Über VMware Virtual Appliances Marketplace (VAM) und VMware vCloud Service Provider zum kostenlosen Testlauf

Mehr als 1.000 virtuelle Appliances, hunderte Service Provider und hunderttausende Anwender kommunizieren über VMware VAM

 

München, 21. April 2009 – VMware, Hersteller von Virtualisierungslösungen für Desktopsysteme bis hin zum Rechenzentrum, stellte heute neue Services innerhalb des VMware Virtual Appliances Marketplace (VAM) vor, die es Anwendern erleichtern, Applikationen und Cloud Service Provider zu finden und auszuprobieren. Die neuen Services beinhalten die Betaversion von VMware VAM App on Demand zur Evaluierung von Software in einer Cloud über VMware VAM. Ebenfalls auf diesem Weg können sie kostenfreie Testversionen von Service-Angeboten der VMware vCloud-Partner erhalten.

“Der VMware Virtual Appliance Marketplace (VAM) ist zur Zeit mit Abstand die umfangreichste Sammlung von Applikationen und Betriebssystemen für virtuelle Systemumgebungen und Clouds”, so Dan Chu, Vice President Emerging Products and Markets bei VMware. “Mit den erweiterten Angeboten der VMware VAM erleichtert VMware das Testen von Applikationen in der Cloud für eine breite Anwenderschicht an ISVs, Entwicklern und Service Providern. Durch das Testen vor dem Kauf in der VMware VAM können Nutzer die Vorteile der Cloud ohne Risiko oder Vorabkosten ausprobieren.”

Virtuelle Appliances sind Applikationen, die anhand des Standard Open Virtualization Format (OVF) mit Metadaten gebündelt sind und als eine virtualisierte Einheit verwaltet werden, wodurch sie sich optimal für den Cloud-Einsatz eignen. Der VMware VAM, der geeignetste Platz für das Auffinden virtueller Appliances von ISVs und Entwicklern, hat jetzt neue Funktionen erhalten, um die branchenführende Community mit mehr als 1.000 virtuellen Appliances zu unterstützen. Diese beinhalten Funktionen für ISV und Entwickler, um Informationen und Kunden-Leads zu ihren Appliances, Community-Ressourcen wie Bewertungen, Whitepapers und Blog-Beiträge zu managen und zu verfolgen. Darüber hinaus können vCloud Service Provider Listen zu laufenden virtuelle Appliances aufnehmen.

“Durch die Implementierung eines Informationsmanagements, das Daten so aufbereitet, dass sie zu einem strategischen Vorteil werden mit dem das Unternehmen bessere Geschäftsentscheidungen treffen kann, hilft IBM Unternehmen aller Größe beim Management großer Datenvolumina“, so Boris Bialek, Program Director für IBM Data Management. “Das VMware Virtual Appliance Modell vereinfacht dieses Vorgehen durch den Einsatz von InfoSphere Warehouse, DB2 und der Informix Datenbank-Software, die für den Einsatz in der Cloud bereit stehen und die den Einsatz dieser leistungsstarken Software auch neuen Kunden für deren Unternehmen erschließt.“

Cloudera, eine Firma, die Nutzern Enterprise-Level-Support für Apache Hadoop anbietet, kommentiert: „Das händische Konfigurieren von Systemen wie Hadoop für die Cloud kann eine echte Herausforderung sein,” so Amr Awadallah, Chief Technical Officer bei Cloudera. „Aber der Einsatz der VMware Virtualisierungs-Technologie macht es einfach. Wir nutzen VMware um unsere vorkonfigurierte Systemumgebung für Hadoop für unsere Online-Trainingsprogramme zu erstellen. Dank der VMware VAM erleben wir eine Fülle von neuen Nutzern, die mit nur einem Click starten können.“

Software-Anbieter und Entwickler nutzen VMware VAM als Cloud-basierten Dienst, um ihre Software zu veröffentlichen. Die neueste Funktionalität auf VMware VAM ist App on Demand, welches Anwendern ermöglicht, eine Testversion einer Applikation in der Cloud lediglich über Login auszuprobieren.

VAM App on Demand vereinfacht Anwendern die Evaluierung einer Applikation erheblich, indem es diesen erlaubt, eine Applikation zu wählen und sie in der Cloud zu betreiben, ohne dass sie Hardware- und Setup-Kosten verursacht. Dies beinhaltet komplexe Infrastruktursoftware wie Sicherheit, Storage, Traffic-Managementlösungen ebenso wie Geschäftsapplikationen und Applikations-Middleware-Stacks. VAM App on Demand befindet sich gegenwärtig in der Betaphase und wird die verschiedenen virtuellen Appliances, die in der Cloud betrieben werden können, in Pilotversuchen testen.

VMware vCloud Provider Terremark, Tata, Hosting.com und iTricity bieten jetzt freie Testversionen, um Endkunden die Einfachheit und Leistung laufender Applikationen auf VMware Infrastructure 3 und VMware vSphere 4 in der Cloud zu zeigen. Dieses Angebot ermöglicht Anwendern, die VMware-Plattform für ihren Applikationsbedarf zunächst auszuprobieren und nach gewisser Zeit über eine Migration auf die Produktionskapazität zu entscheiden.

“Unsere Promotion-Evaluierungs-Angebot der VMware fertigen Infrastruktur als Service zielt vor Allem auf Nutzer in Asien und wird von Indien aus betrieben.”, sagt Abid Qadiri, Vice President Data Center Services bei Tata Communications, Ltd. “Dieses Angebot macht es wirklich sehr leicht, das Angebot der VMware VAM für vorgefertigte Applikationen zu testen oder die Vorteile dieses Cloud basierten Services für andere Geschäftsapplikationen zu nutzen.“

Kunden, Software-Anbieter und Cloud Service Provider können auf dem VMware VAM besucht werden: http://www.vmware.com/appliances/.

 

VMware

VMware (NYSE: VMW) ist der weltweit führende Hersteller von Virtualisierungs-Lösungen für Desktopsysteme bis hin zum Rechenzentrum. Kunden jeden Formats reduzieren ihre Kapital- und Betriebskosten, gewährleisten Business Continuity, stärken die Sicherheit und werden „grün“ mittels VMware. Mit einem Umsatz von 1,9 Milliarden US-Dollar für 2008, mehr als 130.000 Kunden und über 22.000 Partnern ist VMware eine der am rasantest wachsenden Softwarefirmen öffentlichen Rechts. VMware hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien und gehört mehrheitlich der EMC Corporation (NYSE: EMC). Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden sich auf www.vmware.de.

Weitere Informationen

VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Direktor Marketing Central Region
Sonja Reindl-Hager
Freisinger Straße 3 85716 Unterschleißheim
Tel.: 089/ 370 617 020
eMail: sonja@vmware.com
www.vmware.de

Pressekontakt

VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
PR Manager, Central & Eastern Europe
Mathias Raeck
Freisinger Straße 3 85716 Unterschleißheim
Tel.: 089/ 370 610 020
eMail: mraeck@vmware.com
www.vmware.de

axicom cohn&wolfe
Hans-Jürgen Wieneke
Junkersstr.1
82178 Puchheim
Tel.: 089/800908-13
Fax: 089/800908-10
eMail: hj.wieneke@axicom.de
www.axicom.de