VMware befähigt Kunden zum Aufbau ihrer Multi-Cloud-Zukunft

 

Die Multi-Cloud-Strategie von VMware ermöglicht die Wertschöpfung jeder Cloud und bietet gleichzeitig erhöhte Sicherheit und vereinfachte Abläufe

 

VMware kündigt die geplante Übernahme von SaltStack an, um das Portfolio der Cloud-Automatisierung zu stärken

 

VMworld 2020: Palo Alto, USA / München, den 30.09.2020 – Im Zuge der VMworld 2020 kündigt VMware neue Innovationen an, die Unternehmen bei der Entwicklung, Ausführung, Verwaltung und dem Schutz von Anwendungen in jeder beliebigen Cloud unterstützen. Mit mittlerweile über 15 Millionen auf VMware-Cloud-Technologie laufenden Unternehmens-Workloads und über 4.300 Partner, die VMware-basierte Cloud-Services anbieten, können Kunden und Partner mit den aktualisierten Angeboten das volle Potenzial der Multi-Cloud ausschöpfen. Entwickler erhalten mehr Freiheiten und IT-Abteilungen konsistente und effiziente Sicherheits- und Betriebsfunktionen.

 

Das Unternehmen kündigte außerdem die geplante Übernahme von SaltStack an, einen Pionier in der Entwicklung intelligenter, ereignisgesteuerter Automatisierungssoftware. Durch SaltStack wird VMware die Fähigkeiten im Bereich Software-Konfigurationsmanagement sowie Infrastruktur- und Netzwerkautomatisierung erheblich erweitern. Lesen Sie hier den vollständigen Blog-Beitrag.

 

Auf der VMworld 2020 stellt VMware eine Reihe von Lösungen und Services vor, die Kunden dabei helfen sollen, in dem turbulentesten Markt seit Generationen zu überleben und zu wachsen. Die Cloud-, Anwendungsmodernisierungs-, Netzwerk-, Sicherheits- und Digital Workspace-Plattformen von VMware bilden eine flexible, konsistente digitale Grundlage, auf der Anwendungen überall und jederzeit erstellt, ausgeführt, verwaltet, verbunden und geschützt werden können. Diese Anwendungen sind das Herzstück der digitalen Transformation. Sie ermöglichen es Unternehmen, Kunden und Mitarbeitern leistungsstarke und personalisierte digitale Erfahrungen zu kreieren. Die komplexen und vielfältigen Anforderungen von Anwendungen treiben die Nachfrage nach entsprechenden Multi-Cloud-Strategien weiter voran. VMware unterstützt Unternehmen in allen Phasen ihrer Multi-Cloud-Reise.

 

„VMware hat einen wichtigen Meilenstein erreicht, die Leistungsfähigkeit jeder Cloud für jedes Unternehmen nutzbar zu machen. Wir unterstützen die Anwendungsstrategien unserer Kunden, indem wir VMware-basierte Dienste bei allen wichtigen Public Cloud-Anbietern und Hunderten von VMware Cloud Verified-Partnern weltweit bereitstellen“, so Raghu Raghuram, Chief Operating Officer, Products and Cloud Services, VMware. „Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Strategie erweitern wir unser Portfolio an Cloud-Infrastruktur-, Betriebs- und Sicherheitsservices, um eine schnellere Anwendungsmigration und -modernisierung sowie eine bessere Geschäftsflexibilität und -stabilität zu ermöglichen.“

 

Bereitstellung einer einheitlichen Plattform für eine moderne Multi-Cloud-Welt

 

VMware unterstützt Unternehmen über alle Clouds und Anwendungstypen hinweg. Das Unternehmen bietet ein komplettes Cloud-Portfolio, das sowohl eine konsistente Infrastruktur und als auch einen konsistenten Betrieb bietet und ein flexibles und agiles Entwicklermodell ermöglicht. Auf der VMworld 2020 kündigt VMware an:

  • Applikationsmigration und Modernisierung in VMware Cloud on AWS: Das Momentum von VMware Cloud on AWS nimmt weiter zu. Im August 2020 stieg die Gesamtzahl der VMs um 140% und die Gesamtzahl der Hosts um 130% gegenüber dem Vorjahr. Mehr als 600 Vertriebspartner haben die notwendige Service-Kompetenz für VMware Cloud on AWS erreicht. Desweiteren gibt es mehr als 300 zertifizierte oder validierte Technologielösungen. In Zusammenarbeit mit AWS, dem bevorzugten Public Cloud-Partner von VMware für vSphere-basierte Workloads, liefert VMware Innovationen, die mehr Möglichkeiten zur Bereitstellung, Verschiebung, Verbindung und zum Schutz von Anwendungen in großem Maßstab bieten. Mit dem Support von VMware Tanzu wird sowohl der Betrieb als auch das Management von Kubernetes-Clustern zentralisiert. Mit VMware Transit Connect profitieren Kunden zusätzlich von einfachen und konsistenten Netzwerk- und Sicherheitsfunktionen in verschiedensten Cloud-Umgebungen. VMware HCX-Erweiterungen erleichtern es, Massenmigrationen von Anwendungen ohne Ausfallzeiten zu planen und auszuführen. Der erweiterte Support für VMware vRealize Cloud Management-Services verbessert die IT-Flexibilität und maximiert die Betriebszeit und Leistung, während neue und erweiterte Disaster Recovery-Funktionen zur Minimierung von Geschäftsunterbrechungen beitragen. Die neue i3en.metal-Instanz bietet die vierfache Rohspeicherkapazität zu etwa der Hälfte der Kosten pro GB Speicher pro Host anderer Angebote und verbessert die Speichereffizienz für datenintensive Arbeitslasten mit VMware vSAN-Komprimierung.
  • VMware-Anwendungen auf Microsoft Azure: Die Azure VMware Solution der nächsten Generation vereinfacht die Bereitstellung und Migration von VMware-Anwendungen zu Microsoft Azure. Azure VMware Solution ist ein Service von Microsoft und integriert sich in die Azure-Konsole, wodurch Kunden vorhandene VMware-Tools und Management-Erfahrungen flexibel nutzen oder native Azure-Funktionen nach Wunsch einsetzen können. Indem Unternehmen Azure Hybrid Benefits nutzen, profitieren sie von Kosteneinsparungen und besseren TCO für Windows Server- und SQL Server Workloads, die auf Azure VMware Solution laufen.
  • Einfache, skalierbare, sicherere Infrastructure as-a-Service vor Ort: VMware Cloud on Dell EMC, dem Datacenter-as-a-Service-Angebot von Dell Technologies Cloud, wird weiter optimiert: Dazu gehören neue Funktionen für die Migration von VMware Workloads mittels HCX, eine verbesserte Leistung, neue Hosttypen und den Support für mehrere Cluster in einem einzigen Rack. Neue Branchenzertifizierungen haben den Support für Kunden in regulierten Branchen erweitert.
  • Kubernetes-Workloads überall: VMware kündigt den Tanzu-Support für VMware Cloud on AWS und den Support der Vorabversion für die Google Cloud VMware Engine und die Oracle Cloud VMware Solution an. Auch VMware und Microsoft arbeiten eng zusammen, um die Vorabversion baldmöglichst für Early Adopters verfügbar zu machen. Diese Updates bieten Kunden schnelle und noch sicherere Möglichkeiten, ihre Workloads in die Cloud auszudehnen. Unternehmen profitieren so dauerhaft von einer allgegenwärtigen Plattform für die Ausführung von Anwendungen auf der Infrastruktur ihrer Wahl.
  • Einfacher Disaster Recovery Service mit Cloud Economics: VMware Cloud Disaster Recovery ist ein neuer on-demand, benutzerfreundlicher Disaster Recovery as a Service (DRaaS), der lokale vSphere-Workloads auf VMware Cloud on AWS schützt. Es kombiniert effizienten Cloud-Storage mit SaaS-basiertem Management für eine skalierbare Resilienz der IT. Kunden profitieren von konsistenten VMware-Abläufen in allen Produktions- und DR-Standorten sowie von einem "Pay when you need"-Failover-Kapazitätsmodell für DR-Ressourcen.
  • Einheitlicher Marktplatz mit Tausenden von Anwendungen und Lösungen: Mit dem neuen konsolidierten VMware Marketplace können Kunden Tausende von validierten Drittanbieter-, Open-Source- und First-Party-Lösungen finden. Diese können in vSphere-, VMware Cloud on AWS-, VMware Cloud on Dell EMC- und VMware Tanzu-Umgebungen bereitgestellt werden. Mit der Service-Integration von VMware Cloud Director können Kunden mit einem modernen Anwendungskatalog für Entwickler arbeiten.

Vereinheitlichung von Multi-Cloud-Management und Betrieb

 

VMware Cloud Management ermöglicht Unternehmen die Anwendungen, die Infrastruktur und die Plattform-Services in jeder Cloud-Umgebung bereitzustellen, zu betreiben und zu verwalten. Zu den neuen Cloud-Management-Innovationen gehören:

  • Innovative Hybrid-Abonnementlösung für das Cloud-Management: VMware vRealize Cloud Universal kombiniert die SaaS- und Vor-Ort-Management-Software in einer einzigen Abo-Lizenz, sodass Kunden beide Nutzungsarten austauschbar nutzen können, ohne für jede Option unterschiedliche Lizenzen erwerben zu müssen. Es umfasst vRealize AI Cloud und andere Cloud-first-Funktionen für den gesamten Betrieb. Dazu gehören Federation Funktionen für ein konsistentes Multi-Cloud-Management-Erlebnis in allen Umgebungen. Hinzu kommt die Integration von VMware Skyline, die eine proaktive Problemvermeidung, Fehlerbehebung und automatisierte Arbeitsabläufe in einer einheitlichen Verwaltungs- und Supporterfahrung ermöglicht.
  • KI-gesteuerte, Cloud-basierte Optimierung der Anwendungs-Performance: VMware vRealize AI Cloud, ehemals Project Magna, ist ein intelligenter, sich selbst abstimmender Cloud-Service zur Optimierung der Anwendungs-Performance. Er kombiniert nahezu Echtzeit- und historische Daten mit Reinforcement Lernprozessen, um die VMware-Cloud-Infrastruktur kontinuierlich an die sich ändernden Anforderungen von Anwendungs-Workloads anzupassen. VMware vRealize AI Cloud trägt dazu bei, die Einhaltung von Service-Level-Agreements zu gewährleisten und gleichzeitig die geschäftliche Flexibilität bei der Skalierung und Migration von Workloads in verschiedenen Umgebungen zu ermöglichen. vRealize AI Cloud unterstützt bei der Markteinführung VMware vSAN und wird in Zukunft auf andere VMware-Lösungen und Anwendungsoptimierungen ausgeweitet.
  • Multi-Cloud-Betrieb für Oracle Cloud-Infrastruktur: CloudHealth von VMware unterstützt jetzt Oracle Cloud Infrastructure (OCI) und ermöglicht es Unternehmen, alle Kosten der Public Cloud von einer einzigen Plattform aus einzusehen. Kunden können auch Cloud-Objekte nach Geschäftsbereichen, Abteilungen, Kostenstellen und Eigentümern gruppieren, um mithilfe von OCI-Tags und der CloudHealth Perspectives Kostenübersichten und Berichte zu erstellen.
  • Multi-Cloud Sicherheitsmanagement und Compliance: CloudHealth Secure State bietet eine Echtzeit-Überwachung für Google Cloud sowie 20 neuen AWS- und Azure-Diensten, einschließlich Managed Kubernetes und Serverless Konfigurationen. Dank einer vereinfachten Verwaltung von Cloud-Accounts, benutzerdefinierten Compliance-Richtlinien und Azure auto-remediation können Unternehmen die Sicherheit effektiver skalieren und die Zusammenarbeit zwischen Teams verbessern.

Ausstattung von Cloud-Anbietern mit dem vollständigen VMware Multi-Cloud-Portfolio

 

VMware Cloud-Anbieter und Managed Service Provider (MSPs) sind vertrauenswürdige Berater für Kunden, die bei der Navigation durch ihre Multi-Cloud-Reise Fachwissen und Anleitung suchen. Neue Cloud-Services erleichtern diesen Partnern die Bereitstellung und ihren Kunden die Nutzung des erweiterten Portfolios der Multi-Cloud-Services von VMware. Diese umfassen:

  • VMware Cloud Partner Navigator: Der VMware Cloud Partner Navigator, ehemals Project Path, ermöglicht es Partnern, ihre Geschäftsmöglichkeiten über eigene Clouds hinaus zu erweitern, indem sie das wachsende Angebot an VMware-basierten Clouds und Services einbeziehen. Kunden erhalten eine größere Flexibilität und Auswahl, um Anwendungen in der Cloud auszuführen, die ihren betrieblichen und geschäftlichen Anforderungen am besten entsprechen. Dies erfolgt mit einer Anwendungs- und Service-Bereitstellung per Mausklick und dem Zugang zu einem robusten Marktumfeld. Partner können Kunden auch einen direkten Zugriff auf das wachsende Portfolio von VMware in den Bereichen Anwendungsmodernisierung, Business Continuity und Multi-Cloud-Betriebsdienste bieten.
  • VMware Cloud Director 10.2: fügt eine Reihe von Funktionen hinzu, die es Partnern ermöglichen, ihre Service-Angebote mit verbesserten Netzwerk- und Sicherheitsdiensten zu erweitern, die Kosten durch erhöhte Speicherflexibilität und -effizienz zu senken und den Support für Entwickler und DevOps Engineering mit einer vollständigen Entwicklungsinfrastruktur zu beschleunigen.

Verfügbarkeit

Azure VMware Solution, CloudHealth-Support für OCI, VMware Cloud on AWS-Support für VMware Tanzu, VMware Cloud on Dell EMC-Updates, VMware vRealize Cloud Universal und VMware Marketplace sind alle verfügbar. Der VMware Cloud Partner Navigator ist noch in der Vorabversion. Alle anderen hier angekündigten Produkte und Services werden voraussichtlich im dritten Quartal des Geschäftsjahres von VMware verfügbar sein, das am 30. Oktober 2020 endet.

 

Zusätzliche Informationen

Ankündigungen auf der VMworld 2020

Über VMware

VMware treibt mit seiner Unternehmenssoftware die digitale Infrastruktur der Welt voran. Die Lösungen des Unternehmens in den Bereichen Cloud, Netzwerk und Security sowie digitaler Arbeitsplatz bieten eine flexible und effiziente digitale Grundlage für den Geschäftserfolg von Kunden rund um den Globus. Unterstützt werden diese durch ein umfassendes Partner-Netzwerk. Das Unternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen Palo Alto setzt seine zahlreichen technologischen Innovationen im Rahmen des „Force for Good“-Ansatzes ein, um auf globaler Ebene Positives zu bewirken. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.vmware.com/de.html

 

Pressekontakt

Maisberger GmbH für VMware

Claudius-Keller-Straße 3c

81669 München

Tel. +49 (0) 89 / 41 95 99 - 71

Email: vmware@maisberger.com