienste von der CPU auf SmartNICs und programmierbare DPUs verlagert.

 

„Wir arbeiten mit NVIDIA zusammen, um KI in jedem Unternehmen zu implementieren; eine echte Demokratisierung einer der leistungsstärksten Technologien“, sagt Pat Gelsinger, CEO von VMware. „Wir arbeiten auch gemeinsam an einer neuen Architektur für die Hybrid Cloud, die entwickelt wurde, um die Bedürfnisse und Anforderungen der nächsten Generation von Applikationen zu unterstützen. Gemeinsam sind wir so aufgestellt, dass wir jedem Unternehmen dabei helfen können, die Nutzung bahnbrechender Anwendungen zu beschleunigen, um ihr Geschäft voranzutreiben.“

 

„Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen haben sich schnell von Forschungslabors auf Rechenzentren in Unternehmen in praktisch allen Branchen und Regionen ausgeweitet“, so Jensen Huang, Gründer und CEO von NVIDIA. „NVIDIA und VMware werden Kunden dabei helfen, jedes Rechenzentrum in einen beschleunigten KI-Supercomputer zu verwandeln. Mit DPUs von NVIDIA können Unternehmen sichere, programmierbare, softwaredefinierte Rechenzentren aufbauen, die alle Unternehmensanwendungen maßgeblich beschleunigen können.“

 

Sehen Sie sich die heutige CEO-Diskussion auf der VMworld 2020 mit Pat Gelsinger und Jensen Huang an und erfahren Sie mehr auf der GTC 2020 am 5. Oktober 2020.

 

UCSF treibt das Gesundheitswesen mit NVIDIA und VMware voran

Zu den Organisationen, die ihre VMware- und NVIDIA-Ökosysteme integrieren, gehört das UCSF Center for Intelligent Imaging. Das Zentrum ist führend in der Entwicklung von KI- und Analyse-Tools in der medizinischen Bilddarstellung und nutzt NVIDIA ClaraTM-Applikationen für KI-gestützte Bilddarstellung im Gesundheitswesen sowie die VMware Cloud Foundation zur Unterstützung eines breiten Spektrums an unternehmenskritischen Workloads. Das Zentrum bietet der University of California San Francisco sowie Partnern aus Wissenschaft und Industrie eine wichtige Stelle für die Entdeckung, Innovation und Einführung von KI mit dem Ziel, die Patientenversorgung zu verbessern.

 

„KI kann dazu verwendet werden, Krankheiten in groß angelegten Studien schneller zu erkennen als es mit dem menschlichen Auge möglich ist. Im weiteren Verlauf der Forschung wird diese Technologie Ärzte zu schnelleren, genaueren und sicheren Diagnosen und Behandlungen befähigen“, sagt Christopher Hess, Vorsitzender des Lehrstuhls für Radiologie und biomedizinische Bilddarstellung an der UCSF. „Die Zusammenführung unserer NVIDIA Clara KI-Applikation mit VMware Cloud Foundation wird uns dabei helfen, unsere Arbeit im Bereich KI auszuweiten, indem wir eine gemeinsame Rechenzentrums-Infrastruktur für Aktivitäten wie Schulungen und Forschung nutzen und damit die zeitkritische Notfalldiagnostik unterstützen.“

 

Unternehmensgerechte Plattform für KI

Der erste Aspekt der Zusammenarbeit von NVIDIA und VMware – die Integration von NVIDIA NGC mit VMware vSphere und VMware Cloud Foundation – wird die Bereitstellung und Verwaltung von KI für anspruchsvollste Workloads vereinfachen. Organisationen aus dem Gesundheitswesen bis hin zu Finanzdienstleistungen, dem Einzelhandel und der Fertigung werden KI-Workloads mithilfe von Containern und virtuellen Maschinen auf derselben Plattform wie ihre unternehmenseigenen Anwendungen problemlos entwickeln und bereitstellen können – skalierbar über die gesamte Hybrid Cloud hinweg.

