VMware verbessert View und weitere Lösungen im Bereich End-User Computing

Der neue Horizon Application Manager 1.5 und die Beta-Version von VMware Project Octopus ermöglichen einfach und sicher den Zugriff auf Anwendungen, das Teilen von Daten und die Zusammenarbeit von jedem Endgerät aus

München, 2. Mai 2012 – Mit dem heutigen Launch von VMware View 5.1, Horizon Application Manager 1.5 und der Beta-Version von Project Octopus bietet VMware Unternehmen Möglichkeiten für agiles, produktives und vernetztes End-User Computing.

„Unsere Kunden sind auf der Suche nach Lösungen, die die aktuellen Hürden der Technologie abbauen und den Fokus mehr darauf legen, dass Services von jedem Endgerät und jedem Ort aus genutzt werden können“, sagt Holger Temme, Manager End User Computing Business Central Europe und RUME bei VMware. „VMware View 5.1 und unser wachsendes Portfolio an Cloud-Lösungen erfüllen das Bedürfnis nach vereinfachter Technologie, effizienterer Verwaltung und besserer Vernetzung der Mitarbeiter.“

Das VMware End-User Computing-Portfolio hilft Unternehmen ein Computing-Model zu schaffen, das sich mehr auf den Nutzer fokussiert. Hierbei können Unternehmen Hybrid Cloud-Ressourcen aufbauen und gleichzeitig eine sichere und verwaltbare Umgebung aufrechterhalten. Dies ermöglicht Mitarbeitern einen neuen Weg der Kollaboration über unterschiedliche Anwendungen und Geräte hinweg – genau wann und wo sie es benötigen.

„PCs beherrschen heute nicht mehr allein den Markt – eine neue Generation an Endgeräten ist auf dem Vormarsch“, sagt Stephen Kleynhans, Research Vice President bei Gartner. „Die Cloud-Ära bietet Nutzern ein neues Level an Flexibilität mit den Geräten, die sie für ihre täglichen Aktivitäten nutzen. Zeitgleich unterstützt sie die Stärken der einzelnen Endgeräte. Diese Flexibilität macht Nutzer nicht nur produktiver, sondern auch glücklicher. Das bedeutet allerdings vor allem, dass Unternehmen überdenken müssen, wie sie ihren Nutzern Anwendungen und Services bereitstellen.“ 

Ihre persönliche Cloud: Eine neue Art zu arbeiten
Aufbauend auf VMware vSphere, bringt VMware ein umfassendes Portfolio an Technologien auf den Markt. Diese helfen IT-Organisationen ein agileres, produktiveres und vernetzteres Unternehmen aufzubauen:

  • VMware View 5.1: Einfacheres Aufsetzen von Desktops – VMware View 5.1 ermöglicht weiterhin die beste End-User Erfahrung, vereinfacht gleichzeitig die Verwaltung großer Deployments und reduziert die Total Cost of Ownership (TCO), die mit einer virtualisierten Desktop-Infrastruktur verbunden ist, um bis zu 50 Prozent. 
    • Verminderte TCO – Neue Speicher-Fähigkeiten in VMware View 5.1, ermöglicht durch den VMware View Storage Accelerator, reduzieren die Kosten für Shared Storage durch eine optimierte Auslastung. Eine technische Vorschau  auf VMware View Composer Array Integration (VCAI) unterstützt die nativen Cloning-Fähigkeiten in den Storage Arrays um Speicherprozesse zu entlasten und so die Bereitstellungsgeschwindigkeit zu verbessern. Zusätzlich ist VMware View Persona Management nun auch auf physikalische Desktops ausgeweitet, so dass Benutzereinstellungen über alle Windows-Endgeräte hinweg erhalten und die Migration von physikalischen zu virtuellen Desktops verbessert werden kann.
    • Vereinfachte Verwaltung und verbesserte IT-Kontrolle – Erweiterungen in VMware View 5.1 ermöglichen Unternehmen die wichtigsten IT-Prozesse wie zum Beispiel Bereitstellung, Konfigurationsverwaltung, Connection Brokering, Richtliniendurchsetzung, Leistungskontrolle sowie Zuweisung von Anwendungen über eine einzige Managementkonsole zu straffen. Mit VMware View können Unternehmen zudem ihre Sicherheit und Compliance zu verbessern, indem Daten ins Rechenzentrum verschoben werden. So werden Endpoint Security und Richtlinienkonfiguration erzwungen und Antivirus-Prozesse verbessert.
    • Beste „Virtual Desktop“-Erfahrung – VMware View 5.1 besitzt einen neuen UBS-Stack, der die Unterstützung für Endgeräte verbessert. Zeitgleich bietet die Integration von RADIUS Zwei-Faktor-Authentisierung Endnutzern und Unternehmen größere Wahlmöglichkeiten in Bezug auf Sicherheit. Mittels PCoIP verbindet sich VMware View mit dem Netzwerk des Nutzers und bietet eine hochwertige, individuell angepasste Desktop-Erfahrung über LAN und WAN. Nutzer können sich von einer Vielzahl an mobilen und stationären Endgeräten aus mit ihrem VMware View-Desktop verbinden. Zu den unterstützten Geräten gehören Mac-, Windows- und Linux-Desktops, Thin- oder Zero-Clients, Apple iPad-, Android- oder Amazon Kindle Fire-Tablets.

