VMware vSphere Storage Appliance vereinfacht die IT bei kleinen und mittelständischen Unternehmen

  Effizienz, Agilität und Business Continuity haben bei Firmen größte Priorität  

 

München, 13. Juli 2011 – VMware hat mit vSphere Storage Appliance ein neues Produkt für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) herausgebracht, das die in VMware vSphere integrierten Business Continuity-Fähigkeiten und Funktionen für automatisiertes Ressourcen-Management, enthält. Die VMware vSphere Storage Appliance reduziert den finanziellen und technischen Aufwand für die Storage-Verwaltung unter anderem dadurch, dass sie interne Massenspeicher der Server in gemeinsam genutzte Storage Pools umwandelt und dadurch Kosten und Komplexität von Shared Storage eliminiert.

Mehr als 75 Prozent der kleinen und mittelgroßen Unternehmen werden laut einer Gartner-Untersuchung  (Oktober 2010) bis zum Jahr 2012 einen Großteil ihrer Server virtualisiert haben. Disaster Recovery ist hierbei der treibende Faktor. Bislang mussten Betriebe, die die in vSphere eingebauten Fähigkeiten wie Hochverfügbarkeit und automatisiertem Ressourcen-Management nutzen wollten, auf Shared Storage Hardware zurückgreifen – eine teure und oftmals auch recht komplizierte Notlösung.

Da die neue VMware vSphere Storage Appliance internen Massenspeicher der Server in gemeinsam genutzte Storage Pools umwandelt, gehört dieses Problem nun der Vergangenheit an. KMUs profitieren fortan von den vSphere-Funktionen High Availability, vMotion und Distributed Resource Scheduler (DRS). Die Lösung ist durch ein paar Mausklicks einfach zu installieren und zu konfigurieren und es sind keine speziellen Storage-Kenntnisse notwendig.

Features und Nutzen von VMware vSphere Storage Appliance

Die Vorteile der VMware vSphere Storage Appliance im Überblick:

  • Schnelle Installation mit wenigen Mausklicks
  • Einfaches Management von Server und Storage von einer zentralen und bekannten Konsole, auch dank der Anbindung an VMware vCenter Server
  • VMware vSphere High Availability ohne Shared Storage Hardware: Die Software läuft als virtuelle Appliance auf VMware vSphere Server-internen Storage wird in einen virtuellen Pool geschützter Shared Storage zusammengefasst, ohne das zusätzliche Hardware-Ausstattung benötigt wird. Da VMware vSphere Storage Appliance auf verschiedenen Servern parallel läuft, wird sichergestellt, dass Daten bei jedweder Arbeitslast, auch bei einem Ausfall eines Servers innerhalb des Clusters, verfügbar sind.
  • Die VMware vSphere Storage Appliance bietet kleinen und mittelständischen Betrieben die ganze Rechenzentrums-Performance und -Effizienz, von denen auch große Unternehmen profitieren. Dank der Pooling-Kapazitäten wird bestehende Hardware optimal genutzt. Dank der intelligenten „Set it and forget it“  Automationsfeatures von vSphere sowie von vMotion und Distributed Resource Sheduler können Service Levels garantiert eingehalten werden.

„Mit der Einführung der VMware vSphere Storage Appliance können nun auch kleine und mittelgroße Unternehmen von den positiven Effekten der Virtualisierung, Business Continuity und Kosteneffizienz, profitieren“, sagt Martin Niemer, Director SMB Solution Marketing, VMware EMEA. „Business Continuity und Disaster Recovery gehören zu den Hauptprioritäten unserer KMU-Kunden. Dank der Automatisierungsfunktionen von vSphere ohne notwendigen Shared Storage können sie diese wichtigen Kernbereiche sicher und kostenoptimiert abdecken. Durch die zusätzliche Integration von vSphere Storage vMotion ist der Übergang auch ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs möglich.“

Ausgezeichnete Virtualisierung und Cloud Computing für KMUs

KMUs repräsentieren nicht nur das am schnellsten wachsende Segment innerhalb der VMware-Kunden, zugleich entscheidet sich auch die Mehrheit aller KMUs weltweit für die Virtualisierung mit VMware. In den vergangenen zwei Jahren hat sich die Anzahl der mittelständischen VMware-Kunden durch die Einführung von Lösungen und Dienstleistungen, die speziell auf die besonderen Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen zugeschnitten sind, verdreifacht. VMware bietet Unternehmen jeder Größe ein umfassendes Portfolio an Virtualisierungs- und Cloud-Computing-Angeboten, wie unter anderem:

VMware bietet All-in-one-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen mit den unterschiedlichsten Ansprüchen. Bei geringen Investitionskosten ermöglichen die VMware vSphere Essentials und Essentials Plus Kits kleinen Betrieben die Konsolidierung ihrer Workloads, verbesserte Verfügbarkeit und eine zentrale Verwaltung ihrer IT-Umgebung. VMware Midsize Business Acceleration Kits bieten KMUs eine skalierbare, full-featured Virtualisierungsplattform mit richtlinienbasierter Automatisierung, um Service Levels sicherzustellen, sowie die Möglichkeit, erweiterte Management-Funktionen wie Multi-Site-Failover-Schutz hinzuzufügen.