 

VMware-Kunden werden im Stande sein, aufbauend auf vorhandener Infrastruktur, Ressourcen und Toolsets die Datenwissenschaft und KI-Workloads zu beschleunigen und damit die Verbreitung von KI- und ML-Technologien voranzutreiben. Datenwissenschaftler, Entwickler und Forscher können sofort auf die breite Palette an Cloud-nativen, GPU-optimierten Containern, Modellen und branchenspezifischen Softwareentwicklungs-Kits von NGC zugreifen. Die NGC-Software wird auf einem ausgewählten Set vorgetesteter NVIDIA A100-basierter Server unterstützt, die von führenden Systemherstellern, darunter Dell Technologies, Hewlett Packard Enterprise (HPE) und Lenovo, erwartet werden.

 

Neue Hybrid Cloud Architektur für Anwendungen der nächsten Generation

Während Workloads der nächsten Generation immer komplexer werden, ist das zweite wichtige Element der Zusammenarbeit von VMware und NVIDIA die Erkenntnis, dass SmartNICs und DPUs entscheidende Technologien zur sicheren Beschleunigung einer Vielzahl von Unternehmensanwendungen sind, in denen die Daten gespeichert sind.

 

VMware und NVIDIA stellen eine neue Architektur für die Hybrid Cloud bereit, die Unternehmen bei der Weiterentwicklung ihrer Infrastruktur und Betriebsabläufe unterstützt und ein neues Sicherheitsmodell einführt, das Hypervisor-, Netzwerk-, Sicherheits- und Storageaufgaben von der CPU auf die DPU verlagert. Diese neue Architektur wird auch das Betriebsmodell der VMware Cloud Foundation auf Bare-Metal-Server ausweiten.

 

Die Architektur ist der Eckpfeiler von VMware's Project Monterey, einer technischen Preview, die im Rahmen der VMworld 2020 angekündigt wurde. Durch die Nutzung der NVIDIA BlueField-2 DPU mit VMware Cloud Foundation werden Kunden in der Lage sein, eine breite Palette von Allzweckanwendungen der nächsten Generation zu beschleunigen, programmierbare Intelligenz zu liefern und ein verteiltes Zero-Trust-Sicherheitsmodell über sämtliche Rechenzentren, Edge- und Telco-Clouds hinweg zu betreiben.

 

Früher Zugang für visionäre Unternehmen

Eine umfassende Zusammenarbeit in der Softwareentwicklung für die NVIDIA und VMware Enterprise KI sowie beschleunigte Computerplattformen ist im Gange. Unternehmen, die KI operationalisieren und Anwendungen in ihren Hybrid-Clouds sicher beschleunigen möchten, können sich anmelden, um verfügbare Updates zu erhalten. Schauen Sie sich die VMware-Sessions auf der GTC 2020 an, um mehr zu erfahren.

 