Mehr Informationen über VMware View 5.1 finden sich unter: http://bit.ly/VMware_View_Backgrounder

  • VMware vCenter Operations for View: Einblick in die Cloud-Infrastruktur – Angeboten als Erweiterung von VMware View, ermöglicht VMware vCenter Operations for View Administratoren einen umfassenden Einblick in die Desktop-Leistung, lokalisiert und behebt schnell Probleme, optimiert Ressourcenauslastung und adressiert proaktiv mögliche Probleme in Echtzeit.
  • VMware Horizon Application Manager: Ihr persönlicher Cloud-Broker – Angeboten als virtuelle on-premise Appliance, ist der VMware Horizon Application Manager 1.5 ein Tool, um Nutzern zentral und richtlinienkonform Zugang zu Anwendungen, virtuellen Desktops und Datenressourcen zu vermitteln. Aufbauend auf den Fähigkeiten zur Anwendungsvirtualisierung von VMware Thin App, hilft der Horizon Anwendungs-Katalog bei der Überführung diverser Anwendungsarten in einen einzigen, einheitlichen Katalog. Zusätzlich bietet der VMware Horizon-Arbeitsbereich eine gleichbleibend einfache Bedienoberfläche über Public und Private Clouds und weitere Endgeräte hinweg. Mehr Informationen zum VMware Horizon Manager finden sich unter: http://bit.ly/VMware_Horizon_Application_Manager_Backgrounder
  • VMware Project Octopus: Ihre persönliche Daten-Cloud – Verfügbar später in Q2/2012 für qualifizierte Kundentests, können Unternehmensmitarbeiter mithilfe von VMware Project Octopus Daten sicher miteinander teilen und austauschen. Bereitgestellt on-premise oder über VMware Service Provider ermöglicht Project Octopus IT-Administratoren, eine richtlinienbasierte Nutzung von Usern einzurichten und einen Compliance-gerechten Datenzugriff auch für externe Mitarbeiter aufzusetzen. Zusätzliche Informationen zu VMware Project Horizon finden sich unter: http://bit.ly/VMware_Octopus_Backgrounder
  • VMware Personal Cloud-Anwendungen: Teile mehr, sende weniger – VMware Cloud-Anwendungen wie VMware Zimbra und VMware Socialcast, verbinden Mitarbeiter mit dem Wissen, den Ideen und den Ressourcen ihres Unternehmens, die sie benötigen um besser zu arbeiten. Die neue Version Zimbra 7.2 unterstützt jetzt Secure/Multipurpose Internet Mail Extensions (S/MIME) für den Einsatz im öffentlichen Sektor, der auf Verschlüsslungstechnologien angewiesen ist. Zusätzliche Informationen zu VMware Zimbra 7.2 finden sich unter: http://bit.ly/VMware_Zimbra_72_Backgrounder

Professionelle Services für den End-User
VMware Professional Services bieten vor Ort, End-to-End Beratungsservices sowohl für Kunden, die am nutzerorientierten Anwendungs- und Datenlieferungsmodel interessiert sind und. Mehr Informationen zu VMware Professional Services finden sich unter:
http://www.vmware.com/de/services/consulting/desktop.html

Verfügbarkeit
VMware View 5.1 und die weiteren Lösungen im Bereich End-User Computing werden voraussichtlich noch in Q2/2012 verfügbar sein.

Weitere Informationen


Über VMware
VMware, der weltweit führende Anbieter von Virtualisierungs- und Cloud-Infrastruktur-Lösungen, ermöglicht Unternehmen jeder Größe im Cloud-Zeitalter größtmögliche Erfolge zu erzielen. Dank der Virtualisierungs- und Cloud-Technologien von VMware werden nicht nur IT-Umgebungen verschlankt, sondern auch deren Management vereinfacht und im Hinblick auf Prozesse und künftige Geschäftsentwicklungen flexibel und hochverfügbar gestaltet. Mit einem Umsatz von 3,77 Milliarden US-Dollar im Jahr 2011 verfügt VMware über ein globales Partnernetzwerk aus 25.000 Partnern und über 300.000 Kunden.
Das Software-Unternehmen hat seinen Firmenhauptsitz im kalifornischen Palo Alto, mit Niederlassungen über den ganzen Globus. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München-Unterschleißheim. Weitere Informationen finden Sie unter www.vmware.com/de.


Weitere Informationen

VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Eva Schönleitner
Senior Director Marketing VMware Central & Eastern Europe
Freisinger Straße 3
85716 Unterschleißheim
089 - 370 617 020
eschoenleitner@vmware.com
www.vmware.com/de

Pressekontakt

Maisberger GmbH
Michaela Holzer / Katharina Thiemann
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 - 41 95 99 - 23 / - 85
089 - 41 95 99 - 12
vmware@maisberger.com
www.maisberger.com