VMware Go ist ein kostenloser, webbasierte IT-Service für ein vereinfachtes Aufgaben-Tracking sowie Bestands-und Sicherheitsdienste. Zudem fungiert VMware Go als Installations- und Konfigurationshilfe für den VMware vSphere Hypervisor.

  • VMware Go Pro

VMware Go Pro ist ein umfassender Cloud-Service, der es kleinen und mittelständischen Unternehmen ermöglicht, ihre physikalische und virtuelle IT-Infrastruktur zu konsolidieren, verwalten und zu kontrollieren. Ab heute ist die Vorbestellung zu VMware Go Pro möglich. Der Service bietet die Möglichkeit, virtuelle und physikalische Infrastrukturen zentral von einer Stelle zu verwalten. So wird das IT-Management drastisch vereinfacht, so dass sich das IT-Personal der Betriebe wichtigen Projekten widmen kann, anstatt wertvolle Zeit mit Routineaufgaben zu verschwenden.

Der VMware vSphere Hypervisor ist die naheliegendste Eingangstür in die virtuelle Welt – und noch dazu kostenlos. Basierend auf VMware ESXi, setzt die VMware Hypervisor-Architektur den weltweiten Standard für Zuverlässigkeit, Leistung und volle partnerschaftliche Unterstützung. Der VMware vSphere Hypervisor ermöglicht es Kunden, Anwendungen auf wenigen Servern zu konsolidieren, wodurch sich Einsparungen bei Hardware-, Stromversorgungs-, Kühlungs- und Verwaltungskosten ergeben.

  Größtes Virtualisierungs-Partnerökosystem

Mit mehr als 25.000 Technologiepartnern, Solution Providern, Distributoren, Dienstleistern und Systemintegratoren sowie allen großen Hardware-Herstellern der Welt, verfügt VMware über das breiteste und robuste Partnernetzwerk der gesamten Industrie. Dieses breite Ökosystem bietet KMUs und Remote Office Branch Office (ROBO)-Kunden eine Vielzahl von Servern, Speichersystemen, Netzwerken und Applikationen, die mit den VMware-Lösungen zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen. Darüber hinaus bieten die VMware vCloud Partner spezielle Business Continuity und Disaster Recovery-Lösungen für kleinen und mittelgroßen Unternehmen als externe Cloud-Dienste.

Die VMware Cloud Infrastructure Suite wird von mehr als 25.000 Partnern weltweit unterstützt, darunter Technologiepartner, Independent Software Vendors (ISV), Beratungsunternehmen, Dienstleister und Systemintegratoren sowie alle großen, international tätigen Hardwarehersteller. VMwares Partnerumfeld entwickelt sich permanent weiter und stellt sich den immer neuen Herausforderungen, die sich aus der technologischen Vorreiterrolle von VMware in Bezug auf Virtualisierungs- und Cloud-Lösungen ergeben.

Informationen zum umfassenden Partnerökosystem von VMware:

  http://www.vmware.com/company/de/news/releases/vmw-cloud-infrastructure-eco-071211.html

Preise und Verfügbarkeit

Die VMware vSphere Storage Appliance wird im dritten Quartal 2011 zu einem Preis von 5,995 US-Dollar verfügbar sein. Dann wird VMware zudem ein limitiertes Promotionsangebot für kleine und mittelständische Unternehmen anbieten, das VMware vSphere und die vSphere 5 Essentials zusammen für 7.995 US-Dollar anbietet, ein Rabatt von 40 Prozent auf den Listenpreis von VMware vSphere Storage Appliance.

 Zusätzliche Informationen

Über VMware

VMware bildet mit seinen Lösungen für die Virtualisierung und Cloud-Infrastrukturen die Basis für das Computing von morgen. Unternehmen jeder Größe haben mit Virtualisierungslösungen von VMware die Möglichkeit, ihre IT zu verschlanken und im Management zu vereinfachen sowie im Hinblick auf Prozesse und künftige Geschäftsentwicklungen flexibel und hochverfügbar zu gestalten – egal ob auf externen oder eigenen Plattformen. Kunden vertrauen der führenden Virtualisierungsplattform VMware vSphere, um Investitionen und laufende Ausgaben einzusparen, Business Continuity zu garantieren, ein höheres Sicherheitsniveau zu erreichen und ökologische Ziele wie Energieeinsparung umzusetzen. Mit mehr als 250.000 Kunden, über 25.000 Partnern und einem Umsatz von 2,9 Milliarden US-Dollar in 2010 ist VMware weltweiter Marktführer für Virtualisierung, das Thema mit fortwährend oberster Priorität für CIOs.

VMware hat seinen Firmenhauptsitz in Palo Alto, Kalifornien. Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden Sie unter www.vmware.de.


Weitere Informationen

 

VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Direktor Marketing Central Region
Sonja Reindl-Hager
Freisinger Straße 3
85716 Unterschleißheim
089 - 370 617 020
sonja@vmware.com
www.vmware.de  

 

Pressekontakt

Maisberger GmbH

Michaela Holzer / Katharina Thiemann

Kirchenstraße 15

81675 München

089 - 41 95 99 - 23 / - 85

089 - 41 95 99 - 12

vmware@maisberger.com

www.maisberger.com