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen über VMware und NVIDIA ermöglichen hybride Cloud-Architekturen der nächsten Generation und bringen KI in jedes Unternehmen; die Vorteile und Auswirkungen der Partnerschaft und Zusammenarbeit von VMware und NVIDIA; was die Partnerschaften von VMware und NVIDIA liefern, beschleunigen, anbieten, ermöglichen, vereinfachen und den Zugang dazu ermöglichen; die Integration der NVIDIA-Produkte; Die Partnerschaft von VMware und NVIDIA, um die künstliche Intelligenz in jedes Unternehmen zu bringen und eine neue Architektur für die Hybrid-Cloud zu definieren, die die nächste Generation von Anwendungen unterstützt; die Unternehmen, die jedem Unternehmen helfen, die Nutzung bahnbrechender Anwendungen zu beschleunigen; die Erweiterung der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens; die Partnerschaft, die Kunden dabei hilft, jedes Unternehmensrechenzentrum in einen beschleunigten künstlichen Intelligenz-Supercomputer umzuwandeln; DPUs von NVIDIA, die Unternehmen die Möglichkeit geben, Rechenzentren aufzubauen, die Anwendungen wertschöpfend beschleunigen; die Organisationen, die die Ökosysteme von VMware und NVIDIA integrieren und was sie bereitstellen; die KI-Technologie, die es Ärzten ermöglicht, Diagnosen und Behandlungen durchzuführen; die Produkte von NVIDIA und VMware, die sich zusammenschließen und die Arbeit der UCSF im Bereich der KI und die Unterstützung der Notfalldiagnostik erweitern; die Branchen, die in der Lage sind, KI-Arbeitslasten zu entwickeln und bereitzustellen und auf der Grundlage der Zusammenarbeit von NVIDIA und VMware zu skalieren; und die Vorteile, Fähigkeiten und Leistung der neuen Architektur von VMware und NVIDIA sind zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten unterliegen, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen, sind u.a.: die globale Wirtschaftslage; die Abhängigkeit von Dritten bei der Herstellung, Montage, Verpackung und Prüfung von Produkten; die Auswirkungen der technologischen Entwicklung und des Wettbewerbs; die Entwicklung neuer Produkte und Technologien oder Verbesserungen bestehender Produkte und Technologien; die Marktakzeptanz von Produkten; Design-, Herstellungs- oder Softwarefehler; Änderungen der Verbraucherpräferenzen oder -anforderungen; Änderungen von Industriestandards und Schnittstellen; unerwartete Leistungsverluste unserer Produkte oder Technologien bei der Integration in Systeme sowie andere Faktoren, die von Zeit zu Zeit in den Berichten aufgeführt werden, die die Unternehmen bei der Securities and Exchange Commission einreichen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantien für zukünftige Leistungen und gelten nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Dokuments. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnen die Unternehmen jegliche Verpflichtung zur Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen ab, um zukünftige Ereignisse oder Umstände zu berücksichtigen.

 

© 2020 NVIDIA Gesellschaft. Alle Rechte vorbehalten. NVIDIA, das NVIDIA-Logo, BlueField, NGC und NVIDIA Clara sind Marken und/oder eingetragene Marken der NVIDIA Corporation in den USA und anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Marken der jeweiligen Unternehmen sein, mit denen sie verbunden sind. Funktionen, Preise, Verfügbarkeit und Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

 

VMware, vSphere, Tanzu und VMware Cloud Foundation sind eingetragene Marken oder Marken von VMware, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen hier erwähnten Marken und Namen können Marken der jeweiligen Unternehmen sein. Dieser Artikel kann Hyperlinks zu Nicht-VMware-Websites enthalten, die von Dritten erstellt und gepflegt werden, die allein für den Inhalt dieser Websites verantwortlich sind. Die Informationen in diesem Blogeintrag dienen nur zu Informationszwecken und dürfen nicht in einen Vertrag aufgenommen werden.

 

Über NVIDIA

NVIDIAs Erfindung des Grafikprozessors im Jahr 1999 löste das Wachstum des PC-Spielemarktes aus, definierte die moderne Computergrafik neu und revolutionierte die parallele Datenverarbeitung. In jüngerer Zeit entfachte das Lernen mit dem Grafikprozessor die moderne KI - die nächste Ära des Computings - wobei der Grafikprozessor als das Gehirn von Computern, Robotern und selbstfahrenden Autos fungiert, die die Welt wahrnehmen und verstehen können. Weitere Informationen unter http://nvidianews.nvidia.com/.

 

Über VMware

 

VMware treibt mit seiner Unternehmenssoftware die digitale Infrastruktur der Welt voran. Die Lösungen des Unternehmens in den Bereichen Cloud, Netzwerk und Security sowie digitaler Arbeitsplatz bieten eine flexible und effiziente digitale Grundlage für den Geschäftserfolg von Kunden rund um den Globus. Unterstützt werden diese durch ein umfassendes Partner-Netzwerk. Das Unternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen Palo Alto setzt seine zahlreichen technologischen Innovationen im Rahmen des „Force for Good“-Ansatzes ein, um auf globaler Ebene Positives zu bewirken. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.vmware.com/company.html.

 

Pressekontakt

Maisberger GmbH für VMware

Claudius-Keller-Straße 3c

81669 München

Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 71

Email: vmware@maisberger.com