VMware vCenter Operations ermöglicht neue Arbeitsprozesse für Cloud-Umgebungen

 

VMware integriert Leistungs-, Kapazitäts- und Konfigurationsanalyse-Tools für ein modernes Management intelligenter virtueller Infrastrukturen  

München, 8. März 2011 – IT-Organisationen können Services in dynamischen virtuellen und Cloud-Umgebungen in Zukunft weiter vereinfachen und automatisieren: Mit VMware vCenter Operations werden IT-Prozesse dem Cloud Computing-Gedanken entsprechend nun wesentlich agiler und dadurch wirtschaftlicher.

Integrierbar in VMware vSphere-Umgebungen, erkennt und analysiert vCenter Operations die Daten der zugrundeliegenden physikalischen Komponenten (Server, Storage, Netzwerk) und anderer Management-Tools. Die daraus resultierenden Informationen werden in Form von konkreten Handlungsweisungen auf Anzeigetafeln anschaulich dargestellt. Dadurch werden folgende Dienste gewährleistet:

  • Einhaltung von Service Levels in dynamischen Cloud-Umgebungen

Dank einer patentierten Anaylsemethode können die Performance und der Gesundheitszustand der IT-Umgebung in Echtzeit abgebildet werden. So hat das IT-Personal jederzeit den Überblick über mögliche Leistungsrückstände der Systeme.

  • Schnellere Problemfindung

Die eingebauten Analyseschemata und Tools zur Infrastrukturerkennung ermöglichen ein gezieltes und schnelles Aufspüren von Fehlerquellen, die Performance-Probleme verursachen. Probemlösungs- und Change Management-Zyklen laufen um 40 Prozent schneller ab.

  • Aufsetzen neuer IT-Dienste in Echtzeit

Durch die Performance- und Kapazitätsanalyse in Echtzeit ist das IT-Personal jederzeit über die Auslastung und Bedarfsanforderungen der Systeme informiert und kann dadurch bei Bedarf sofort Entscheidungen über neue, notwendige Installationen treffen. Dies ist insbesondere in Self-Service-Umgebungen wichtig.

  • Einhaltung von Compliance auch bei veränderten Rahmenbedingungen

Eine automatisierte Provisionierungs- und Konfigurationsanalyse gewährleistet eine optimale Konfiguration. Konfigurationsänderungen werden automatisch erkannt und geänderte Compliance-Richtlinien mit Best-Practice- oder entsprechenden Industrie-Anforderungen verglichen und entsprechend angepasst.

„Das Management der IT dreht sich derzeit um 180 Grad: Herkömmliche IT-Managementsysteme kommen mit den sich rasant verändernden Anforderungen der Unternehmen nicht mehr mit. Deshalb bauen IT-Teams virtuellen Infrastrukturen weiter aus, um den Anforderungen der Zeit gerecht werden zu können“, stellt Ramin Sayar, Vice President Produktstrategie, VMware, fest. „VMware vCenter Operations trägt dieser Entwicklung Rechnung, indem es Arbeitsprozesse erneuert und die IT-Verwaltung vereinfacht und agiler gestaltet.“

Preis und Verfügbarkeit von vCenter Operations

vCenter Operations ist neben VMware vCenter Capacity IQ, vCenter Configuration Manager und Integrien Alive Teil einer Produktreihe, die Leistung, Kapazität und Konfigurationsmanagement wesentlich verbessert. vCenter Operations gibt es in drei Editionen:

  • vCenter Operations Standard ermöglicht Performance Management unter Berücksichtigung von Kapazität und Change-Prozessen in virtualisierten und Cloud-Umgebungen.
  • vCenter Operations Advanced bietet zusätzliche Tools zur Kapazitätsanalyse und -planung
  • vCenter Operations Enterprise verfügt über Performance-, Kapazitäts- und Konfigurationsmanagament-Eigenschaften für virtuelle und physikalische Umgebungen. Integriert sind außerdem ein Dashboard, ein intelligentes Warnsystem und Applikationserkennung.

Die ersten Versionen dieser Editionen sind Ende des ersten Quartals 2011 ab 50,- US-Dollar pro VM über das VMware Sales-Team und seine mehr als 25.000 Channel-Partner erhältlich.

Weitere Informationen

Über VMware

VMware bildet mit seinen Lösungen für die Virtualisierung und Cloud-Infrastrukturen die Basis für das Computing von morgen. Unternehmen jeder Größe haben mit Virtualisierungslösungen von VMware die Möglichkeit, ihre IT zu verschlanken und im Management zu vereinfachen sowie im Hinblick auf Prozesse und künftige Geschäftsentwicklungen flexibel und hochverfügbar zu gestalten – egal ob auf externen oder eigenen Plattformen. Kunden vertrauen der führenden Virtualisierungsplattform VMware vSphere, um Investitionen und laufende Ausgaben einzusparen, Business Continuity zu garantieren, ein höheres Sicherheitsniveau zu erreichen und ökologische Ziele wie Energieeinsparung umzusetzen. Mit mehr als 250.000 Kunden, über 25.000 Partnern und einem Umsatz von 2,9 Milliarden US-Dollar in 2010 ist VMware weltweiter Marktführer für Virtualisierung, das Thema mit fortwährend oberster Priorität für CIOs. VMware hat seinen Firmenhauptsitz in Palo Alto, Kalifornien. Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden Sie unter www.vmware.de.

Weitere Informationen

VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Direktor Marketing Central Region
Sonja Reindl-Hager
Freisinger Straße 3
85716 Unterschleißheim
Tel.: 089/ 370 617 020
eMail: sonja@vmware.com
www.vmware.de

Pressekontakt

Maisberger GmbH
Michaela Holzer / Richardis Zieglmeier / Katharina Thiemann
Kirchenstraße 15
81675 München
089 - 41 95 99 - 27 / - 23 / - 85
089 - 41 95 99 - 12
vmware@maisberger.com
www.maisberger.com